Bundestagswahlkreis Augsburg-Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 253: Augsburg-Land
Bundestagswahlkreis 253-2017.svg
Staat Deutschland
Bundesland Bayern
Wahlkreisnummer 253
Einwohner 331.300[1]
Wahlberechtigte 249.372[2]
Wahlbeteiligung 82,1 %[2]
Wahldatum 26. September 2021
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CSU
Stimmanteil 40,6 %[2]

Der Bundestagswahlkreis Augsburg-Land (Wahlkreis 253) ist ein Wahlkreis für die Wahlen zum Deutschen Bundestag in Bayern. Er umfasst den Landkreis Augsburg außer den Gemeinden Königsbrunn und Altenmünster sowie die Städte Aichach und Friedberg und die Gemeinden Adelzhausen, Affing, Dasing, Eurasburg, Hollenbach, Kissing, Merching, Mering, Obergriesbach, Rehling, Ried, Schmiechen, Sielenbach und Steindorf des Landkreises Aichach-Friedberg. Seit 1949 wurde der Wahlkreis stets von den Direktkandidaten der CSU gewonnen.

Bundestagswahl 2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweitstimmen zur Bundestagswahl 2021
Wahlkreis 253 Augsburg-Land
 %
40
30
20
10
0
33,3
16,4
12,9
10,9
9,6
8,1
2,1
2,1
1,1
3,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2017
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
−8,1
+3,6
+4,1
+0,5
−4,1
+4,9
−2,8
+2,1
+0,1
± 0,0
Stimmzettel für die Bundestagswahl 2021 aus dem Wahlkreis Augsburg-Land

Zur Bundestagswahl 2021 am 26. September 2021 wurden folgende 10 Direktkandidaten[3] und 26 Landeslisten[4] zugelassen:

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[2] Zweitstimmen in %[2]
Hansjörg Durz CSU 40,6 33,3
Heike Heubach SPD 14,5 16,4
Stefan Lindauer GRÜNE 12,2 12,9
Matthias Krause FDP 7,9 10,9
Rainer Kraft AfD 9,7 9,6
Marina Jakob FREIE WÄHLER 9,5 8,1
Cengiz Tuncer LINKE 1,8 2,1
Alexander Denner dieBasis 2,3 2,1
- Tierschutzpartei - 1,1
Thomas Lidl ÖDP 1,5 0,7
- Die PARTEI - 0,7
- BP - 0,5
- PIRATEN - 0,3
- Team Todenhöfer - 0,3
- V-Partei³ - 0,2
- UNABHÄNGIGE - 0,2
- Volt - 0,2
- NPD - 0,1
- Gesundheitsforschung - 0,1
- Bündnis C - 0,1
- Die Humanisten - 0,1
- MLPD - 0,0
- DKP - 0,0
- Der III. Weg - 0,0
- du. - 0,0
- LKR - 0,0
Sami Baydar Internationalistische Liste/MLPD 0,1 -

Kursive Direktkandidaten kandidieren nicht für die Landesliste, kursive Parteien sind nicht Teil der Landesliste.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl 2017 am 24. September 2017 wurden 8 Direktkandidaten[5] und 21 Landeslisten[6] zugelassen.

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[7] Zweitstimmen in %[7]
Hansjörg Durz CSU 47,8 41,4
Herbert Woerlein SPD 14,1 12,8
Franz Bossek GRÜNE 7,5 8,8
Karlheinz Faller FDP 6,1 10,4
Rainer Kraft AfD 12,3 13,7
Cengiz Tuncer LINKE 3,7 4,9
Markus Brem FREIE WÄHLER 6,6 3,3
- PIRATEN - 0,4
Constanze Tucher von Simmelsdorf ÖDP 1,9 1,0
- BP - 0,7
- NPD - 0,3
- Tierschutzpartei - 1,0
- MLPD - 0,0
- Büso - 0,0
- BGE - 0,1
- DiB - 0,1
- DKP - 0,0
- DM - 0,2
- Die PARTEI - 0,5
- Gesundheitsforschung - 0,1
- V-Partei³ - 0,2

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Hansjörg Durz CSU 60,6 53,7
Bernd Bante SPD 17,7 17,2
Johannes Pabst FDP 2,3 4,6
Claudia Eser-Schuberth GRÜNE 6,9 7,2
Daniel Böck Die Linke 3,0 3,2
Hans-Jürgen Rigl PIRATEN 2,0 1,8
Karl-Heinz Kügle NPD 1,1 0,7
Dieter Nießner ÖDP 1,5 1,0
Hermann Mayer AfD 4,5 5,2
Sonstige 5,2

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Eduard Oswald CSU 53,0 45,8 53,0
Maria Hackl SPD 15,7 14,5 22,0
Heidi Rohrlack Bündnis 90/Die Grünen 8,6 9,4 7,4
Erwin Lotter FDP 11,5 15,7 10,1
- REP - 1,0 1,3
Silvio Heidbüchel Die Linke 4,7 5,4 2,9
Karin Hartwig NPD 1,6 1,2 1,2
- PBC - 0,1 0,2
Karl Schedlbauer BP 1,5 0,9 0,5
Ulrich Hoffmann ödp 1,6 1,0 -
Manfred Link RRP 1,5 1,1 -
Ralf Heinrich BüSo 0,3 0,1 0,1
- FAMILIE - 0,7 0,6
- MLPD - 0,0 0,0
- Die Tierschutzpartei - 0,7 -
- PIRATEN - 1,9 -
- CM - 0,1 0,0

Wahlkreissieger seit 1949[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei Erststimmen in %[8]
1949 Josef Oesterle CSU 39,6
1953 Josef Oesterle CSU 56,3
1957 Josef Oesterle CSU 63,6
1961 Walter Althammer CSU 58,6
1965 Walter Althammer CSU 60,6
1969 Walter Althammer CSU 59,9
1972 Walter Althammer CSU 62,8
1976 Walter Althammer CSU 68,1
1980 Walter Althammer CSU 66,4
1983 Walter Althammer CSU 69,9
1987 Eduard Oswald CSU 64,5
1990 Eduard Oswald CSU 59,5
1994 Eduard Oswald CSU 58,3
1998 Eduard Oswald CSU 58,1
2002 Eduard Oswald CSU 65,3
2005 Eduard Oswald CSU 59,9
2009 Eduard Oswald CSU 53,0
2013 Hansjörg Durz CSU 60,6
2017 Hansjörg Durz CSU 47,8
2021 Hansjörg Durz CSU 40,6

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 42 Augsburg-Land Landkreis Augsburg, Landkreis Friedberg, Landkreis Krumbach, Landkreis Wertingen
1953–1961 237 Augsburg-Land
1965–1972 239 Augsburg-Land Landkreis Augsburg, Landkreis Friedberg, Landkreis Wertingen, Landkreis Schwabmünchen
1976–1994 239 Augsburg-Land Landkreis Augsburg, Landkreis Aichach-Friedberg
1998 239 Augsburg-Land Landkreis Augsburg ohne Königsbrunn, vom Landkreis Aichach-Friedberg die Gemeinden Aichach, Friedberg, Adelzhausen, Affing, Aindling, Dasing, Eurasburg, Hollenbach, Kissing, Merching, Mering, Obergriesbach, Petersdorf, Rehling, Ried, Schmiechen, Sielenbach, Steindorf und Todtenweis
2002 254 Augsburg-Land
2005 254 Augsburg-Land Landkreis Augsburg ohne Königsbrunn, vom Landkreis Aichach-Friedberg die Gemeinden Aichach, Friedberg, Adelzhausen, Affing, Dasing, Eurasburg, Hollenbach, Kissing, Merching, Mering, Obergriesbach, Rehling, Ried, Schmiechen, Sielenbach und Steindorf
2009–2017 253 Augsburg-Land
2021– 253 Augsburg-Land Landkreis Augsburg ohne Altenmünster und Königsbrunn, vom Landkreis Aichach-Friedberg die Gemeinden Aichach, Friedberg, Adelzhausen, Affing, Dasing, Eurasburg, Hollenbach, Kissing, Merching, Mering, Obergriesbach, Rehling, Ried, Schmiechen, Sielenbach und Steindorf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Strukturdaten 253:Augsburg-Land. Bundeswahlleiter, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  2. a b c d e Ergebnisse 253:Augsburg-Land. Bundeswahlleiter, abgerufen am 17. Oktober 2021.
  3. Der Bundeswahlleiter: Direktkandidatinnen und Direktkandidaten in Augsburg-Land - Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 13. September 2021.
  4. Der Bundeswahlleiter: Landeslisten der Parteien in Bayern - Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 13. September 2021.
  5. Der Bundeswahlleiter: Direktkandidatinnen und Direktkandidaten in Augsburg-Stadt - Der Bundeswahlleiter. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 30. September 2017.
  6. Der Bundeswahlleiter: Landeslisten der Parteien in Bayern - Der Bundeswahlleiter. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 15. September 2017.
  7. a b Ergebnisse 253:Augsburg-Land. Bundeswahlleiter, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  8. Tabellen: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen aller Bundestagswahlen. Abgerufen am 27. Mai 2020.