Bundestagswahlkreis Schwandorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 234: Schwandorf
Bundestagswahlkreis 234-2017.svg
Staat Deutschland
Bundesland Bayern
Wahlkreisnummer 234
Einwohner 282.800[1]
Wahlberechtigte 222.424[2]
Wahlbeteiligung 78,7 %[2]
Wahldatum 26. September 2021
Wahlkreisabgeordneter
Name
Partei CSU
Stimmanteil 35,1 %[2]

Der Bundestagswahlkreis Schwandorf (Wahlkreis 234) ist ein Wahlkreis in Bayern. Er umfasst die Landkreise Cham und Schwandorf sowie die Gemeinden Brennberg und Wörth an der Donau aus dem Landkreis Regensburg. Der Wahlkreis wurde bisher bei allen Bundestagswahlen von den Direktkandidaten der CSU gewonnen.[3] Der Vorgängerwahlkreis des Wahlkreises Schwandorf war von 1949 bis 1976 der Bundestagswahlkreis Burglengenfeld.

Bundestagswahl 2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweitstimmen zur Bundestagswahl 2021
Wahlkreis 234 Schwandorf
 %
40
30
20
10
0
34,1
17,9
14,4
13,5
7,3
6,4
1,9
4,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2017
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
−7,3
+1,7
+9,2
−3,9
+0,7
+1,9
−2,7
± 0,0

Zur Bundestagswahl 2021 am 26. September 2021 wurden folgende 11 Direktkandidaten[4] und 26 Landeslisten[5] zugelassen:

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[2] Zweitstimmen in %[2]
Martina Englhardt-Kopf CSU 35,1 34,1
Marianne Schieder SPD 22,8 17,9
Christian Benedikt Schindler FREIE WÄHLER 15,8 14,4
Wolfgang Pöschl AfD 13,3 13,5
Ines Tegtmeier FDP 04,2 07,3
Tina Winklmann GRÜNE 04,6 06,4
Manfred Preischl LINKE 01,8 01,9
Andreas Markus Duschinger dieBasis 01,1 00,9
Tierschutzpartei 0 00,9
Sönke Siebold ÖDP 01,0 00,6
Bayernpartei 0 00,5
Die PARTEI 0 00,4
PIRATEN 0 00,2
Constanze Maria Beck V-Partei³ 00,3 00,1
NPD 0 00,1
Gesundheitsforschung 0 00,1
Bündnis C 0 00,1
III. Weg 0 00,1
Die Humanisten 0 00,1
Team Todenhöfer 0 00,1
UNABHÄNGIGE 0 00,1
Volt 0 00,1
Thomas Faltermeier LKR 00,2 00,0
MLPD 0 00,0
DKP 0 00,0
du. 0 00,0

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl 2017 am 24. September 2017 wurden 8 Direktkandidaten[6] und 21 Landeslisten[7] zugelassen.

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[8] Zweitstimmen in %[8]
Karl Holmeier CSU 48,5 41,4
Marianne Schieder SPD 24,2 16,2
Tina Winklmann GRÜNE 03,9 04,5
Ines Tegtmeier FDP 04,6 06,6
AfD 0 17,4
Marius J. Brey Die Linke 05,0 04,6
Frank Aumeier FREIE WÄHLER 09,7 05,1
PIRATEN 0 00,3
Stefan Scheingraber ÖDP 02,3 00,9
BP 0 01,0
NPD 0 00,4
Tierschutzpartei 0 00,8
MLPD 0 00,0
Büso 0 00,0
BGE 0 00,1
DiB 0 00,1
DKP 0 00,0
DM 0 00,1
Die PARTEI 0 00,4
Gesundheitsforschung 0 00,1
V-Partei³ 0 00,1
Ewald Ehrl Einzelbewerber 01,8 0

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stimmzettel zur Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis Schwandorf
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Karl Holmeier CSU 57,7 54,7
Marianne Schieder SPD 24,8 19,4
Alfred Johann Stuiber FDP 01,7 03,4
Reinhold Schmalzbauer GRÜNE 03,2 04,2
Georg Kaschner Die Linke 02,7 03,2
PIRATEN 0 01,5
Harald Merl NPD 01,5 01,2
Wolfgang Meischner ÖDP 01,5 01,1
AfD 0 03,3
Jürgen Neuber Freie Wähler 04,7 04,9
Sonstige 0 03,0

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Karl Holmeier CSU 51,3 47,2 53,4
Marianne Schieder SPD 24,2 17,5 26,3
Stefan Christoph Bündnis 90/Die Grünen 04,5 06,0 03,8
Erich Bauer FDP 07,8 11,7 07,0
REP 0 00,8 01,0
Peter Klaus Brüsemeister Die Linke 06,6 08,0 03,8
Ewald Ehrl NPD 02,4 02,1 02,4
PBC 0 00,1 00,2
BP 0 00,9 00,8
ödp 02,0 01,6 0
PIRATEN 0 01,6 0
BüSo 0 00,0 00,1
FAMILIE 0 00,9 00,8
MLPD 0 00,0 00,0
Alois Späth unabhängig 00,7 0 0
Reinhold Kiehl unabhängig 00,4 0 0
Die Tierschutzpartei 0 00,7 0
RRP 0 00,5 0
CM 0 00,2 00,0
DIE VIOLETTEN 0 00,1 0

Wahlkreissieger seit 1949[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei
1949 Karl Kahn CSU
1953 Karl Kahn CSU
1957 Hans Drachsler CSU
1961 Hans Drachsler CSU
1965 Alois Niederalt CSU
1969 Dionys Jobst CSU
1972 Dionys Jobst CSU
1976 Dionys Jobst CSU
1980 Dionys Jobst CSU
1983 Dionys Jobst CSU
1987 Dionys Jobst CSU
1990 Dionys Jobst CSU
1994 Dionys Jobst CSU
1998 Klaus Hofbauer CSU
2002 Klaus Hofbauer CSU
2005 Klaus Hofbauer CSU
2009 Karl Holmeier CSU
2013 Karl Holmeier CSU
2017 Karl Holmeier CSU
2021 Martina Englhardt-Kopf CSU

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 20 Burglengenfeld Stadt Schwandorf, Landkreis Burglengenfeld, Landkreis Roding, Landkreis Beilngries, Landkreis Parsberg, Landkreis Riedenburg
1953–1961 215 Burglengenfeld
1965–1972 219 Burglengenfeld Stadt Schwandorf, Landkreis Cham, Landkreis Burglengenfeld, Landkreis Nabburg, Landkreis Oberviechtach, Landkreis Roding, Landkreis Waldmünchen, Landkreis Vohenstrauß, Landkreis Neunburg vorm Wald
1976–1998 220 Schwandorf Landkreis Schwandorf, Landkreis Cham
2002–2005 235 Schwandorf
2009–2017 234 Schwandorf
2021– 234 Schwandorf Landkreis Schwandorf, Landkreis Cham sowie die Gemeinden Brennberg und Wörth an der Donau aus dem Landkreis Regensburg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Strukturdaten 234:Schwandorf. Bundeswahlleiter, abgerufen am 10. Oktober 2021.
  2. a b c d e Ergebnisse 234:Schwandorf. Bundeswahlleiter, abgerufen am 10. Oktober 2021.
  3. Wahlkreiseinteilung (Memento vom 22. Dezember 2015 im Internet Archive)
  4. Der Bundeswahlleiter: Direktkandidatinnen und Direktkandidaten in Schwandorf – Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 7. September 2021.
  5. Der Bundeswahlleiter: Landeslisten der Parteien in Bayern – Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 7. September 2021.
  6. Der Bundeswahlleiter: Direktkandidatinnen und Direktkandidaten in Schwandorf – Der Bundeswahlleiter. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 18. September 2017.
  7. Der Bundeswahlleiter: Landeslisten der Parteien in Bayern – Der Bundeswahlleiter. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 15. September 2017.
  8. a b Ergebnisse 234:Schwandorf. Bundeswahlleiter, abgerufen am 10. Oktober 2021.