Veikkausliiga 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veikkausliiga 2004
Logo der Veikkausliiga
Meister Haka Valkeakoski
Champions-League-
Qualifikation
Haka Valkeakoski
UEFA-Pokal-
Qualifikation
AC Allianssi
Myllykosken Pallo -47
UI-Cup Tampere United
Inter Turku
Pokalsieger Myllykosken Pallo -47
Relegation ↓ FC Jazz Pori (0:1 und 2:2 gegen IFK Mariehamn)
Absteiger FC Jazz Pori
FC Hämeenlinna
Mannschaften 14
Spiele 182  + 2 Relegationsspiele
Tore 496  (ø 2,73 pro Spiel)
Zuschauer 476.005  (ø 2615 pro Spiel)
Torschützenkönig Antti Pohja (Tampere United)
16 Tore
Veikkausliiga 2003

Die Veikkausliiga 2004 war die 15. Spielzeit der höchsten finnischen Spielklasse im Fußball der Männer unter diesem Namen sowie die 74. Saison seit deren Einführung im Jahre 1930. Die Saison startete am 6. Mai und endete am 16. Oktober 2004. Titelverteidiger und zugleich Rekordmeister war der HJK Helsinki aus der finnischen Hauptstadt. Neu in die Veikkausliiga aufgestiegen waren Tornion Palloveikot und Rovaniemi PS.

Neuer Meister wurde Haka Valkeakoski, während Titelverteidiger HJK Helsinki nur den sechsten Platz erreichte.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 14 Mannschaften spielten an insgesamt 26 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Der Tabellenletzte stieg direkt ab, der Vorletzte musste in die Relegation.

Vereine der Veikkausliiga 2004.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der letztjährige Zehnte FC Jokerit wurde von HJK Helsinki übernommen und machte ihn zu seiner zweiten Mannschaft. Der sportliche Absteiger FC KooTeePee Kotka durfte deshalb in der Veikkausliiga bleiben.

Verein Stadt Stadion Kapazität
AC Allianssi Vantaa Pohjola Stadion 04.700
FC Hämeenlinna Hämeenlinna Kaurialan kenttä 08.036
FC Jazz Pori Pori Stadion Pori 12.300
FC KooTeePee Kotka Arto Tolsa Areena 04.780
FF Jaro Jakobstad Jakobstads Centralplan 04.600
FC Lahti Lahti Stadion Lahti 14.465
Haka Valkeakoski Valkeakoski Tehtaan kenttä 06.400
HJK Helsinki Helsinki Finnair Stadium 10.770
Inter Turku Turku Veritas-Stadion 09.372
Rovaniemi PS Rovaniemi Rovaniemen keskuskenttä 02.800
Myllykosken Pallo -47 Kouvola Saviniemen jalkapallostadion 04.167
Tampere United Tampere Tammela Stadion 05.050
Tornion Palloveikot Tornio Pohjan Stadion 04.000
Turku PS Turku Veritas-Stadion 09.372

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Haka Valkeakoski  26  18  5  3 054:200 +34 59
 2. AC Allianssi  26  14  6  6 036:280  +8 48
 3. Tampere United  26  14  5  7 039:240 +15 47
 4. Inter Turku  26  13  5  8 042:340  +8 44
 5. Turku PS  26  12  6  8 036:310  +5 42
 6. HJK Helsinki (M, P)  26  9  12  5 042:310 +11 39
 7. FC Lahti  26  9  11  6 037:330  +4 38
 8. Myllykosken Pallo -47  26  9  8  9 033:310  +2 35
 9. FC KooTeePee  26  8  8  10 028:280  ±0 32
10. Tornion Palloveikot (N)  26  8  4  14 034:440 −10 28
11. FF Jaro  26  8  4  14 031:430 −12 28
12. Rovaniemi PS (N)  26  7  4  15 028:450 −17 25
13. FC Jazz Pori  26  4  7  15 028:530 −25 19
14. FC Hämeenlinna  26  3  7  16 028:510 −23 16

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Finnischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2005/06
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2005/06
  • Teilnahme am UEFA Intertoto Cup 2005
  • Teilnahme an der Relegation
  • Abstieg in die Ykkönen 2005
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2004[1] Haka Valkeakoski AC Allianssi Tampere United Inter Turku Turku PS HJK Helsinki FC Lahti Myllykosken Pallo -47 FC KooTeePee Tornion Palloveikot FF Jaro Rovaniemi PS FC Jazz Pori FC Hämeenlinna
    1. Haka Valkeakoski 2:3 0:1 4:0 1:2 3:2 2:0 4:3 4:1 4:2 2:0 1:0 1:0 1:1
    2. AC Allianssi 0:0 0:0 1:0 0:0 1:0 1:2 0:3 0:0 3:2 4:0 1:0 3:1 3:1
    3. Tampere United 1:3 1:0 2:2 3:1 1:4 0:0 1:1 2:0 3:2 2:0 5:1 6:0 1:0
    4. Inter Turku 0:0 4:0 1:0 0:1 1:4 4:2 0:1 1:1 2:1 5:1 4:0 3:0 1:0
    5. Turku PS 0:0 3:1 0:1 2:0 2:2 2:2 1:0 1:0 3:2 3:1 1:0 1:2 2:3
    6. HJK Helsinki 0:0 0:1 0:0 0:1 3:2 2:2 0:0 3:2 1:1 2:1 2:1 4:1 3:0
    7. FC Lahti 1:2 3:3 2:1 2:1 1:2 1:1 1:1 1:1 1:1 1:0 2:1 4:0 1:0
    8. Myllykosken Pallo -47 0:4 0:1 1:2 1:1 1:2 1:1 0:0 1:1 2:0 2:1 1:2 2:1 3:1
    9. FC KooTeePee 0:1 0:2 0:1 0:1 3:0 2:2 1:1 2:0 2:1 2:0 3:0 1:1 1:0
    10. Tornion Palloveikot 1:4 1:2 1:0 0:1 1:0 1:2 3:1 2:0 1:0 0:4 3:0 3:2 2:0
    11. FF Jaro 0:3 1:2 0:3 1:1 1:0 2:2 2:1 1:1 3:1 3:0 1:2 3:1 1:1
    12. Rovaniemi PS 1:3 1:0 2:0 4:0 0:2 2:0 2:2 1:2 1:3 1:1 0:2 1:2 2:2
    13. FC Jazz Pori 0:2 1:1 3:1 3:4 1:1 0:0 0:1 0:4 0:0 2:2 0:1 0:1 5:1
    14. FC Hämeenlinna 1:3 2:3 0:1 3:4 2:2 2:2 0:2 1:2 0:1 1:0 2:1 2:2 2:2

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Als 13. der Veikkausliiga musste der FC Jazz Pori gegen den Zweiten der Ykkönen IFK Mariehamn antreten.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    IFK Mariehamn 3:2  FC Jazz Pori 1:0 2:2

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Spieler Mannschaft Tore
    01. FinnlandFinnland Antti Pohja Tampere United 16
    02. BrasilienBrasilien Adriano AC Allianssi 11
    FinnlandFinnland Toni Lehtinen Haka Valkeakoski
    04. RusslandRussland Waleri Popowitsch Haka Valkeakoski 10
    FinnlandFinnland Sami Ristilä Haka Valkeakoski
    06. FinnlandFinnland Keijo Huusko Tornion Palloveikot 9
    FinnlandFinnland Pekka Kainu Tornion Palloveikot
    FinnlandFinnland Saku Puhakainen Myllykosken Pallo -47
    09. FinnlandFinnland Marco Casagrande Turku PS 8
    FinnlandFinnland Mikko Hyyrynen Turku PS
    FinnlandFinnland Fredrik Svanbäck FF Jaro

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Tabelle und Ergebnisse. In: eu-football.info. Abgerufen am 31. März 2019.