ISS-Expedition 21

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
ISS Expedition 21 Patch.png
Missionsdaten
Mission: ISS-Expedition 21
Besatzung: 6
Rettungsschiffe: Sojus TMA-15, Sojus TMA-16
Raumstation: Internationale Raumstation
Beginn: 11. Oktober 2009 01:07 UTC
Begonnen durch: Abkopplung von Sojus TMA-14
Ende: 1. Dezember 2009 03:56 UTC
Beendet durch: Abkopplung von Sojus TMA-15
Dauer: 51d, 02h, 49min
Mannschaftsfoto
v.l.n.r. Maxim Surajew, Nicole Stott, Jeffrey Williams, Frank De Winne (Kommandant), Robert Thirsk, Roman Romanenko
v.l.n.r. Maxim Surajew, Nicole Stott, Jeffrey Williams, Frank De Winne (Kommandant), Robert Thirsk, Roman Romanenko
Navigation
Vorherige
Mission:
ISS-Expedition 20
Nachfolgende
Mission:
ISS-Expedition 22

ISS-Expedition 21 ist die Missionsbezeichnung für die 21. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation (ISS). Die Mannschaft lebte und arbeitete vom 11. Oktober bis 1. Dezember 2009 an Bord der ISS.

Mannschaft[Bearbeiten]

Am 21. November 2008 gab die NASA die offizielle Besatzung der ISS-Expedition 21 bekannt:[1]

Ersatzmannschaft[Bearbeiten]

Die Ersatzmannschaft der ISS-Expedition rekrutiert sich aus den Backup-Crews der jeweiligen Sojus-Zubringerraumschiffe (siehe dort). Sollte alles planmäßig laufen, kommen diese Mannschaften dann in der Regel zwei Sojus-Missionen und damit zwei ISS-Expeditionen später zum regulären Einsatz.

Missionsverlauf[Bearbeiten]

Mit der Ankunft von Williams und Surajew mit Sojus TMA-16 im Oktober 2009 begann die ISS-Expedition 21. Sojus TMA-16 wird neben Sojus TMA-15 als zweite Rettungskapsel (für jeweils drei Personen) ständig an der ISS angedockt sein.

De Winne, Romanenko und Thirsk waren bereits ab Mai 2009 an Bord und Mitglieder der ISS-Expedition 20. Sie wechselten mit der Ankunft von Sojus TMA-16 zur ISS-Expedition 21.

Stott kam im August 2009 mit der Space-Shuttle-Mission STS-128 an Bord und wechselte ebenfalls im Oktober 2009 von der Expedition 20 zur Expedition 21. Sie kehrte im November 2009 mit der Space-Shuttle-Mission STS-129 zur Erde zurück.

Das Ende der ISS-Expedition 21 und der Beginn der ISS-Expedition 22 war am 1. Dezember 2009. Zu diesem Zeitpunkt kehrten De Winne, Romanenko und Thirsk mit dem Raumschiff Sojus TMA-15 zur Erde zurück.[3] Im Dezember 2009 wurden drei neue Besatzungsmitglieder mit Sojus TMA-17 zur ISS transportiert.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ISS Expedition 21 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatKatherine Trinidad, Nicole Cloutier-Lemasters: NASA Assigns Space Station Crews, Updates Expedition Numbering. NASA, 21. November 2008, abgerufen am 21. November 2008 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNicole Cloutier-Lemasters, Michael Curie: NASA Announces Change for Return of Station Crew Members. NASA, 3. März 2009, abgerufen am 22. Mai 2009 (englisch).
  3. Drei Kosmonauten wohlbehalten von ISS zur Erde zurückgekehrt. RIA Novosti, 1. Dezember 2009, abgerufen am 1. Dezember 2009.