Eiskunstlauf-Europameisterschaften 1995

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 87. Eiskunstlauf-Europameisterschaften fanden vom 29. Januar bis zum 5. Februar 1995 in Dortmund statt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Ilja Kulik RusslandRussland Russland
2 Alexei Urmanow RusslandRussland Russland
3 Wjatscheslaw Sahorodnjuk UkraineUkraine Ukraine
4 Philippe Candeloro FrankreichFrankreich Frankreich
5 Éric Millot FrankreichFrankreich Frankreich
6 Oleg Tataurow RusslandRussland Russland
7 Dmitri Dmitrenko UkraineUkraine Ukraine
8 Steven Cousins Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
9 Vassily Eremenko UkraineUkraine Ukraine
10 Cornel Gheorghe RumänienRumänien Rumänien
11 Ronny Winkler DeutschlandDeutschland Deutschland
12 Michael Tyllesen DanemarkDänemark Dänemark
13 Fabrizio Garattoni ItalienItalien Italien
14 Szabolcs Vidrai UngarnUngarn Ungarn
15 Markus Leminen FinnlandFinnland Finnland
16 Bessarion Tsintsadse Georgien 1990Georgien Georgien
17 Aljaksandr Muraschka Weissrussland 1991Weißrussland Weißrussland
18 Patrick Meier SchweizSchweiz Schweiz
19 Mirko Eichhorn DeutschlandDeutschland Deutschland
20 Johnny Jensen DanemarkDänemark Dänemark
21 Iwan Dinew BulgarienBulgarien Bulgarien
22 Patrick Schmit LuxemburgLuxemburg Luxemburg
23 Jan Erik Digernes NorwegenNorwegen Norwegen
24 Daniel Peinado SpanienSpanien Spanien
Kür nicht erreicht
25 Florian Tuma OsterreichÖsterreich Österreich
26 Veli-Pekka Riihinen SchwedenSchweden Schweden
27 Rastislav Vnučko SlowakeiSlowakei Slowakei
28 Roman Martõnenko EstlandEstland Estland
29 Zbigniew Komorowski PolenPolen Polen
30 Marcus Deen NiederlandeNiederlande Niederlande

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Surya Bonaly FrankreichFrankreich Frankreich
2 Olga Markowa RusslandRussland Russland
3 Olena Ljaschenko UkraineUkraine Ukraine
4 Tanja Szewczenko DeutschlandDeutschland Deutschland
5 Irina Sluzkaja RusslandRussland Russland
6 Marina Kielmann DeutschlandDeutschland Deutschland
7 Marija Butyrskaja RusslandRussland Russland
8 Krisztina Czakó UngarnUngarn Ungarn
9 Anna Rechnio PolenPolen Polen
10 Kateřina Beránková TschechienTschechien Tschechien
11 Julija Lawrentschuk UkraineUkraine Ukraine
12 Laetitia Hubert FrankreichFrankreich Frankreich
13 Zuzanna Szwed PolenPolen Polen
14 Tony Bombardieri ItalienItalien Italien
15 Júlia Sebestyén UngarnUngarn Ungarn
16 Janine Bur SchweizSchweiz Schweiz
17 Marta Andrade SpanienSpanien Spanien
18 Alma Lepina LettlandLettland Lettland
19 Nathalie Krieg SchweizSchweiz Schweiz
20 Mojca Kopač SlowenienSlowenien Slowenien
21 Julia Lautowa OsterreichÖsterreich Österreich
22 Monique van der Velden NiederlandeNiederlande Niederlande
23 Malika Tahir FrankreichFrankreich Frankreich
Z Ludmila Ivanova UkraineUkraine Ukraine
Kür nicht erreicht
25 Ivana Jakupčević KroatienKroatien Kroatien
26 Kaisa Kella FinnlandFinnland Finnland
27 Jenna Arrowsmith Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
28 Helena Grundberg SchwedenSchweden Schweden
29 Kaja Hanevold NorwegenNorwegen Norwegen
30 Sofia Penkowa BulgarienBulgarien Bulgarien
  • Z = Zurückgezogen

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Mandy Wötzel / Ingo Steuer DeutschlandDeutschland Deutschland
2 Radka Kovaříková / René Novotný TschechienTschechien Tschechien
3 Jewgenija Schischkowa / Wadim Naumow RusslandRussland Russland
4 Marina Jelzowa / Andrei Buschkow RusslandRussland Russland
5 Jelena Bereschnaja / Oleg Sliakov LettlandLettland Lettland
6 Marija Petrowa / Anton Sicharulidse RusslandRussland Russland
7 Sarah Abitbol / Stéphane Bernadis FrankreichFrankreich Frankreich
8 Elena Belousovskaya / Sergei Potalov UkraineUkraine Ukraine
9 Dorota Zagórska / Mariusz Siudek PolenPolen Polen
10 Jekaterina Silnitzkaja / Mirko Müller DeutschlandDeutschland Deutschland
11 Silvia Dimitrov / Rico Rex DeutschlandDeutschland Deutschland
12 Lesley Rogers / Michael Aldred Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
13 Lilia Mashkovskaya / Igor Maliar UkraineUkraine Ukraine
14 Marta Andrella / Dmitri Kaploun ItalienItalien Italien
15 Veronika Joukalová / Otto Dlabola TschechienTschechien Tschechien
16 Jeltje Schulten / Alcuin Schulten NiederlandeNiederlande Niederlande

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Susanna Rahkamo / Petri Kokko FinnlandFinnland Finnland
2 Sophie Moniotte / Pascal Lavanchy FrankreichFrankreich Frankreich
3 Anschelika Krylowa / Oleg Owsjannikow RusslandRussland Russland
4 Tatjana Nawka / Samuel Gesoljan Weissrussland 1991Weißrussland Weißrussland
5 Marina Anissina / Gwendal Peizerat FrankreichFrankreich Frankreich
6 Kateřina Mrázová / Martin Šimeček TschechienTschechien Tschechien
7 Irina Romanova / Igor Yaroshenko UkraineUkraine Ukraine
8 Jennifer Goolsbee / Hendryk Schamberger DeutschlandDeutschland Deutschland
9 Irina Lobatschowa / Ilja Awerbuch RusslandRussland Russland
10 Barbara Fusar-Poli / Maurizio Margaglio ItalienItalien Italien
11 Margarita Drobiazko / Povilas Vanagas Litauen 1989Litauen Litauen
12 Sylwia Nowak / Sebastian Kolasiński PolenPolen Polen
13 Diane Gerencser / Alexander Stanislov SchweizSchweiz Schweiz
14 Jelena Gruschina / Ruslan Gontscharow UkraineUkraine Ukraine
15 Kati Winkler / René Lohse DeutschlandDeutschland Deutschland
16 Allison McLean / Konrad Schuab OsterreichÖsterreich Österreich
17 Elena Kustarova / Vazgen Azroian RusslandRussland Russland
18 Michelle Fitzgerald / Vincent Kyle Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
19 Clair Wileman / Andrew Place Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
20 Lynn Burton / Duncan Lenard Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
21 Kako Koinuma / Tigran Arakelian ArmenienArmenien Armenien
22 Albena Denkowa / Christo Nikolow BulgarienBulgarien Bulgarien
23 Enikő Berkes / Szilárd Tóth UngarnUngarn Ungarn
24 Anna Mosenkova / Dmitri Kurakin EstlandEstland Estland
Kür nicht erreicht
25 Anita Chaudhurti / Hans T’Hart NiederlandeNiederlande Niederlande

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 1 2 2 5
2 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 2
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 1 1
FinnlandFinnland Finnland 1 1
5 TschechienTschechien Tschechien 1 1
6 UkraineUkraine Ukraine 2 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]