Flugplatz Mühldorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flugplatz Mühldorf
Flugplatz Mühldorf (Bayern)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code EDMY
Koordinaten
48° 16′ 45″ N, 12° 30′ 17″ OKoordinaten: 48° 16′ 45″ N, 12° 30′ 17″ O
404 m (1325 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 2,2 km nördlich von Mühldorf am Inn
Basisdaten
Betreiber Fliegerclub Mühldorf e. V.
Start- und Landebahn
26-08 850 m × 20 m Asphalt

Der Flugplatz Mühldorf liegt zwei Kilometer nördlich von Mühldorf am Inn im Landkreis Mühldorf (im Gebiet der Stadt Mühldorf am Inn und der Gemeinde Mettenheim). Er ist als Sonderlandeplatz klassifiziert und für Flugzeuge bis 5700 kg zugelassen. Für den Sonderflugbetrieb wurde die 850 m lange Piste um 250 m Richtung Osten verlängert. Diese Verlängerung ist allerdings für den regulären Betrieb nicht zugelassen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zweiten Weltkrieg bereits betrieb die Luftwaffe in Mühldorf einen Fliegerhorst, den die Amerikaner nach der Besetzung als Airfield R.83 bezeichneten.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2001 verfügt der Flugplatz über eine Schlechtwetter-Befeuerung einschließlich Schwellenblitzern. Das ehemalige Rundumlicht des früheren Münchner Flughafens in Riem ist heute auf dem Mühldorfer Tower im Einsatz.

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gelände werden zwei Flugschulen betrieben, die über ein gutes Dutzend Motorflugzeuge, Motorsegler und Segelflugzeuge verfügen. Der Air Service Mühldorf führt als luftfahrttechnischer Betrieb Wartungen an Flugzeugen bis 2000 kg durch. Der Deutsche Wetterdienst unterhält im Tower eine Geschäftsstelle.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]