Flugplatz Berching

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flugplatz Berching
Flugplatz Berching (Bayern)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code EDNI
Koordinaten

49° 7′ 54″ N, 11° 26′ 36″ OKoordinaten: 49° 7′ 54″ N, 11° 26′ 36″ O

389 m (1276 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 3 km nördlich von Berching
Straße B299
Basisdaten
Betreiber Dorothea Krems
Start- und Landebahn
02/20 850 m × 25 m Gras



i7

i11 i13

BW

Der Flugplatz Berching ist ein Sonderlandeplatz nördlich der Stadt Berching im Tal der Sulz.

Er liegt unmittelbar neben dem Main-Donau-Kanal und dient hauptsächlich dem Segelflug. Der Platz verfügt über eine 850 Meter lange und 25 Meter breite Graspiste.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Platz wurde 1980 auf private Initiative hin errichtet und erhielt 2001 die Zulassung der ICAO als Sonderlandeplatz[1] für Segelflugzeuge, Motorsegler und Motorflugzeuge mit einem Höchstabfluggewicht von bis zu zwei Tonnen.[2] Im Jahr 2007 wurde der Betrieb eingestellt.[1] Eine 2009 geplante Wiederaufnahme des Flugbetriebes durch einen anderen Betreiber stieß auf Widerstände in der Bevölkerung.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Flugplatz Berching bei Oberpfalz-Luftbild.de
  2. AIP VFR, Deutsche Flugsicherung, 2018
  3. Pressebericht Nordbayern.de von 2009