Olympische Winterspiele 2018/Freestyle-Skiing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Freestyle-Skiing bei den
Olympischen Winterspielen 2018
PyeongChang 2018 Winter Olympics.svg
Freestyle skiing pictogram.svg
Information
Austragungsort Korea Sud Bongpyeong-myeon
Wettkampfstätte Phoenix Snow Park
Nationen 27
Athleten 270 (144 Marssymbol (männlich), 126 Venussymbol (weiblich))
Datum 9.–23. Februar 2018
Entscheidungen 10
Sotschi 2014

Bei den XXIII. Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang fanden zehn Wettbewerbe im Freestyle-Skiing statt. Austragungsort sämtlicher Wettkämpfe war der Phoenix Snow Park bei Bongpyeong-myeon.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Kanada Kanada 4 2 1 7
2 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 2 1 4
Schweiz Schweiz 1 2 1 4
4 Frankreich Frankreich 1 1 2
5 Norwegen Norwegen 1 1
Ukraine Ukraine 1 1
Belarus Belarus 1 1
8 China Volksrepublik Volksrepublik China 2 1 3
9 Australien Australien 1 1
10 Olympia Olympische Athleten aus Russland 2 2
11 Vereinigtes Konigreich Großbritannien 1 1
Japan Japan 1 1
Kasachstan Kasachstan 1 1
Neuseeland Neuseeland 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Aerials UkraineUkraine Oleksandr Abramenko China Volksrepublik Jia Zongyang Olympia Ilja Burow
Halfpipe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Wise Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Ferreira Neuseeland Nico Porteous
Moguls Kanada Mikaël Kingsbury AustralienAustralien Matt Graham JapanJapan Daichi Hara
Skicross Kanada Brady Leman Schweiz Marc Bischofberger Olympia Sergei Ridsik
Slopestyle Norwegen Øystein Bråten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nick Goepper Kanada Alex Beaulieu-Marchand
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Aerials Belarus Hanna Huskowa China Volksrepublik Zhang Xin China Volksrepublik Kong Fanyu
Halfpipe Kanada Cassie Sharpe FrankreichFrankreich Marie Martinod Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brita Sigourney
Moguls FrankreichFrankreich Perrine Laffont Kanada Justine Dufour-Lapointe Kasachstan Julija Galyschewa
Skicross Kanada Kelsey Serwa Kanada Brittany Phelan Schweiz Fanny Smith
Slopestyle Schweiz Sarah Höfflin Schweiz Mathilde Gremaud Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Isabel Atkin

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aerials[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Ukraine UKR Oleksandr Abramenko 128,51
2 China Volksrepublik CHN Jia Zongyang 128,05
3 Olympia OAR Ilja Burow 122,17
4 Olympia OAR Pawel Krotow 103,17
5 Kanada CAN Olivier Rochon 098,11
6 Belarus BLR Stanislau Hladtschanka 092,61
7 China Volksrepublik CHN Qi Guangpu 122,17
8 Vereinigte Staaten USA Jonathon Lillis 095,47
9 China Volksrepublik CHN Liu Zhongqing 094,57
10 Australien AUS David Morris 111,95

Datum: 18. Februar 2018, 20:00 Uhr (12:00 Uhr MEZ)

Olympiasieger 2014: Belarus Anton Kuschnir
Weltmeister 2017: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathon Lillis

Halfpipe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Vereinigte Staaten USA David Wise 97,20
2 Vereinigte Staaten USA Alex Ferreira 96,40
3 Neuseeland NZL Nico Porteous 94,80
4 Neuseeland NZL Beau-James Wells 91,60
5 Kanada CAN Noah Bowman 89,40
6 Kanada CAN Mike Riddle 85,40
7 Vereinigte Staaten USA Aaron Blunck 84,80
8 Osterreich AUT Andreas Gohl 68,80
9 Vereinigte Staaten USA Torin Yater-Wallace 65,20
10 Frankreich FRA Thomas Krief 09,80

Datum: 22. Februar 2018, 11:30 Uhr (3:30 Uhr MEZ)

Olympiasieger 2014: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Wise
Weltmeister 2017: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aaron Blunck

Moguls[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Kanada CAN Mikaël Kingsbury 86,63
2 Australien AUS Matt Graham 82,57
3 Japan JPN Daichi Hara 82,19
4 Kanada CAN Marc-Antoine Gagnon 77,02
5 Vereinigte Staaten USA Casey Andringa 75,50
6 Norwegen NOR Vinjar Slåtten 33,61
7 Kasachstan KAZ Pawel Kolmakow 76,10
8 Kasachstan KAZ Dmitri Reicherd 58,64
9 Frankreich FRA Sacha Theocharis 34,49
10 Japan JPN Shō Endō DNF

Datum: 12. Februar 2018, 19:30 Uhr (11:30 Uhr MEZ)

Olympiasieger 2014: Kanada Alexandre Bilodeau
Weltmeister 2017: JapanJapan Ikuma Horishima

Skicross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Kanada CAN Brady Leman
2 Schweiz SUI Marc Bischofberger
3 Olympia OAR Sergei Ridsik
4 Kanada CAN Kevin Drury
5 Schweiz SUI Armin Niederer
6 Frankreich FRA Arnaud Bovolenta
7 Slowenien SLO Filip Flisar
8 Kanada CAN David Duncan
9 Schweiz SUI Alex Fiva
10 Frankreich FRA François Place

Datum: 21. Februar 2018, 13:15 Uhr (5:15 Uhr MEZ)

Olympiasieger 2014: FrankreichFrankreich Jean-Frédéric Chapuis
Weltmeister 2017: SchwedenSchweden Victor Öhling Norberg

Slopestyle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Norwegen NOR Øystein Bråten 95,00
2 Vereinigte Staaten USA Nick Goepper 93,60
3 Kanada CAN Alex Beaulieu-Marchand 92,40
4 Vereinigtes Konigreich GBR James Woods 91,00
5 Kanada CAN Teal Harle 90,00
6 Kanada CAN Evan McEachran 89,40
7 Schweiz SUI Andri Ragettli 85,80
8 Norwegen NOR Ferdinand Dahl 76,40
9 Schweiz SUI Elias Ambühl 73,20
10 Schweiz SUI Jonas Hunziker 66,20

Datum: 18. Februar 2018, 13:15 Uhr (5:15 Uhr MEZ)

Olympiasieger 2014: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joss Christensen
Weltmeister 2017: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten McRae Williams

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aerials[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Punkte
1 Belarus BLR Hanna Huskowa 96,14
2 China Volksrepublik CHN Zhang Xin 95,52
3 China Volksrepublik CHN Kong Fanyu 70,14
4 Belarus BLR Ala Zuper 59,94
5 Australien AUS Laura Peel 55,34
6 Vereinigte Staaten USA Madison Olsen 47,23
7 Olympia OAR Ljubow Nikitina 80,01
8 Olympia OAR Alexandra Orlowa 61,25
9 China Volksrepublik CHN Xu Mengtao 59,25
10 Vereinigte Staaten USA Kiley McKinnon 80,95

Datum: 16. Februar 2018, 20:00 Uhr (12:00 Uhr MEZ)

Olympiasiegerin 2014: Belarus Ala Zuper
Weltmeisterin 2017: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ashley Caldwell

Halfpipe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Punkte
1 Kanada CAN Cassie Sharpe 95,80
2 Frankreich FRA Marie Martinod 92,60
3 Vereinigte Staaten USA Brita Sigourney 91,60
4 Vereinigte Staaten USA Annalisa Drew 90,80
5 Japan JPN Ayana Onozuka 82,20
6 Olympia OAR Walerija Demidowa 80,60
7 Vereinigtes Konigreich GBR Rowan Cheshire 75,40
8 Deutschland GER Sabrina Cakmakli 74,20
9 China Volksrepublik CHN Zhang Kexin 73,00
10 Kanada CAN Rosalind Groenewoud 70,60

Datum: 20. Februar 2018, 10:30 Uhr (2:30 Uhr MEZ)

Olympiasiegerin 2014: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maddie Bowman
Weltmeisterin 2017: JapanJapan Ayana Onozuka

Moguls[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Punkte
1 Frankreich FRA Perrine Laffont 78,65
2 Kanada CAN Justine Dufour-Lapointe 78,56
3 Kasachstan KAZ Julija Galyschewa 77,40
4 Australien AUS Jakara Anthony 75,35
5 Australien AUS Britteny Cox 75,08
6 Kanada CAN Andi Naude DNF
7 Vereinigte Staaten USA Jaelin Kauf 76,03
8 Vereinigte Staaten USA Keaton McCargo 75,79
9 Kanada CAN Audrey Robichaud 74,89
10 Olympia OAR Regina Rachimowa 73,55

Datum: 11. Februar 2018, 19:30 Uhr (11:30 Uhr MEZ)

Olympiasiegerin 2014: Kanada Justine Dufour-Lapointe
Weltmeisterin 2017: AustralienAustralien Britteny Cox

Skicross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 Kanada CAN Kelsey Serwa
2 Kanada CAN Brittany Phelan
3 Schweiz SUI Fanny Smith
4 Schweden SWE Sandra Näslund
5 Frankreich FRA Alizée Baron
6 Schweden SWE Lisa Andersson
7 Schweiz SUI Sanna Lüdi
8 Australien AUS Sami Kennedy-Sim
9 Osterreich AUT Katrin Ofner
10 Frankreich FRA Marielle Berger Sabbatel

Datum: 23. Februar 2018, 13:15 Uhr (5:15 Uhr MEZ)

Olympiasiegerin 2014: Kanada Marielle Thompson
Weltmeisterin 2017: SchwedenSchweden Sandra Näslund

Slopestyle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Punkte
1 Schweiz SUI Sarah Höfflin 91,20
2 Schweiz SUI Mathilde Gremaud 88,00
Vereinigtes Konigreich GBR Isabel Atkin 84,60
4 Vereinigte Staaten USA Maggie Voisin 81,20
5 Norwegen NOR Johanne Killi 76,00
6 Kanada CAN Yuki Tsubota 74,40
7 Vereinigtes Konigreich GBR Katie Summerhayes 71,40
8 Schweden SWE Jennie-Lee Burmansson 65,00
9 Norwegen NOR Tiril Sjåstad Christiansen 60,40
10 Vereinigte Staaten USA Devin Logan 56,80

Datum: 17. Februar 2018, 13:00 Uhr (5:00 Uhr MEZ)

Olympiasiegerin 2014: Kanada Dara Howell
Weltmeisterin 2017: FrankreichFrankreich Tess Ledeux

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]