Olympische Sommerspiele 1988/Teilnehmer (Ungarn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

HUN

HUN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
11 6 6

Ungarn nahm an den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul mit einer Delegation von 188 Athleten (152 Männer und 36 Frauen) an 135 Wettkämpfen in 20 Sportarten teil. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Kanute István Vaskuti.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxen Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Fechten Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Imre Bujdosó
    Säbel, Einzel: 19. Platz
    Säbel, Mannschaft: Gold Gold
  • Zsolt Érsek
    Florett, Einzel: 5. Platz
    Florett, Mannschaft: Bronze Bronze
  • Róbert Gátai
    Florett, Einzel: 14. Platz
    Florett, Mannschaft: Bronze Bronze
  • Pál Szekeres
    Florett, Einzel: 28. Platz
    Florett, Mannschaft: Bronze Bronze

Frauen

  • Edit Kovács
    Florett, Einzel: 16. Platz
    Florett, Mannschaft: Bronze Bronze

Gewichtheben Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Andor Szanyi
    I. Schwergewicht: Silber Silber wegen Dopings disqualifiziert

Handball Handball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • 4. Platz

Judo Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Kanu Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Attila Ábrahám
    Kajak-Zweier, 500 Meter: Bronze Bronze
    Kajak-Vierer, 1000 Meter: Gold Gold
  • Ferenc Csipes
    Kajak-Einer, 1000 Meter: 9. Platz
    Kajak-Zweier, 500 Meter: Bronze Bronze
    Kajak-Vierer, 1000 Meter: Gold Gold
  • Zsolt Gyulay
    Kajak-Einer, 500 Meter: Gold Gold
    Kajak-Vierer, 1000 Meter: Gold Gold

Frauen

  • Rita Kőbán
    Kajak-Einer, 500 Meter: 4. Platz
    Kajak-Vierer, 500 Meter: Silber Silber
  • Erika Mészáros
    Kajak-Zweier, 500 Meter: 4. Platz
    Kajak-Vierer, 500 Meter: Silber Silber
  • Éva Rakusz
    Kajak-Zweier, 500 Meter: 4. Platz
    Kajak-Vierer, 500 Meter: Silber Silber

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • György Bakos
    110 Meter Hürden: Viertelfinale
    4 x 100 Meter: 8. Platz
  • Attila Kovács
    100 Meter: Halbfinale
    200 Meter: Viertelfinale
    4 x 100 Meter: 8. Platz

Frauen

Moderner Fünfkampf Moderner Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Straßenradsport Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Miklós Somogyi
    4000 Meter Einerverfolgung: 1. Runde
    Punktefahren: 10. Platz

Rhythmische Sportgymnastik Rhythmische Sportgymnastik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Ringen Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Jenő Bódi
    Federgewicht, griechisch-römisch: 4. Platz
  • László Klauz
    Superschwergewicht, griechisch-römisch: 5. Platz
    Superschwergewicht, Freistil: 4. Runde

Rudern Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Schießen Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Sándor Bereczky
    Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 32. Platz
    Kleinkaliber, liegend: 45. Platz
  • Attila Záhonyi
    Luftgewehr: 6. Platz
    Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 11. Platz
    Kleinkaliber, liegend: Bronze Bronze

Offene Klasse

Frauen

  • Éva Fórián
    Luftgewehr: 12. Platz
    Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 26. Platz
  • Éva Joó
    Luftgewehr: 11. Platz
    Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 20. Platz

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Norbert Ágh
    200 Meter Freistil: 37. Platz
    1500 Meter Freistil: 28. Platz
  • Tamás Darnyi
    200 Meter Rücken: disqualifiziert im Vorlauf
    200 Meter Lagen: Gold Gold
    400 Meter Lagen: Gold Gold
  • Tamás Deutsch
    100 Meter Rücken: 28. Platz
    200 Meter Rücken: 14. Platz
    4 x 100 Meter Lagen: 16. Platz
  • Valter Kalaus
    400 Meter Freistil: 10. Platz
    1500 Meter Freistil: 15. Platz
    4 x 100 Meter Lagen: 16. Platz
  • Péter Szabó
    200 Meter Brust: 8. Platz
    200 Meter Lagen: 23. Platz

Frauen

  • Judit Csabai
    400 Meter Freistil: 29. Platz
    800 Meter Freistil: 23. Platz

Segeln Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Tennis Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Tischtennis Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Turnen Turnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Zsolt Borkai
    Einzelmehrkampf: 43. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Boden: 87. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 26. Platz in der Qualifikation
    Barren: 13. Platz in der Qualifikation
    Reck: 24. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 48. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: Gold Gold
  • Csaba Fajkusz
    Einzelmehrkampf: 14. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Boden: 30. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 42. Platz in der Qualifikation
    Barren: 39. Platz in der Qualifikation
    Reck: 9. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 21. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 22. Platz in der Qualifikation
  • György Guczoghy
    Einzelmehrkampf: 8. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Boden: 19. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 18. Platz in der Qualifikation
    Barren: 13. Platz in der Qualifikation
    Reck: 38. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 8. Platz
    Seitpferd: 15. Platz in der Qualifikation
  • Zsolt Horváth
    Einzelmehrkampf: 28. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Boden: 45. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 26. Platz in der Qualifikation
    Barren: 44. Platz in der Qualifikation
    Reck: 38. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 21. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 66. Platz in der Qualifikation
  • Jenő Paprika
    Einzelmehrkampf: 55. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Boden: 61. Paltz in der Qualifikation
    Pferd: 39. Platz in der Qualifikation
    Barren: 76. Platz in der Qualifikation
    Reck: 52. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 56. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 40. Platz in der Qualifikation
  • Balázs Tóth
    Einzelmehrkampf: 89. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Boden: 79. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 89. Platz in der Qualifikation
    Barren: 89. Platz in der Qualifikation
    Reck: 15. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 89. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 89. Platz in der Qualifikation

Frauen

  • Zsuzsa Csisztu
    Einzelmehrkampf: 47. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Boden: 66. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 38. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 36. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 44. Platz in der Qualifikation
  • Andrea Ladányi
    Einzelmehrkampf: 27. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Boden: 41. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 35. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 19. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 49. Platz in der Qualifikation
  • Ágnes Miskó
    Einzelmehrkampf: 87. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Boden: 85. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 88. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 87. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 87. Platz in der Qualifikation
  • Zsuzsa Miskó
    Einzelmehrkampf: 56. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Boden: 66. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 49. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 55. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 49. Platz in der Qualifikation
  • Eszter Óváry
    Einzelmehrkampf: 19. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Boden: 27. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 14. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 49. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 44. Platz in der Qualifikation
  • Beáta Storczer
    Einzelmehrkampf: 23. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Boden: 5. Platz
    Pferd: 27. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 77. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 27. Platz in der Qualifikation

Wasserball Wasserball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • 5. Platz

Wasserspringen Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]