The Weeknd/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Weeknd – Diskografie
The Weeknd (2015)
The Weeknd (2015)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 3
Arrow southwest blue.svgKompilationen 1
Arrow southwest blue.svgMixtapes 3
Arrow southwest blue.svgEPs 1
Arrow southwest blue.svgSingles 44
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 28

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des kanadisch-äthiopischen R&B-Sängers The Weeknd. Den Quellenangaben zufolge verkaufte er in seiner Karriere bisher mehr als 81,9 Millionen Tonträger. Die erfolgreichste Veröffentlichung von The Weeknd ist die Single Starboy mit rund 10,4 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
2013 Kiss Land
Republic Records / XO
DE93
(1 Wo.)DE
CH62
(1 Wo.)CH
UK12
Silber
Silber

(2 Wo.)UK
US2
Gold
Gold

(11 Wo.)US
R&B1
(39 Wo.)R&B
CA2
Gold
Gold

(3 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 6. September 2013
Verkäufe: + 373.000
2015 Beauty Behind the Madness
Republic Records / XO
DE7
Gold
Gold

(22 Wo.)DE
AT7
Gold
Gold

(4 Wo.)AT
CH4
(22 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(92 Wo.)UK
US1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2015US
R&B1
(145 Wo.)R&B
CA1
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2015CA
Erstveröffentlichung: 28. August 2015
Verkäufe: + 2.077.500
2016 Starboy
Republic Records / XO
DE10
Gold
Gold

(26 Wo.)DE
AT23
Platin
Platin

(9 Wo.)AT
CH5
(22 Wo.)CH
UK5
Platin
Platin

(67 Wo.)UK
US1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2016US
R&B1
(103 Wo.)R&B
CA1
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2016CA
Erstveröffentlichung: 25. November 2016
Verkäufe: + 4.365.000

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
2018 My Dear Melancholy,
Republic Records / XO
DE7
(4 Wo.)DE
AT8
(3 Wo.)AT
CH4
(7 Wo.)CH
UK3
Silber
Silber

(10 Wo.)UK
US1
(36 Wo.)US
R&B1
(19 Wo.)R&B
CA1
Gold
Gold

(22 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 30. März 2018
Verkäufe: + 110.000

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
2012 Trilogy
Republic Records / XO
DE90
(1 Wo.)DE
CH58
(1 Wo.)CH
UK37
Gold
Gold

(7 Wo.)UK
US4
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(197 Wo.)US
R&B1
(79 Wo.)R&B
CA5
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(3 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 9. November 2012
Verkäufe: + 828.000

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
2011 House of Balloons
Republic Records / XO
UK
Silber
Silber
UK
R&B37
(2 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 21. März 2011
Verkäufe: + 60.000
weitere Mixtapes
Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2011 Thursday
XO
Erstveröffentlichung: 18. August 2011
Echoes of Silence
XO
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 2011

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen als Leadsänger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
2012 Wicked Games
House of Balloons
UK
Silber
Silber
UK
US53
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(20 Wo.)US
R&B13
(23 Wo.)R&B
CA43
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(17 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 25. September 2012
Verkäufe: + 3.395.000
2013 Live For
Kiss Land
R&B47
(1 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 20. August 2013
feat. Drake
2014 Wanderlust
Kiss Land
CA45
Gold
Gold

(20 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 31. März 2014
Verkäufe: + 40.000
Often
Beauty Behind the Madness
UK65
Gold
Gold

(3 Wo.)UK
US59
Vierfachplatin
×4
Vierfachplatin

(20 Wo.)US
R&B15
(27 Wo.)R&B
CA69
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(20 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 31. Juli 2014
Verkäufe: + 4.790.000
Earned It
Beauty Behind the Madness / Fifty Shades of Grey (O.S.T.)
DE17
Gold
Gold

(24 Wo.)DE
AT21
(20 Wo.)AT
CH7
(38 Wo.)CH
UK4
Platin
Platin

(42 Wo.)UK
US3
Sechsfachplatin
×6
Sechsfachplatin

(43 Wo.)US
R&B1
(31 Wo.)R&B
CA8
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(29 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 23. Dezember 2014
Verkäufe: + 4.875.000
2015 The Hills
Beauty Behind the Madness
DE10
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(50 Wo.)DE
AT31
(34 Wo.)AT
CH23
(34 Wo.)CH
UK3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(57 Wo.)UK
US1
Diamant
Diamant

(48 Wo.)US
R&B1
(44 Wo.)R&B
CA1
Siebenfachplatin
×7
Siebenfachplatin

(48 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2015
Verkäufe: + 5.807.000
Can’t Feel My Face
Beauty Behind the Madness
DE14
Platin
Platin

(41 Wo.)DE
AT14
(35 Wo.)AT
CH8
(39 Wo.)CH
UK3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(54 Wo.)UK
US1
Siebenfachplatin
×7
Siebenfachplatin

(41 Wo.)US
R&B1
(28 Wo.)R&B
CA1
Achtfachplatin
×8
Achtfachplatin

(47 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 5. Juni 2015
Verkäufe: + 6.033.000
In the Night
Beauty Behind the Madness
DE72
(9 Wo.)DE
CH67
(5 Wo.)CH
UK48
Silber
Silber

(11 Wo.)UK
US12
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)US
R&B3
(23 Wo.)R&B
CA12
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 2. November 2015
Verkäufe: + 1.134.500
Acquainted
Beauty Behind the Madness
UK90
(1 Wo.)UK
US60
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)US
R&B21
(31 Wo.)R&B
CA79
Platin
Platin

(1 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 17. November 2015
Verkäufe: + 2.080.000
2016 Starboy
Starboy
DE3
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(32 Wo.)DE
AT8
(26 Wo.)AT
CH2
(35 Wo.)CH
UK2
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(38 Wo.)UK
US1
Siebenfachplatin
×7
Siebenfachplatin

(30 Wo.)US
R&B1
(26 Wo.)R&B
CA1
Neunfachplatin
×9
Neunfachplatin

(39 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 19. September 2016
Verkäufe: + 10.900.000; feat. Daft Punk
I Feel It Coming
Starboy
DE29
Gold
Gold

(27 Wo.)DE
AT23
(26 Wo.)AT
CH7
(37 Wo.)CH
UK9
Platin
Platin

(29 Wo.)UK
US4
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(26 Wo.)US
R&B2
(26 Wo.)R&B
CA10
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(33 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 18. November 2016
Verkäufe: + 5.260.000; feat. Daft Punk
Party Monster
Starboy
DE34
(4 Wo.)DE
AT40
(2 Wo.)AT
CH21
(5 Wo.)CH
UK17
Silber
Silber

(9 Wo.)UK
US16
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(19 Wo.)US
R&B8
(18 Wo.)R&B
CA8
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(20 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 6. Dezember 2016
Verkäufe: + 2.525.000; feat. Lana Del Rey
2017 Reminder
Starboy
DE93
(1 Wo.)DE
CH86
(2 Wo.)CH
UK39
Silber
Silber

(4 Wo.)UK
US31
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(17 Wo.)US
R&B14
(20 Wo.)R&B
CA16
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(20 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2017
Verkäufe: + 2.485.000
Rockin’
Starboy
DE60
(1 Wo.)DE
UK26
(3 Wo.)UK
US44
(2 Wo.)US
R&B20
(2 Wo.)R&B
CA25
Platin
Platin

(4 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 9. Mai 2017
Verkäufe: + 105.000
Die for You
Starboy
UK74
(1 Wo.)UK
US43
Platin
Platin

(3 Wo.)US
R&B19
(8 Wo.)R&B
CA35
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(4 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 19. August 2017
Verkäufe: + 1.160.000
2018 Pray for Me
Black Panther: The Album
DE24
(10 Wo.)DE
AT32
(7 Wo.)AT
CH21
(8 Wo.)CH
UK11
Gold
Gold

(9 Wo.)UK
US7
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)US
R&B4
(20 Wo.)R&B
CA5
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(20 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 2. Februar 2018
Verkäufe: + 2.870.000; mit Kendrick Lamar
Call Out My Name
My Dear Melancholy,
DE7
(7 Wo.)DE
AT11
(5 Wo.)AT
CH8
(11 Wo.)CH
UK7
Gold
Gold

(9 Wo.)UK
US4
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)US
R&B3
(17 Wo.)R&B
CA1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 10. April 2018
Verkäufe: + 2.925.000
2019 Lost in the Fire
Hyperion
DE49
(4 Wo.)DE
AT54
(2 Wo.)AT
CH29
(6 Wo.)CH
UK9
Silber
Silber

(9 Wo.)UK
US27
Gold
Gold

(6 Wo.)US
CA14
Gold
Gold

(17 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2019
Verkäufe: + 775.000; mit Gesaffelstein
Power Is Power
For the Throne (O.S.T.)
CH67
(2 Wo.)CH
UK45
(5 Wo.)UK
US90
(2 Wo.)US
CA50
(4 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 19. April 2019
mit SZA & Travis Scott
Heartless
Single-Track
DE36
(2 Wo.)DE
AT44
(1 Wo.)AT
CH16
(6 Wo.)CH
UK10
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019UK
US1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019US
R&B1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019R&B
CA3
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019CA
Erstveröffentlichung: 27. November 2019
Blinding Lights
Single-Track
DE1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019DE
AT4
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019AT
CH2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019CH
UK4
Silber
Silber

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019UK
US11
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019US
R&B4
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019R&B
CA2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019CA
Erstveröffentlichung: 29. November 2019
Verkäufe: + 300.000
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2015 Where You Belong
Fifty Shades of Grey (O.S.T.)
UK64
(3 Wo.)UK
US95
(1 Wo.)US
R&B31
(2 Wo.)R&B
Charteinstieg: 28. Februar 2015
Angel
Beauty Behind the Madness
R&B38
(3 Wo.)R&B
CA
Gold
Gold
CA
Charteinstieg: 10. September 2015
Verkäufe: + 40.000
As You Are
Beauty Behind the Madness
R&B42
(1 Wo.)R&B
CA
Gold
Gold
CA
Charteinstieg: 10. September 2015
Verkäufe: + 40.000
Real Life
Beauty Behind the Madness
UK72
(2 Wo.)UK
US62
(2 Wo.)US
R&B23
(5 Wo.)R&B
CA69
Gold
Gold

(2 Wo.)CA
Charteinstieg: 10. September 2015
Verkäufe: + 40.000
Prisoner
Beauty Behind the Madness
UK78
(1 Wo.)UK
US47
(3 Wo.)US
R&B16
(4 Wo.)R&B
CA51
Gold
Gold

(2 Wo.)CA
Charteinstieg: 19. September 2015
Verkäufe: + 40.000; feat. Lana Del Rey
Losers
Beauty Behind the Madness
UK91
(1 Wo.)UK
US85
(1 Wo.)US
R&B31
(3 Wo.)R&B
CA88
(1 Wo.)CA
Charteinstieg: 19. September 2015
feat. Labrinth
Dark Times
Beauty Behind the Madness
UK92
(2 Wo.)UK
US91
(3 Wo.)US
R&B33
(6 Wo.)R&B
CA
Gold
Gold
CA
Charteinstieg: 19. September 2015
Verkäufe: + 40.000; feat. Ed Sheeran
Shameless
Beauty Behind the Madness
US79
(2 Wo.)US
R&B27
(3 Wo.)R&B
CA100
Gold
Gold

(1 Wo.)CA
Charteinstieg: 19. September 2015
Verkäufe: + 40.000
2016 Sidewalks
Starboy
DE89
(1 Wo.)DE
AT67
(1 Wo.)AT
UK30
(2 Wo.)UK
US27
(4 Wo.)US
R&B12
(5 Wo.)R&B
CA14
Platin
Platin

(9 Wo.)CA
Charteinstieg: 2. Dezember 2016
Verkäufe: + 80.000; feat. Kendrick Lamar
Six Feet Under
Starboy
DE98
(1 Wo.)DE
UK43
(2 Wo.)UK
US34
(4 Wo.)US
R&B15
(7 Wo.)R&B
CA20
Platin
Platin

(8 Wo.)CA
Charteinstieg: 2. Dezember 2016
Verkäufe: + 80.000
A Lonely Night
Starboy
UK53
(1 Wo.)UK
US69
(1 Wo.)US
R&B37
(2 Wo.)R&B
CA40
Gold
Gold

(3 Wo.)CA
Charteinstieg: 8. Dezember 2016
Verkäufe: + 40.000
True Colors
Starboy
UK55
(1 Wo.)UK
US48
(2 Wo.)US
R&B23
(3 Wo.)R&B
CA32
Platin
Platin

(4 Wo.)CA
Charteinstieg: 8. Dezember 2016
Verkäufe: + 80.000
Love to Lay
Starboy
UK68
(1 Wo.)UK
US71
(1 Wo.)US
R&B39
(2 Wo.)R&B
CA45
Gold
Gold

(2 Wo.)CA
Charteinstieg: 8. Dezember 2016
Verkäufe: + 40.000
Stargirl Interlude
Starboy
UK73
(1 Wo.)UK
US61
(1 Wo.)US
R&B32
(2 Wo.)R&B
CA51
Gold
Gold

(2 Wo.)CA
Charteinstieg: 8. Dezember 2016
Verkäufe: + 40.000; feat. Lana Del Rey
All I Know
Starboy
UK76
(1 Wo.)UK
US46
(2 Wo.)US
R&B21
(2 Wo.)R&B
CA38
Gold
Gold

(4 Wo.)CA
Charteinstieg: 17. Dezember 2016
Verkäufe: + 40.000; feat. Future
Attention
Starboy
UK78
(1 Wo.)UK
US67
(2 Wo.)US
R&B35
(2 Wo.)R&B
CA43
Gold
Gold

(3 Wo.)CA
Charteinstieg: 17. Dezember 2016
Verkäufe: + 40.000
Ordinary Life
Starboy
UK79
(1 Wo.)UK
US72
(2 Wo.)US
R&B40
(2 Wo.)R&B
CA50
Gold
Gold

(2 Wo.)CA
Charteinstieg: 17. Dezember 2016
Verkäufe: + 40.000
Nothing Without You
Starboy
UK81
(1 Wo.)UK
US68
(1 Wo.)US
R&B36
(2 Wo.)R&B
CA46
Gold
Gold

(2 Wo.)CA
Charteinstieg: 17. Dezember 2016
Verkäufe: + 40.000
2018 Try Me
My Dear Melancholy,
DE52
(1 Wo.)DE
AT49
(1 Wo.)AT
CH27
(2 Wo.)CH
UK17
(2 Wo.)UK
US26
(2 Wo.)US
R&B16
(2 Wo.)R&B
CA7
Gold
Gold

(4 Wo.)CA
Charteinstieg: 6. April 2018
Verkäufe: + 40.000
Wasted Times
My Dear Melancholy,
DE79
(1 Wo.)DE
AT66
(1 Wo.)AT
CH42
(2 Wo.)CH
UK18
(5 Wo.)UK
US27
(3 Wo.)US
R&B17
(3 Wo.)R&B
CA8
Platin
Platin

(5 Wo.)CA
Charteinstieg: 6. April 2018
Verkäufe: + 80.000
Hurt You
My Dear Melancholy,
DE85
(1 Wo.)DE
US43
(1 Wo.)US
R&B23
(1 Wo.)R&B
CA17
Gold
Gold

(3 Wo.)CA
Charteinstieg: 6. April 2018
Verkäufe: + 40.000; feat. Gesaffelstein
I Was Never There
My Dear Melancholy,
DE91
(1 Wo.)DE
US35
(1 Wo.)US
R&B20
(1 Wo.)R&B
CA12
Gold
Gold

(3 Wo.)CA
Charteinstieg: 6. April 2018
Verkäufe: + 40.000; feat. Gesaffelstein
Privilege
My Dear Melancholy,
US52
(1 Wo.)US
R&B27
(1 Wo.)R&B
CA22
Gold
Gold

(3 Wo.)CA
Charteinstieg: 14. April 2018
Verkäufe: + 40.000

Chartplatzierungen als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
2012 Crew Love
Take Care
UK37
Silber
Silber

(6 Wo.)UK
US80
(20 Wo.)US
R&B9
(44 Wo.)R&B
CA80
(9 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 30. Juli 2012
Verkäufe: + 200.000; Drake feat. The Weeknd
Remember You
O.N.I.F.C.
US63
Platin
Platin

(16 Wo.)US
R&B15
(20 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 24. September 2012
Verkäufe: + 1.000.000; Wiz Khalifa feat. The Weeknd
2013 Elastic Heart
Die Tribute von Panem – Catching Fire (O.S.T.)
CH12
(31 Wo.)CH
UK61
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 2013
Verkäufe: + 75.000; Sia feat. Diplo & The Weeknd
2014 Love Me Harder
My Everything
DE35
(21 Wo.)DE
AT29
(11 Wo.)AT
CH40
(21 Wo.)CH
UK48
Gold
Gold

(17 Wo.)UK
US7
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(22 Wo.)US
CA10
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 30. September 2014
Verkäufe: + 2.160.000; Ariana Grande feat. The Weeknd
2015 Might Not
Up for Days
US68
Platin
Platin

(17 Wo.)US
R&B21
(20 Wo.)R&B
CA
Doppelplatin
×2
Doppelplatin
CA
Erstveröffentlichung: 18. Dezember 2015
Verkäufe: + 1.160.000, Belly feat. The Weeknd
2016 Low Life
EVOL
CH72
(1 Wo.)CH
UK
Gold
Gold
UK
US18
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(35 Wo.)US
R&B6
(26 Wo.)R&B
CA25
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(24 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 6. Februar 2016
Verkäufe: + 5.735.000; Future feat. The Weeknd
2017 Some Way
Nav
US
Platin
Platin
US
R&B38
(4 Wo.)R&B
CA31
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(11 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2017
Verkäufe: + 1.160.000; Nav feat. The Weeknd
Lust for Life
Lust for Life
DE65
(1 Wo.)DE
AT51
(1 Wo.)AT
CH48
(3 Wo.)CH
UK38
(4 Wo.)UK
US64
(1 Wo.)US
CA39
(4 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 19. April 2017
Lana Del Rey feat. The Weeknd
A Lie
Jungle Rules
CH80
(1 Wo.)CH
UK51
(3 Wo.)UK
US75
(1 Wo.)US
R&B31
(1 Wo.)R&B
CA30
Platin
Platin

(6 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 15. August 2017
Verkäufe: + 80.000; French Montana feat. The Weeknd & Max B
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2014 In Vein
Mastermind
R&B47
(1 Wo.)R&B
Charteinstieg: 3. März 2014
Rick Ross feat. The Weeknd
2015 Pullin’ Up
Dreams Worth More Than Money
R&B31
(3 Wo.)R&B
Charteinstieg: 29. Juni 2015
Meek Mill feat. The Weeknd
2016 FML
The Life of Pablo
UK84
(1 Wo.)UK
US84
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 23. April 2016
Kanye West feat. The Weeknd
6 Inch
Lemonade
DE71
(1 Wo.)DE
UK35
(2 Wo.)UK
US18
(3 Wo.)US
R&B10
(4 Wo.)R&B
CA31
(2 Wo.)CA
Charteinstieg: 29. April 2016
Beyoncé feat. The Weeknd
2017 Comin’ Out Strong
HNDRXX
CH76
(1 Wo.)CH
UK83
(1 Wo.)UK
US48
Platin
Platin

(3 Wo.)US
R&B19
(3 Wo.)R&B
CA43
Platin
Platin

(3 Wo.)CA
Charteinstieg: 5. März 2017
Verkäufe: + 1.080.000; Future feat. The Weeknd
UnFazed
Luv Is Rage 2
US84
Gold
Gold

(1 Wo.)US
R&B42
(1 Wo.)R&B
CA71
(3 Wo.)CA
Charteinstieg: 16. September 2017
Verkäufe: + 500.000; Lil Uzi Vert feat. The Weeknd
Curve
Mr. Davis
UK78
(1 Wo.)UK
US67
Gold
Gold

(3 Wo.)US
R&B28
(5 Wo.)R&B
Charteinstieg: 22. September 2017
Verkäufe: + 500.000; Gucci Mane feat. The Weeknd
2018 Thought I Knew You
Queen
US98
(1 Wo.)US
R&B49
(1 Wo.)R&B
CA69
(1 Wo.)CA
Charteinstieg: 25. August 2018
Nicki Minaj feat. The Weeknd
2019 Price on My Head
Bad Habits
US72
(1 Wo.)US
R&B29
(1 Wo.)R&B
CA16
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019CA
Charteinstieg: 6. April 2019
Nav feat. The Weeknd

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2011 Initiation
Echoes of Silence
Erstveröffentlichung: Oktober 2011
2012 Twenty Eight
House of Balloons (Re-Issue)
Erstveröffentlichung: 13. November 2012
The Zone
Thursday
Erstveröffentlichung: 16. November 2012
feat. Drake
2013 One of Those Nights
Stay Trippy
Erstveröffentlichung: 11. März 2013
Juicy J feat. The Weeknd
Kiss Land
Kiss Land
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2013
Belong to the World
Kiss Land
Erstveröffentlichung: 16. Juli 2013
Love in the Sky
Kiss Land
Erstveröffentlichung: 30. Juli 2013
Odd Look (Remix)
Kiss Land (iTunes Version) / Odd Look EP
Erstveröffentlichung: 5. August 2013
Kavinsky feat. The Weeknd
Pretty
Kiss Land
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 2013
2015 Drinks on Us
Ransom
Erstveröffentlichung: 6. März 2015
Mike Will Made It feat. Swae Lee, Future & The Weeknd
2016 Nocturnal
Caracal
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2016
Disclosure feat. The Weeknd
Wild Love
9
Erstveröffentlichung: 26. August 2016
Cashmere Cat feat. The Weeknd & Francis and the Lights
2018 What You Want
Single-Track
Erstveröffentlichung: 24. Mai 2018
Belly feat. The Weeknd; Verkäufe: + 40.000
2019 Wake Up
Astroworld
Erstveröffentlichung: 26. März 2019
Travis Scott feat. The Weeknd; Verkäufe: + 35.000

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
2011 High for This
2012 The Knowing
Rolling Stone
Wicked Games
The Zone
2013 Twenty Eight
Kiss Land
Belong to the World
Live For
Pretty
2014 Often
King of the Fall
Love Me Harder
Or Nah (Remix)
2015 Earned It
The Hills
Can’t Feel My Face
Tell Your Friends
The Hills (Remix)
In the Night
2016 Starboy
False Alarm
2017 Party Monster
Reminder
I Feel It Coming
Lust for Life
Secrets
2018 Call Out My Name

Autorenbeteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Autorenbeteiligungen von The Weeknd

The Weeknd schreibt die meisten seiner Lieder selbst. Die folgende Liste beinhaltet Lieder die von The Weeknd geschrieben, aber nicht selbst interpretiert wurden. Coverversionen sind aufgrund der Übersichtlichkeit ausgenommen.

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2011 Practice
Take Care
Erstveröffentlichung: 14. November 2011
Interpret: Drake
Shot for Me
Take Care
Erstveröffentlichung: 14. November 2011
Interpret: Drake
The Ride
Take Care
Erstveröffentlichung: 14. November 2011
Interpret: Drake
2013 Smokin’ Rollin’
Stay Trippy
Erstveröffentlichung: 27. August 2013
Interpret: Juicy J feat. Pimp C
2016 Woo
Anti
Erstveröffentlichung: 27. Januar 2016
Interpret: Rihanna
2017 Eyes Closed
Hopeless Fountain Kingdom
Erstveröffentlichung: 2. Juni 2017
Interpret: Halsey

Charterfolge als Autor

Jahr Titel
Interpret
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Interpret, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
2012 Eyes Closed
Halsey
CA73
(1 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2017
erschien nur als Promo-Single

Sonderveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2011 Crew Love
Take Care
Erstveröffentlichung: 15. November 2011
Drake feat. The Weeknd
2012 Remember You
O.N.I.F.C.
Erstveröffentlichung: 4. Dezember 2012
Wiz Khalifa feat. The Weeknd
2013 Nomads
SYLDD
Erstveröffentlichung: 5. Februar 2013
Ricky Hil feat. The Weeknd
Gifted
Excuse My French
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2013
French Montana feat. The Weeknd
Odd Look
Odd Look EP / Kiss Land (iTunes Version)
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2013
Kavinsky feat. The Weeknd
Royals (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 17. August 2013
Lorde feat. The Weeknd
One of Those Nights
Stay Trippy (Deluxe Edition)
Erstveröffentlichung: 23. August 2013
Juicy J feat. The Weeknd
I’m Good
Dedication 5
Erstveröffentlichung: 1. September 2013
Lil Wayne feat. The Weeknd
Exodus
Matangi
Erstveröffentlichung: 1. November 2013
M.I.A. feat. The Weeknd
Sexodus
Matangi
Erstveröffentlichung: 1. November 2013
M.I.A. feat. The Weeknd
Secrets
Virtual Lover
Erstveröffentlichung: 6. November 2013
Jr. Hi feat. The Weeknd
Elastic Heart
Die Tribute von Panem – Catching Fire (O.S.T.)
Erstveröffentlichung: 15. November 2013
Sia feat. Diplo & The Weeknd
2014 In Vein
Mastermind
Erstveröffentlichung: 3. März 2014
Rick Ross feat. The Weeknd
Or Nah (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2014
Ty Dolla Sign feat. The Weeknd, Wiz Khalifa & DJ Mustard; Verkäufe: + 160.000
Love Me Harder
My Everything
Erstveröffentlichung: 25. August 2014
Ariana Grande feat. The Weeknd
Drinks on Us
Ransom
Erstveröffentlichung: 15. Dezember 2014
Mike Will Made It feat. Swae Lee, Future & The Weeknd
2015 Might Not
Up for Days
Erstveröffentlichung: 7. Mai 2015
Belly feat. The Weeknd
Pullin’ Up
Dreams Worth More Than Money
Erstveröffentlichung: 29. Juni 2015
Meek Mill feat. The Weeknd
Pray 4 Love
Rodeo
Erstveröffentlichung: 4. September 2015
Travis Scott feat. The Weeknd
Nocturnal
Caracal
Erstveröffentlichung: 25. September 2015
Disclosure feat. The Weeknd
Pass Dat (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 25. Dezember 2015
Jeremih feat. The Weeknd
2016 Low Life
EVOL
Erstveröffentlichung: 6. Februar 2016
Future feat. The Weeknd
FML
The Life of Pablo
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2016
Kanye West feat. The Weeknd
Rambo (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 31. März 2016
Bryson Tiller feat. The Weeknd
6 Inch
Lemonade
Erstveröffentlichung: 23. April 2016
Beyoncé feat. The Weeknd
Wonderful
Birds in the Trap Sing McKnight
Erstveröffentlichung: 2. September 2016
Travis Scott feat. The Weeknd; Verkäufe: + 80.000
2017 Comin’ Out Strong
HNDRXX
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2017
Future feat. The Weeknd
Some Way
Nav
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2017
Nav feat. The Weeknd
Wild Love
9
Erstveröffentlichung: 28. April 2017
Cashmere Cat feat. The Weeknd & Francis and the Lights
A Lie
Jungle Rules
Erstveröffentlichung: 14. Juli 2017
French Montana feat. The Weeknd & Max B
Lust for Life
Lust for Life
Erstveröffentlichung: 21. Juli 2017
Lana Del Rey feat. The Weeknd
UnFazed
Luv Is Rage 2
Erstveröffentlichung: 25. August 2017
Lil Uzi Vert feat. The Weeknd
Curve
Mr. Davis
Erstveröffentlichung: 15. September 2017
Gucci Mane feat. The Weeknd
2018 Come Thru
Edgewood
Erstveröffentlichung: 23. März 2018
Trouble feat. The Weeknd
Bedtime Stories
SR3MM
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2018
Rae Sremmurd feat. The Weeknd
What You Want
Single-Track
Erstveröffentlichung: 24. Mai 2018
Belly feat. The Weeknd
Wake Up
Astroworld
Erstveröffentlichung: 3. August 2018
Travis Scott feat. The Weeknd
Thought I Knew You
Queen
Erstveröffentlichung: 10. August 2018
Nicki Minaj feat. The Weeknd
2019 Price on My Head
Bad Habits
Erstveröffentlichung: 22. März 2019
Nav feat. The Weeknd

Soundtracks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Soundtrack zu
Anmerkungen
2013 Devil May Cry
Die Tribute von Panem – Catching Fire
Erstveröffentlichung: 15. November 2013
Elastic Heart
Die Tribute von Panem – Catching Fire
Erstveröffentlichung: 15. November 2013
Sia feat. Diplo & The Weeknd
2015 Earned It
Fifty Shades of Grey
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2015
Where You Belong
Fifty Shades of Grey
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2015
Wicked Games
Southpaw
Erstveröffentlichung: 24. Juli 2015
2018 Pray for Me
Black Panther
Erstveröffentlichung: 9. Februar 2018
mit Kendrick Lamar

Promoveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promo-Tonträger in den Charts

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
2015 Tell Your Friends
Beauty Behind the Madness
UK74
(2 Wo.)UK
US54
Platin
Platin

(3 Wo.)US
R&B19
(12 Wo.)R&B
CA44
Gold
Gold

(3 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 24. August 2015
Verkäufe: + 1.040.000; erschien als Video-Single
2016 False Alarm
Starboy
CH85
(1 Wo.)CH
UK51
(2 Wo.)UK
US55
(4 Wo.)US
R&B23
(6 Wo.)R&B
CA33
Platin
Platin

(11 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 30. September 2016
Verkäufe: + 80.000; erschien als Promo-Single
2017 Secrets
Starboy
UK47
(2 Wo.)UK
US47
(2 Wo.)US
R&B22
(3 Wo.)R&B
CA27
Platin
Platin

(6 Wo.)CA
Erstveröffentlichung: 11. Juni 2017
Verkäufe: + 80.000; erschien als Video-Single

Weitere Promo-Singles

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2014 Or Nah (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2014
Ty Dolla Sign feat. The Weeknd, Wiz Khalifa & DJ Mustard
2014 King of the Fall
Single-Track
Erstveröffentlichung: Juli 2014
2016 Wonderful
Birds in the Trap Sing McKnight
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2016
Travis Scott feat. The Weeknd

Weitere Video-Singles

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2011 High for This
House of Balloons
Erstveröffentlichung: 20. März 2011
2012 The Knowing
House of Balloons
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2012
Rolling Stone
Thursday
Erstveröffentlichung: 3. Oktober 2012

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aufstellung beinhaltet eine Übersicht über die Charterfolge von The Weeknd in den Album- und Singlecharts. Zu berücksichtigen ist, dass unter den Singles nur Interpretationen von The Weeknd berücksichtigt wurden, reine Autorenbeteiligungen sind nicht mit inbegriffen.

DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH UK1UK US3US R&B5R&B CA3CA
Top-10-Alben DE3DE AT2AT CH3CH UK3UK US5US R&B5R&B CA5CA
Alben in den Charts DE5DE AT3AT CH5CH UK4UK US12US R&B11R&B CA13CA
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B CA CA
Nummer-eins-Singles DE1DE ATAT CHCH UKUK US4US R&B4R&B CA4CA
Top-10-Singles DE4DE AT2AT CH6CH UK9UK US9US R&B12R&B CA12CA
Singles in den Charts DE19DE AT16AT CH22CH UK47UK US57US R&B57R&B CA52CA

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Australien (ARIA) Australien (ARIA) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 23× Platin23 0! D 1.750.000 aria.com.au
Belgien (BEA) Belgien (BEA) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 4× Platin4 0! D 150.000 ultratop.be
Brasilien (PMB) Brasilien (PMB) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 140.000 pro-musicabr.org.br
Dänemark (IFPI) Dänemark (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 9× Gold9 Platinum record icon.svg 19× Platin19 0! D 1.310.000 ifpi.dk
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) 0! S Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 2.200.000 musikindustrie.de
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP) 0! S Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg 2× Platin2 Diamond record icon.svg 2× Diamant2 1.225.000 infodisc.fr snepmusique.com
Italien (FIMI) Italien (FIMI) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 12× Platin12 0! D 680.000 fimi.it
Kanada (MC) Kanada (MC) 0! S Gold record icon.svg 23× Gold23 Platinum record icon.svg 89× Platin89 0! D 8.040.000 musiccanada.com
Mexiko (AMPROFON) Mexiko (AMPROFON) 0! S Gold record icon.svg 7× Gold7 Platinum record icon.svg 5× Platin5 Diamond record icon.svg Diamant1 780.000 amprofon.com.mx CertificacionesAmprofon
Neuseeland (RMNZ) Neuseeland (RMNZ) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg 10× Platin10 0! D 232.500 nztop40.co.nz
Norwegen (IFPI) Norwegen (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 11× Platin11 0! D 165.000 ifpi.no
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 22.500 ifpi.at
Polen (ZPAV) Polen (ZPAV) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 9× Platin9 0! D 190.000 bestsellery.zpav.pl
Portugal (AFP) Portugal (AFP) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 30.000 Einzelnachweise
Schweden (IFPI) Schweden (IFPI) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 25× Platin25 0! D 1.000.000 sverigetopplistan.se
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 220.000 elportaldemusica.es
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 66× Platin66 Diamond record icon.svg Diamant1 52.873.000 riaa.com
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Silver record icon.svg 10× Silber10 Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg 10× Platin10 0! D 8.880.000 bpi.co.uk
Insgesamt Silver record icon.svg 10× Silber10 Gold record icon.svg 82× Gold82 Platinum record icon.svg 300× Platin300 Diamond record icon.svg 4× Diamant4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]