Eiskunstlauf-Europameisterschaften 1983

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 75. Eiskunstlauf-Europameisterschaften 1983 fanden vom 1. bis 6. Februar 1983 in Dortmund statt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Norbert Schramm Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
2 Jozef Sabovčík TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
3 Alexander Fadejew SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
4 Heiko Fischer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
5 Wladimir Kotin SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
6 Jean-Christophe Simond FrankreichFrankreich Frankreich
7 Rudi Cerne Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
8 Grzegorz Filipowski PolenPolen Polen
9 Laurent Depouilly FrankreichFrankreich Frankreich
10 Fernand Fédronic FrankreichFrankreich Frankreich
11 Lars Akesson SchwedenSchweden Schweden
12 Falko Kirsten Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
13 Thomas Hlavik OsterreichÖsterreich Österreich
14 Miljan Begović Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
15 Mark Pepperday Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
16 Richard Furrer SchweizSchweiz Schweiz
17 Bruno del Maestro ItalienItalien Italien
18 Petr Barna TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
19 Todd Sand DanemarkDänemark Dänemark
20 András Száraz Ungarn 1957Ungarn Ungarn
21 Fernando Soria SpanienSpanien Spanien

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Katarina Witt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
2 Jelena Wodoresova SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
3 Claudia Leistner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
4 Manuela Ruben Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
5 Anna Kondraschowa SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
6 Kristiina Wegelius FinnlandFinnland Finnland
7 Anna Antonowa SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
8 Janina Wirth Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
9 Sonja Stanek OsterreichÖsterreich Österreich
10 Sanda Dubravčić Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
11 Karin Telser ItalienItalien Italien
12 Parthena Sarafidis OsterreichÖsterreich Österreich
13 Sandra Cariboni SchweizSchweiz Schweiz
14 Karin Hendschke Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
15 Katrien Pauwels BelgienBelgien Belgien
16 Hana Veselá TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
17 Agnes Gosselin FrankreichFrankreich Frankreich
18 Li Scha Wang NiederlandeNiederlande Niederlande
19 Hanna Gambord DanemarkDänemark Dänemark
20 Susan Jackson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
21 Catarina Lindgren SchwedenSchweden Schweden
22 Elisa Ahonen FinnlandFinnland Finnland
23 Nora Miklosi Ungarn 1957Ungarn Ungarn
24 Rosario Esteban SpanienSpanien Spanien
Karen Wood (Z) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
  • Z = Zurückgezogen

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Sabine Baeß / Tassilo Thierbach Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
2 Jelena Walowa / Oleg Wassiljew SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
3 Birgit Lorenz / Knut Schubert Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
4 Weronika Perschina / Marat Akbarow SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
5 Marina Awstriskaja / Juri Kwaschnin SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
6 Babette Preußler / Torsten Ohlow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
7 Claudia Massari / Leonardo Azzola Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
8 Susan Garland / Robert Daw Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
9 Jana Havlová / René Novotný TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
10 Nathalie Tortel / Xavier Douillard FrankreichFrankreich Frankreich
11 Birgit Kuß / Uwe Fischbeck Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
12 Naija Pekkala / Pekka Pekkala FinnlandFinnland Finnland

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Natalja Bestemjanowa / Andrei Bukin SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
2 Olga Woloschinskaja / Alexander Swinin SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
3 Karen Barber / Nicholas Slater Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
4 Marina Klimowa / Sergei Ponomarenko SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
5 Nathalie Hervé / Pierre Béchu FrankreichFrankreich Frankreich
6 Petra Born / Rainer Schönborn Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
7 Wendy Sessions / Stephen Williams Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
8 Isabella Michel / Roberto Pelizzola ItalienItalien Italien
9 Jindra Holá / Karol Foltán TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
10 Judit Péterfy / Csaba Bálint Ungarn 1957Ungarn Ungarn
11 Antonia Becherer / Ferdinand Becherer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
12 Marianne van Bommel / Wayne Seweyert NiederlandeNiederlande Niederlande

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]