Eiskunstlauf-Europameisterschaften 1962

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Eiskunstlauf-Europameisterschaft 1962 wurde vom 27. Februar bis 3. März 1962 in Genf ausgetragen.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Bewertung
1 Alain Calmat FrankreichFrankreich Frankreich 14
2 Karol Divín TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 15
3 Manfred Schnelldorfer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 25
4 Peter Jonas OsterreichÖsterreich Österreich 39
5 Emmerich Danzer OsterreichÖsterreich Österreich 50
6 Bodo Bockenauer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 61
7 Robin Jones Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 61
8 Sepp Schönmetzler Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 74
9 Per Kjølberg NorwegenNorwegen Norwegen 82
10 Waleri Meschkow Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 89
11 Károly Ujlaki Ungarn 1957Ungarn Ungarn 89
12 Malcolm Cannon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 128
13 Giordano Abbondati ItalienItalien Italien 125
14 Heinrich Podhasjski OsterreichÖsterreich Österreich 128
15 Ralph Borghard Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 129
16 Robert Dureville FrankreichFrankreich Frankreich 140
17 Fritz Keszler Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 143
18 Alain Trouillet FrankreichFrankreich Frankreich 155
19 Markus Germann SchweizSchweiz Schweiz 170
20 Wouter Toledo NiederlandeNiederlande Niederlande 172
21 Ragnar Wikström FinnlandFinnland Finnland 189

Punktrichter:

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Bewertung
1 Sjoukje Dijkstra NiederlandeNiederlande Niederlande 9
2 Regine Heitzer OsterreichÖsterreich Österreich 18
3 Karin Frohner OsterreichÖsterreich Österreich 30
4 Helli Sengstschmid OsterreichÖsterreich Österreich 43
5 Diana Clifton-Peach Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 53
6 Nicole Hassler FrankreichFrankreich Frankreich 56
7 Fränzi Schmidt SchweizSchweiz Schweiz 62
8 Jana Mrázková TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 69
9 Jacqueline Harbord Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 71
10 Eva Grožajová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 84
11 Sandra Brugnera ItalienItalien Italien 110
12 Gabriele Seyfert Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 114
13 Helga Zöllner Ungarn 1957Ungarn Ungarn 129
14 Karin Dehle NorwegenNorwegen Norwegen 133
15 Ann-Margereth Frei SchwedenSchweden Schweden 133
16 Daniéle Giraud FrankreichFrankreich Frankreich 139
17 Alena Pokorná TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 154
18 Inge Paul Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 156
19 Tamara Bratus Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 152
20 Christine Van de Putte BelgienBelgien Belgien 175

Punktrichter:

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Bewertung
1 Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 15
2 Ljudmila Beloussowa und Oleg Protopopow Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 19
3 Margret Göbl und Franz Ningel Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 20
4 Gerda Johner und Rüdi Johner SchweizSchweiz Schweiz 37
5 Irene Müller und Hans-Georg Dallmer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 47
6 Brigitte Wokoeck und Heinz-Ulrich Walther Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 63
7 Milada Kubiková und Jaroslav Votruba TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 68
8 Diana Hinko und Bernd Henhapel OsterreichÖsterreich Österreich 73
9 Rita Blumenberg und Werner Mensching Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 69
10 Liv Lunde und Erik Grünert NorwegenNorwegen Norwegen 93
11 Jacqueline Steiner und Jean-Pierre Külling SchweizSchweiz Schweiz 97
12 Vera Jeffery und Peter Webb Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 101

Punktrichter:

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Bewertung
1 Christiane Guhel und Jean Paul Guhel FrankreichFrankreich Frankreich 10
2 Linda Shearman und Michael Philipps Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 12
3 Eva Romanová und Pavel Roman TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 21
4 Mary Parry und Roy Mason Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 27
5 Ann Cross und Francis Williams Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 36
6 Helga Burkhardt und Hannes Burkhardt Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 46
7 Olga Gilardi und Germano Ceccatini ItalienItalien Italien 46
8 Marlyse Fornachon und Charly Pichard SchweizSchweiz Schweiz 61
9 Jitka Babická und Jaromír Holan TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 65
10 Armelle Flichy und Pierre Brun FrankreichFrankreich Frankreich 72
11 Gabriele Rauch und Rudi Matysik Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 80
12 Györgye Korda und Pál Vásárhelyi Ungarn 1957Ungarn Ungarn 79
13 Christel Trebesiner und Gerald Felsinger OsterreichÖsterreich Österreich 85
14 Maria-Grazia Toncelli und Vinicio Toncelli ItalienItalien Italien 95

Punktrichter: