Flugplatz Gunzenhausen-Reutberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flugplatz Gunzenhausen-Reutberg
Flugplatz Gunzenhausen-Reutberg.JPG
Kenndaten
ICAO-Code EDMH
Koordinaten

49° 6′ 43″ N, 10° 46′ 51″ OKoordinaten: 49° 6′ 43″ N, 10° 46′ 51″ O

485 m (1591 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 1 km westlich von Gunzenhausen
Bahn Bahnhof Gunzenhausen, etwa 3 km
Basisdaten
Eröffnung 1952
Betreiber Flugsportvereinigung „Gelbe Bürg“ Gunzenhausen e. V.
Start- und Landebahn
06/24 725 m × 15 m Asphalt



i7

i11 i13

Der Flugplatz Gunzenhausen-Reutberg (ICAO-Code: EDMH) ist ein deutscher Flugplatz im Gunzenhäuser Stadtteil Reutberg, gelegen im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in Nordbayern. Der Flugplatz liegt etwa 2 km östlich des Zentrums von Gunzenhausen und ist als Sonderlandeplatz klassifiziert.

Flugbetrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landen dürfen Motorflugzeuge bis 2000 kg, Motorsegler, Segelflugzeuge und Ultraleichtflugzeuge.

Der ortsansässige Flugsportverein besitzt vier Segelflugzeuge, davon eine doppelsitzige Schleicher ASK 21, zwei einsitzige Schleicher ASW 20 und einen einsitzigen Schempp-Hirth Discus CS. Der Flugplatz bietet mit seinen vier Segelflugzeugen gute Schulungs- und Überlandflugbedingungen. Der Verein besitzt auch zwei Motorflugzeuge und ein Ultraleichtflugzeug. Eine Cessna 172 für Motorflugschulung, eine Robin DR400 für Flugzeugschlepps der Segelflugzeuge und eine Pioneer 200 von Alpi Aviation.

Rundflüge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Flugsportvereinigung veranstaltet auch Rundflüge im nahen fränkischen Seenland – hierbei stehen die drei Motorflugzeuge sowie das doppelsitzige Segelflugzeug zur Verfügung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Flugplatz Gunzenhausen-Reutberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien