Russische Frauen-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dmitri Medwedew inmitten der olympischen Silbermedaillengewinner 2008

Die russische Frauen-Handballnationalmannschaft vertritt Russland bei internationalen Turnieren im Frauenhandball.

Die von Ambros Martín trainierte russische Auswahl konnte schon vier Weltmeisterschaften gewinnen, zuletzt bei der WM 2009 in China.

Erfolge bei Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handball-Weltmeisterschaft (WM)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handball-Europameisterschaft (EM)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele (OL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader: Europameisterschaft 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die russische Auswahl bei den Olympischen Spielen 2016

Anna Sedoikina (GK Rostow am Don), Kira Trussowa (GK Astrachanotschka), Polina Kusnezowa (GK Rostow am Don), Darja Samochina (GK Astrachanotschka), Jekaterina Barkalowa (Kuban Krasnodar), Anna Sen (GK Rostow am Don), Jelisaweta Malaschenko (GK Astrachanotschka), Darja Dmitrijewa (GK Lada Toljatti), Jaroslawa Frolowa (Kuban Krasnodar), Irina Nikitina (Swesda Swenigorod), Maja Petrowa (GK Rostow am Don), Ksenija Makejewa (GK Rostow am Don), Anna Kotschetowa (GK Astrachanotschka), Irina Snopowa (GK Astrachanotschka), Anna Wjachirewa (GK Rostow am Don), Antonina Skorobogattschenko (Kuban Krasnodar), Julija Managarowa (GK Rostow am Don), Marina Sudakowa (GK Rostow am Don)[1]

Bekannte ehemalige Nationalspielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Ergebnisse aus russischer Sicht.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
04. April 2004 Riesa 29:29 (12:14) Internationales Vier-Länder-Turnier
22. Oktober 2004 Hameln 24:28 (12:16) Internationales Vier-Länder-Turnier
24. November 2006 Hamar 28:32 (12:12) Møbelringen-Cup in Norwegen
16. Dezember 2006 Stockholm 33:29 (16:13) Europameisterschaft-Halbfinale
04. März 2007 Riesa 29:31 (14:14) Freundschaftsspiel
17. August 2008 Peking 30:29 (16:14) Olympische Sommerspiele-Vorrunde
11. Dezember 2008 Skopje 22:27 (12:14) Europameisterschaft-Hauptrunde
14. Dezember 2008 Skopje 24:21 (17:11) Europameisterschaft-Spiel um Platz 3

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
02. Dezember 2008 Ohrid 31:22 (13:10) Europameisterschaft-Vorrunde

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher gab es noch keine Länderspiele gegen die Schweizer Auswahl.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. rushandball.ru: Состав сборной России на Евро-2018, abgerufen am 27. November 2018