Thomas (Familienname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas ist ein insbesondere britischer und französischer Familienname, abgeleitet von dem gleichlautenden männlichen Vornamen.[1] Zur Etymologie des christlichen Namens siehe unter Thomas.

Der Name Thomas ist zudem ein gängiger Familienname in Deutschland, der Niederlande, Dänemark und im Süden Indiens (Thomaschristen).[2] In Großbritannien ist der Nachname Thomas weit verbreitet, aber besonders häufig in Wales und Cornwall.[3] Mit mehr als 230.000 Menschen mit diesem Namen ist es der zehnthäufigste Familienname im Vereinigten Königreich.[4] In Frankreich ist Thomas mit mehr als 100.000 Menschen mit diesem Namen nach Martin und Bernard der dritthäufigste Familienname.[5] In Deutschland zählt Thomas zu den 100 häufigsten Familiennamen.

Namensträger[Bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

E[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

I[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

T[Bearbeiten]

U[Bearbeiten]

  • Ulrich Thomas (* 1968), deutscher Politiker (CDU)
  • Uwe Thomas (* 1938), deutscher Physiker, Verwaltungsbeamter und Politiker (SPD)

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Künstlername[Bearbeiten]

  • Shem Thomas, Schweizer Sänger, Rapper und Songwriter

Kunstfiguren[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas auf surnames.behindthename.com (engl.)
  2. Thomas Family History, ancestry.com (engl.)
  3. Surname Map for Thomas in Britain, Ireland and Mann, celticfamilymaps.com (engl.)
  4. British Surnames (engl.)
  5. Top 20 des noms les plus portés en France, genealogie.com (franz.)