Bundestagswahlkreis Traunstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 225: Traunstein
Bundestagswahlkreis 225-2017.svg
Staat Deutschland
Bundesland Bayern
Wahlkreisnummer 225
Einwohner 283.200[1]
Wahlberechtigte 208.815[2]
Wahlbeteiligung 78,5 %[2]
Wahldatum 26. September 2021
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CSU
Stimmanteil 36,6 %[2]

Der Bundestagswahlkreis Traunstein (Wahlkreis 225) ist ein seit 1949 bestehender Wahlkreis zur Bundestagswahl in Bayern. Er umfasst aktuell die Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein.[3]

Bundestagswahl 2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweitstimmen zur Bundestagswahl 2021
Wahlkreis 225 Traunstein
 %
40
30
20
10
0
31,5
15,4
13,1
12,3
9,7
8,6
2,4
2,3
1,0
3,7
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2017
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
−13,1
+3,5
+10,7
+3,1
+0,5
−3,4
−2,9
+2,3
+0,2
± 0,0

Zur Bundestagswahl 2021 am 26. September 2021 wurden folgende 13 Direktkandidaten[4] und 26 Landeslisten[5] zugelassen:

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[2] Zweitstimmen in %[2]
Peter Ramsauer CSU 36,6 31,5
Bärbel Kofler SPD 17,0 15,5
Andrea Wittmann FREIE WÄHLER 11,4 13,1
Wolfgang Ehrenlechner GRÜNE 10,6 12,3
Patrick Georg Weiß FDP 07,5 09,7
Horst Joachim Bernshausen AfD 07,8 08,6
Leon Buchwald LINKE 02,2 02,4
Martin Josef Hartmann dieBasis 02,5 02,3
Tierschutzpartei 0 01,0
Bruno Siglreitmaier jun. ÖDP 01,5 00,9
Stefan Siegfried Glas BP 01,3 00,9
Marie Chantal Stefan Die PARTEI 01,1 00,7
PIRATEN 0 00,3
UNABHÄNGIGE 0 00,2
Volt 0 00,2
NPD 0 00,1
V-Partei³ 0 00,1
Gesundheitsforschung 0 00,1
Bündnis C 0 00,1
du. 0 00,1
Die Humanisten 0 00,1
Team Todenhöfer 0 00,1
MLPD 0 00,0
DKP 0 00,0
Der III. Weg 0 00,0
Sebastian Oberholzner LKR 00,2 00,0
Felicitas Christa Rudolfine Englisch EB: Englisch 00,2 0

Kursive Direktkandidaten kandidieren nicht für die Landesliste, kursive Parteien sind nicht Teil der Landesliste.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl 2017 am 24. September 2017 wurden 8 Direktkandidaten[6] und 21 Landeslisten[7] zugelassen.

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[8] Zweitstimmen in %[8]
Peter Ramsauer CSU 50,3 44,6
Bärbel Kofler SPD 16,1 11,9
Andreas Herden GRÜNE 08,1 09,2
Alexander Reich FDP 05,7 09,1
Hansjörg Müller AfD 10,2 12,0
Norbert Eberherr LINKE 04,5 05,3
FREIE WÄHLER 0 02,4
PIRATEN 0 00,3
Agnes Thanbichler ÖDP 02,2 01,1
Konrad Baueregger BP 02,9 01,8
NPD 0 00,2
Tierschutzpartei 0 00,8
MLPD 0 00,0
Büso 0 00,0
BGE 0 00,1
DiB 0 00,1
DKP 0 00,0
DM 0 00,2
Die PARTEI 0 00,5
Gesundheitsforschung 0 00,1
V-Partei³ 0 00,1

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 – WK Traunstein
(in %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
57,3
14,9
8,8
4,4
3,3
3,0
2,0
1,5
1,3
3,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+8,5
+2,3
−2,8
−8,5
+3,3
−2,0
+2,0
+0,2
−0,1
−5,4

Die Bundestagswahl 2013 hatte im Wahlkreis Traunstein folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Peter Ramsauer CSU 62,6 57,3
Bärbel Kofler SPD 17,6 14,9
Sandra Sonntag FDP 02,4 04,4
Bernhard Zimmer GRÜNE 08,6 08,8
Franz Lindlacher Die Linke 02,9 03,0
Christoph Matthias Schmid PIRATEN 02,2 01,5
Wilhelm Winkler ÖDP 02,4 01,3
AfD 0 03,3
Freie Wähler 0 02,0
Sonstige 0 03,4

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2009 – WK Traunstein
(in %)
 %
50
40
30
20
10
0
48,8
12,9
12,6
11,6
5,0
8,8
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2005
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
−8,7
+4,7
−7,2
+4,5
+2,2
+4,9

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Peter Ramsauer CSU 54,6 48,8 57,5
Alfred Pecha FDP 07,2 12,9 08,2
Bärbel Kofler SPD 15,2 12,6 19,8
Bernhard Zimmer Bündnis 90/Die Grünen 11,5 11,6 07,1
Engelbert Wurm Die Linke 04,4 05,0 02,8
Anna-Elisabeth Stefanutti-Bscheidl BP 02,0 01,5 00,7
Hermann Hofstetter ödp 01,7 01,4 0
PIRATEN 0 01,3 0
Patrick Hermann Schröder NPD 01,5 01,2 01,1
REP 0 01,0 01,1
Roland Lohmeier RRP 00,9 00,8 0
Die Tierschutzpartei 0 00,6 0
FAMILIE 0 00,5 00,6
PBC 0 00,2 00,3
CM 0 00,2 00,0
Alois Krumbachner BüSo 00,4 00,1 00,1
Sebastian Lehrberger FU 00,5 0 0

Wahlkreissieger seit 1949[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei
1949 Sepp Parzinger BP
1953 Wolfgang Klausner CSU
1957 Wolfgang Klausner CSU
1961 Heinz Brenck CSU
1965 Heinz Brenck CSU
1969 Matthias Engelsberger CSU
1972 Matthias Engelsberger CSU
1976 Matthias Engelsberger CSU
1980 Matthias Engelsberger CSU
1983 Matthias Engelsberger CSU
1987 Matthias Engelsberger CSU
1990 Peter Ramsauer CSU
1994 Peter Ramsauer CSU
1998 Peter Ramsauer CSU
2002 Peter Ramsauer CSU
2005 Peter Ramsauer CSU
2009 Peter Ramsauer CSU
2013 Peter Ramsauer CSU
2017 Peter Ramsauer CSU
2021 Peter Ramsauer CSU

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 11 Traunstein Stadt Traunstein, Landkreis Traunstein, Stadt Bad Reichenhall, Landkreis Berchtesgaden, Landkreis Laufen
1953–1961 206 Traunstein
1965–1972 211 Traunstein
1976–1994 211 Traunstein Landkreis Traunstein, Landkreis Berchtesgadener Land
1998 211 Traunstein Landkreis Traunstein, Landkreis Berchtesgadener Land, vom Landkreis Altötting die Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach
2002 226 Traunstein
2005 226 Traunstein Landkreis Traunstein, Landkreis Berchtesgadener Land
seit 2009 225 Traunstein

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Strukturdaten 225:Traunstein. Bundeswahlleiter, abgerufen am 8. Oktober 2021.
  2. a b c d e Ergebnisse 225:Traunstein. Bundeswahlleiter, abgerufen am 17. Oktober 2021.
  3. Wahlkreiseinteilung (Memento vom 23. September 2015 im Internet Archive)
  4. Der Bundeswahlleiter: Direktkandidatinnen und Direktkandidaten in Traunstein – Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 7. September 2021.
  5. Der Bundeswahlleiter: Landeslisten der Parteien in Bayern – Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 7. September 2021.
  6. Der Bundeswahlleiter: Direktkandidatinnen und Direktkandidaten in Traunstein – Der Bundeswahlleiter. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 15. September 2017.
  7. Der Bundeswahlleiter: Landeslisten der Parteien in Bayern – Der Bundeswahlleiter. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 15. September 2017.
  8. a b Ergebnisse 225:Traunstein. Bundeswahlleiter, abgerufen am 6. Oktober 2021.