Kronweiler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Kronweiler
Kronweiler
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Kronweiler hervorgehoben

Koordinaten: 49° 40′ N, 7° 16′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Birkenfeld
Verbandsgemeinde: Birkenfeld
Höhe: 300 m ü. NHN
Fläche: 3,51 km2
Einwohner: 319 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 91 Einwohner je km2
Postleitzahl: 55767
Vorwahl: 06787
Kfz-Kennzeichen: BIR
Gemeindeschlüssel: 07 1 34 048
Adresse der Verbandsverwaltung: Schneewiesenstraße 21 55765 Birkenfeld
Website: www.kronweiler.de
Ortsbürgermeister: Jochen Bier
Lage der Ortsgemeinde Kronweiler im Landkreis Birkenfeld
HorbruchKrummenau (Hunsrück)WeitersbachGösenrothSchwerbachOberkirnHausen (Hunsrück)RhaunenStipshausenHottenbachHellertshausenSchaurenAsbachSulzbach (Hunsrück)BollenbachBundenbachBaumholderFrauenbergReichenbachHeimbachRuschbergBerglangenbachFohren-LindenBerschweiler bei BaumholderMettweilerEckersweilerRohrbachRückweilerHahnweilerLeitzweilerSienSienhachenbachSchmidthachenbachOberreidenbachMittelreidenbachDickesbachFischbachBergenBerschweiler bei KirnHintertiefenbachGerachNiederwörresbachNiederhosenbachGriebelschiedSonnschiedWickenrodtHerrsteinOberwörresbachVeitsrodtHerbornMörschiedBreitenthalOberhosenbachWeidenVollmersbachKempfeldKirschweilerBruchweilerAllenbachWirschweilerLangweiler (bei Idar-Oberstein)Idar-ObersteinSensweilerHettenrodtMackenrodtSiesbachLeiselSchwollenHattgensteinOberhambachRinzenbergBörfinkBuhlenbergAbentheuerBrücken (bei Birkenfeld)AchtelsbachMeckenbachEllweilerDambachGimbweilerHoppstädten-WeiersbachDienstweilerNohenBirkenfeld (Nahe)EllenbergGollenbergRimsbergSchmißbergElchweilerNiederhambachNiederbrombachKronweilerSonnenberg-WinnenbergOberbrombachRötsweiler-NockenthalWilzenberg-HußweilerSaarlandLandkreis Trier-SaarburgLandkreis Bernkastel-WittlichRhein-Hunsrück-KreisLandkreis Bad KreuznachLandkreis KuselKarte
Über dieses Bild

Kronweiler ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Birkenfeld an.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kronweiler liegt am Oberlauf der Nahe im südwestlichen Hunsrück. In der Ortschaft mündet der vom Idarwald herkommende Schwollbach in die Nahe.

Zu Kronweiler gehört auch die Siedlung Hangelbösch und der Wohnplatz Alte Schleife.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde im Jahr 1360 erstmals urkundlich erwähnt. Er war Teil der Hinteren Grafschaft Sponheim.

Bevölkerungsentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Kronweiler, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[3]

Jahr Einwohner
1815 128
1835 177
1871 268
1905 318
1939 376
Jahr Einwohner
1950 434
1961 465
1970 458
1987 395
1993 390
Jahr Einwohner
1997 386
2005 346
2011 328
2017 321
2019 319[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat in Kronweiler besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[4]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jochen Bier wurde am 24. Juni 2019 Ortsbürgermeister von Kronweiler.[5] Bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 war er mit einem Stimmenanteil von 93,33 % für fünf Jahre gewählt worden.[6]

Biers Vorgänger Harald Benzel hatte das Amt zehn Jahre ausgeübt, war 2019 aber nicht erneut als Bürgermeisterkandidat angetreten.[7]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen von Kronweiler
Blasonierung: „Unter rot-silbern geschachtem Schildhaupt in Blau ein silberner Wellenschrägbalken, darüber eine goldene Krone.“

Es wurde 1964 vom rheinland-pfälzischen Innenministerium genehmigt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Nordwesten verläuft die Bundesstraße 41 und im Süden die Bundesautobahn 62. Im Ort ist ein Bahnhof der Nahetalbahn zwischen Saarbrücken und Bingen am Rhein.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kronweiler – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2019, Kreise, Gemeinden, Verbandsgemeinden (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile. Stand: Januar 2020. S. 28 (PDF; 1 MB).
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz: Mein Dorf, meine Stadt. Abgerufen am 28. Februar 2020.
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2019, Stadt- und Gemeinderatswahlen.
  5. Harald Benzel: Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Kronweiler. Einladung. In: Birkenfelder Anzeiger, Ausgabe 25/2019. Linus Wittich Medien GmbH, abgerufen am 18. September 2020.
  6. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Direktwahlen 2019. siehe Birkenfeld, Verbandsgemeinde, 16. Ergebniszeile. Abgerufen am 18. September 2020.
  7. Axel Munsteiner: Neuer Ortbürgermeister von Kronweiler spricht über seine Ziele: Glockenberg ist erstes großes Projekt. In: Nahe-Zeitung. Mittelrhein-Verlag GmbH, Koblenz, 4. August 2019, abgerufen am 18. September 2020 (Nur Artikelanfang frei zugänglich).