AEGON Championships 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AEGON Championships 2009
Logo des Turniers „AEGON Championships 2009“
Datum 8.6.2009 – 14.6.2009
Auflage 107
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
ATP World Tour
Austragungsort London
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 311
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 56E/32Q/24D
Preisgeld 663.750 
Finanz. Verpflichtung 750.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Rafael Nadal
Vorjahressieger (Doppel) KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Sieger (Einzel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray
Sieger (Doppel) SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
RusslandRussland Michail Juschny
Turnierdirektor Chris Kermode
Turnier-Supervisor Mark Darby
Letzte direkte Annahme ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer (103)
Stand: 21. Januar 2016

Die AEGON Championships 2009 waren ein Tennisturnier, welches vom 8. bis 14. Juni 2009 im Londoner Queen’s Club stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2009 und wurde im Freien auf Rasen gespielt. In derselben Woche wurden in Halle die Gerry Weber Open gespielt, die genau wie die AEGON Championships zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger im Einzel war Rafael Nadal, der in diesem Jahr nicht mehr am Turnier teilnahm. Im diesjährigen Finale gewann der topgesetzte Lokalmatador Andy Murray gegen den an Nummer sechs gesetzten US-Amerikaner James Blake in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:4. Dies war bereits der vierte Turniersieg von Murray in diesem Jahr und sein insgesamt zwölfter auf der Profi-Tour. Im Doppel traten Daniel Nestor und Nenad Zimonjić als topgesetztes Duo zur Titelverteidigung an. Nach einem Freilos in der ersten Runde, schieden sie bereits in der zweiten Runden aus. Im Finale gewann das Duo aus Wesley Moodie und Michail Juschny gegen das brasilianische Dup Marcelo Melo und André Sá in drei Sätzen mit 6:4, 4:6, [10:6].

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 56 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 24 Paaren. Die acht topgesetzten Spieler im Einzel bzw. Paarungen im Doppel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 663.750 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 750.000 Euro.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für die AEGON Championships 2009 fand vom 6. bis 8. Juni 2009 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kam ein Lucky Loser.


Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
BelgienBelgien Xavier Malisse SudafrikaSüdafrika Rik De Voest
UkraineUkraine Serhij Stachowskyj  
FrankreichFrankreich Nicolas Mahut  
SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson  

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den AEGON Championships 2009 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 84.300 €
Finale 150 48.000 €
Halbfinale 90 27.700 €
Viertelfinale 45 16.300 €
Achtelfinale 20 9.500 €
Zweite Runde 10 5.775 €
Erste Runde 0 3.515 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 650 €
Zweite Runde 0 375 €
Erste Runde 0 0 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 31.000 €
Finale 150 16.500 €
Halbfinale 90 9.000 €
Viertelfinale 45 5.300 €
Achtelfinale 20 3.200 €
Erste Runde 0 1.950 €

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray Sieg
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick Halbfinale
03. FrankreichFrankreich Gilles Simon Achtelfinale
04. FrankreichFrankreich Gaël Monfils Achtelfinale
05. KroatienKroatien Marin Čilić 2. Runde
06. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Blake Finale
07. RusslandRussland Marat Safin Rückzug
08. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. KroatienKroatien Ivo Karlović Viertelfinale
10. SpanienSpanien Feliciano López Achtelfinale
11. FrankreichFrankreich Paul-Henri Mathieu 2. Runde
12. FrankreichFrankreich Jérémy Chardy 1. Runde
13. LettlandLettland Ernests Gulbis 1. Runde
14. RusslandRussland Michail Juschny Viertelfinale
15. AustralienAustralien Lleyton Hewitt Achtelfinale
16. SpanienSpanien Guillermo García-López Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray 6 6    
   SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero 2 4    
  1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray 7 6  
  6  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Blake 5 4  
6  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Blake 4    
2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick 4 r    

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray 6 6    
   ItalienItalien A. Seppi 5 7 6        ItalienItalien A. Seppi 1 4    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ginepri 7 64 3       1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray 6 6    
   LuxemburgLuxemburg G. Muller 6 7         16  SpanienSpanien G. García-López 4 4    
WC  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Goodall 3 67          LuxemburgLuxemburg G. Muller 63 3  
   Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-h. Lu 1 1       16  SpanienSpanien G. García-López 7 6    
16  SpanienSpanien G. García-López 6 6         1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray 7 6  
10  SpanienSpanien F. López 7 7         8  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish 5 3  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Kendrick 63 63       10  SpanienSpanien F. López 7 4 7  
   UsbekistanUsbekistan D. Istomin 3 6 6        UsbekistanUsbekistan D. Istomin 63 6 65  
   TschechienTschechien I. Minář 6 1 2       10  SpanienSpanien F. López 1 4  
   FrankreichFrankreich M. Llodra 6 6         8  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish 6 6    
   RusslandRussland J. Koroljow 3 4          FrankreichFrankreich M. Llodra 7 65 3
  8  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish 5 7 6  
 
Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  4  FrankreichFrankreich G. Monfils 6 3 7  
   KasachstanKasachstan A. Golubew 6 4 7        KasachstanKasachstan A. Golubew 3 6 65  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Reynolds 2 6 63       4  FrankreichFrankreich G. Monfils        
   BelgienBelgien S. Darcis 3 6 6          BelgienBelgien S. Darcis w. o.    
   ChileChile P. Capdeville 6 3 4        BelgienBelgien S. Darcis 6 6  
   SpanienSpanien A. Martín 7 6          SpanienSpanien A. Martín 2 4    
13  LettlandLettland E. Gulbis 69 4            BelgienBelgien S. Darcis 6 3 4
11  FrankreichFrankreich P.-H. Mathieu 6 7            SpanienSpanien J. C. Ferrero 4 6 6
   RumänienRumänien A. Pavel 4 66       11  FrankreichFrankreich P.-H. Mathieu 4 4    
WC  FrankreichFrankreich S. Grosjean 2 1 r        SpanienSpanien J. C. Ferrero 6 6    
   SpanienSpanien J. C. Ferrero 6 2            SpanienSpanien J. C. Ferrero 6 7  
Q  BelgienBelgien X. Malisse 5           Q  BelgienBelgien X. Malisse 4 64    
   SpanienSpanien P. Andújar 0 r       Q  BelgienBelgien X. Malisse 7 7  
  LL  SudafrikaSüdafrika R. De Voest 66 68    
 

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  6  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 6 7    
   KroatienKroatien I. Ljubičić 4 6 6        KroatienKroatien I. Ljubičić 2 64    
Q  UkraineUkraine S. Stachowskyj 6 4 4       6  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 6 4 6  
Q  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 6 7            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 4 6 3  
   ItalienItalien F. Fognini 3 63       Q  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 5 3  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 7 6          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 7 6    
12  FrankreichFrankreich J. Chardy 610 4         6  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 7 6  
14  RusslandRussland M. Juschny 6 6         14  RusslandRussland M. Juschny 65 3  
   SpanienSpanien Ó. Hernández 4 2       14  RusslandRussland M. Juschny 6 7    
WC  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Ward 2 3       WC  Zypern RepublikZypern M. Baghdatis 4 63    
WC  Zypern RepublikZypern M. Baghdatis 6 6         14  RusslandRussland M. Juschny 6 2 6
WC  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 6 4 6       3  FrankreichFrankreich G. Simon 1 6 2  
   SpanienSpanien I. Navarro 4 6 3     WC  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 67 65  
  3  FrankreichFrankreich G. Simon 7 7    
 
Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  5  KroatienKroatien M. Čilić 61 64    
   SerbienSerbien J. Tipsarević 0 4       Q  FrankreichFrankreich N. Mahut 7 7    
Q  FrankreichFrankreich N. Mahut 6 6         Q  FrankreichFrankreich N. Mahut 3 4    
   FrankreichFrankreich J. Benneteau 6 6         9  KroatienKroatien I. Karlović 6 6    
   OsterreichÖsterreich D. Köllerer 3 4          FrankreichFrankreich J. Benneteau 67 7 2
   RusslandRussland T. Gabaschwili 3 611       9  KroatienKroatien I. Karlović 7 64 6  
9  KroatienKroatien I. Karlović 6 7         9  KroatienKroatien I. Karlović 64 65  
15  AustralienAustralien L. Hewitt 6 6         2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick 7 7  
   ArgentinienArgentinien E. Schwank 1 0       15  AustralienAustralien L. Hewitt 3 6 6  
   PortugalPortugal F. Gil 6 6          PortugalPortugal F. Gil 6 2 2  
   SpanienSpanien D. Gimeno Traver 1 3         15  AustralienAustralien L. Hewitt 62 64  
   ArgentinienArgentinien L. Mayer 63 4         2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick 7 7    
   BelgienBelgien K. Vliegen 7 6          BelgienBelgien K. Vliegen 1 4  
  2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick 6 6    
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Achtelfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Achtelfinale
03. BrasilienBrasilien Bruno Soares
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
Achtelfinale
04. PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
Viertelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. PolenPolen Łukasz Kubot
OsterreichÖsterreich Oliver Marach
Halbfinale
06. BrasilienBrasilien Marcelo Melo
BrasilienBrasilien André Sá
Finale
07. SudafrikaSüdafrika Jeff Coetzee
AustralienAustralien Jordan Kerr
Halbfinale
08. AustralienAustralien Stephen Huss
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  KanadaKanada D. Nestor
 SerbienSerbien N. Zimonjić
4 6 [8]  
   SpanienSpanien F. López
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Parrott
2 6 [7]        SchwedenSchweden S. Aspelin
 AustralienAustralien P. Hanley
6 3 [10]  
   SchwedenSchweden S. Aspelin
 AustralienAustralien P. Hanley
6 3 [10]          SchwedenSchweden S. Aspelin
 AustralienAustralien P. Hanley
62 6 [9]  
   KroatienKroatien I. Karlović
 KroatienKroatien L. Zovko
4 7 [10]       6  BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien A. Sá
7 4 [11]  
   FrankreichFrankreich J. Chardy
 FrankreichFrankreich G. Monfils
6 64 [7]        KroatienKroatien I. Karlović
 KroatienKroatien L. Zovko
6 3 [6]
  6  BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien A. Sá
4 6 [10]  
      6  BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien A. Sá
7 4 [10]  
      7  SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 AustralienAustralien J. Kerr
5 6 [3]  
  4  PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
6 5 [10]  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish
3 6 [10]        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish
4 7 [5]  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
6 3 [6]       4  PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
66 64  
   TschechienTschechien L. Friedl
 TschechienTschechien D. Škoch
65 6 [3]       7  SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 AustralienAustralien J. Kerr
7 7    
   IsraelIsrael J. Erlich
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
7 3 [10]        IsraelIsrael J. Erlich
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
3 0  
  7  SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 AustralienAustralien J. Kerr
6 6    
      6  BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien A. Sá
4 6 [6]
         SudafrikaSüdafrika W. Moodie
 RusslandRussland M. Juschny
6 4 [10]
  8  AustralienAustralien S. Huss
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
5 2    
   FrankreichFrankreich J. Benneteau
 FrankreichFrankreich M. Llodra
6 6          FrankreichFrankreich J. Benneteau
 FrankreichFrankreich M. Llodra
7 6    
WC  KroatienKroatien M. Čilić
 KroatienKroatien I. Ljubičić
4 3            FrankreichFrankreich J. Benneteau
 FrankreichFrankreich M. Llodra
5 3    
   SudafrikaSüdafrika R. De Voest
 AustralienAustralien A. Fisher
7 66 [6]          SudafrikaSüdafrika W. Moodie
 RusslandRussland M. Juschny
7 6    
   SudafrikaSüdafrika W. Moodie
 RusslandRussland M. Juschny
64 7 [10]        SudafrikaSüdafrika W. Moodie
 RusslandRussland M. Juschny
6 7  
  3  BrasilienBrasilien B. Soares
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
3 66    
         SudafrikaSüdafrika W. Moodie
 RusslandRussland M. Juschny
7 6  
      5  PolenPolen Ł. Kubot
 OsterreichÖsterreich O. Marach
63 2    
  5  PolenPolen Ł. Kubot
 OsterreichÖsterreich O. Marach
6 6    
   AustralienAustralien L. Hewitt
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray
3 6 [12]        AustralienAustralien L. Hewitt
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray
4 3    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick
6 3 [10]       5  PolenPolen Ł. Kubot
 OsterreichÖsterreich O. Marach
5 7 [10]
   RumänienRumänien A. Pavel
 RumänienRumänien H. Tecău
63 4         WC  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
7 63 [7]  
WC  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
7 6       WC  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
6 6  
  2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
4 4    
 

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]