Legg Mason Tennis Classic 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Legg Mason Tennis Classic 2011
Datum 31.7.2011 – 7.8.2011
Auflage 43
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP World Tour
Austragungsort Washington, D.C.
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 418
Kategorie World Tour 500
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 48E/24Q/16D
Preisgeld 1.049.760 US$
Finanz. Verpflichtung 1.286.260 US$
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien David Nalbandian
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish
BahamasBahamas Mark Knowles
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Radek Štěpánek
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Michaël Llodra
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Turnierdirektor Jeff Newman
Turnier-Supervisor Mark Darby
Tom Barnes
Letzte direkte Annahme ItalienItalien Paolo Lorenzi (118)
Stand: 8. April 2016

Das Legg Mason Tennis Classic 2011 war ein Tennisturnier, welches vom 31. Juli bis zum 7. August 2011 in Washington, D.C. stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2011 und wurde auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurde in Kitzbühel der bet-at-home Cup Kitzbühel gespielt. Dieser zählt jedoch im Gegensatz zum Legg Mason Tennis Classic, welches zur Kategorie ATP World Tour 500 gehört, nur zur Kategorie ATP World Tour 250.

Titelverteidiger im Einzel war David Nalbandian, der in diesem Jahr schon in der zweiten Runde ausschied. Im Finale besiegte Radek Štěpánek den topgesetzten Gaël Monfils; der Triumph in Washington war Štěpáneks erster Titel seit 2009 und der fünfte seiner Karriere. Im Doppel waren Mardy Fish und Mark Knowles die Titelverteidiger, Knowles trat jedoch in diesem Jahr mit einem anderen Partner an und schied im Viertelfinale aus. Im Finale konnten sich Michaël Llodra und Nenad Zimonjić gegen Robert Lindstedt und Horia Tecău durchsetzen. Der Sieg in Washington ist der erste gemeinsame Titel und für beide der erste Saisontitel; für Llodra ist es der 19., für Zimonjić der 40. Doppeltitel.

Das Teilnehmerfeld des Einzelbewerbs bestand aus 48 Spielern, jenes des Doppelbewerbs aus 16 Paaren. Die 16 topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. FrankreichFrankreich Gaël Monfils Finale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish Rückzug
03. SerbienSerbien Viktor Troicki Viertelfinale
04. OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer 2. Runde
05. SpanienSpanien Fernando Verdasco Viertelfinale
06. SerbienSerbien Janko Tipsarević Viertelfinale
07. Zypern RepublikZypern Marcos Baghdatis Viertelfinale
08. ArgentinienArgentinien David Nalbandian 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. RusslandRussland Nikolai Dawydenko Achtelfinale
10. FrankreichFrankreich Michaël Llodra 2. Runde
11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner Halbfinale
12. BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci Achtelfinale
13. SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson Achtelfinale
14. BelgienBelgien Xavier Malisse 2. Runde
15. RusslandRussland Dmitri Tursunow Achtelfinale
16. FinnlandFinnland Jarkko Nieminen Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
1  FrankreichFrankreich Gaël Monfils 6 3 7  
11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 4 6 66  
  1  FrankreichFrankreich Gaël Monfils 4 4  
     TschechienTschechien Radek Štěpánek 6 6  
ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Young 3 3  
   TschechienTschechien Radek Štěpánek 6 6    

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  FrankreichFrankreich G. Monfils 6 7    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 6          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 3 63    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Bogomolov junior 2 4         1  FrankreichFrankreich G. Monfils 6 7    
ALT  TurkeiTürkei M. İlhan 5 0         15  RusslandRussland D. Tursunow 2 69    
ALT  ItalienItalien F. Cipolla 7 6       ALT  ItalienItalien F. Cipolla 1 4  
  15  RusslandRussland D. Tursunow 6 6    
      1  FrankreichFrankreich G. Monfils 6 6  
      6  SerbienSerbien J. Tipsarević 4 4  
  10  FrankreichFrankreich M. Llodra 3 r    
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Smyczek 6 63 63        BulgarienBulgarien G. Dimitrow 4      
   BulgarienBulgarien G. Dimitrow 4 7 7          BulgarienBulgarien G. Dimitrow 4 2  
ALT  ItalienItalien P. Lorenzi 5 1         6  SerbienSerbien J. Tipsarević 6 6    
   DeutschlandDeutschland M. Berrer 7 6          DeutschlandDeutschland M. Berrer 3 4  
  6  SerbienSerbien J. Tipsarević 6 6    
 
Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  SerbienSerbien V. Troicki 7 6    
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 6 1 6     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 5 2    
ALT  DeutschlandDeutschland M. Zverev 4 6 1       3  SerbienSerbien V. Troicki 6 6    
   KolumbienKolumbien A. Falla 63 3         13  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 3 3    
Q  AustralienAustralien C. Guccione 7 6       Q  AustralienAustralien C. Guccione 6 2 60
  13  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 3 6 7  
      3  SerbienSerbien V. Troicki 65 6 1
      11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 7 3 6
  11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 6 6    
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla 4 2          DeutschlandDeutschland T. Kamke 1 3    
   DeutschlandDeutschland T. Kamke 6 6         11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 7 1 7
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 6 6            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 60 6 64  
ALT  JapanJapan T. Itō 3 3          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 6 6  
  8  ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 2 4    
 

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  7  Zypern RepublikZypern M. Baghdatis 6 0 7  
   DeutschlandDeutschland D. Gremelmayr 2 3          IndienIndien S. Devvarman 2 6 5  
   IndienIndien S. Devvarman 6 6         7  Zypern RepublikZypern M. Baghdatis 3 6 6  
PR  DeutschlandDeutschland T. Haas 6 6         12  BrasilienBrasilien T. Bellucci 6 3 2  
LL  Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina A. Delić 2 3       PR  DeutschlandDeutschland T. Haas 63 6 3
  12  BrasilienBrasilien T. Bellucci 7 3 6  
      7  Zypern RepublikZypern M. Baghdatis 3 64  
      ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 6 7  
  14  BelgienBelgien X. Malisse 64 3 r  
PR  KroatienKroatien I. Karlović 4 64          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Russell 7 2    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Russell 6 7            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Russell 3 3  
Q  NeuseelandNeuseeland A. Sitak 0 3         ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 6 6    
ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 6 6       ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 66 6 3
  4  OsterreichÖsterreich J. Melzer 7 4 1r  
 
Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  5  SpanienSpanien F. Verdasco 6 6    
Q  AustralienAustralien M. Matosevic 7 3 6     Q  AustralienAustralien M. Matosevic 4 4    
   LitauenLitauen R. Berankis 63 6 1       5  SpanienSpanien F. Verdasco 6 7    
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram 1 2 r       9  RusslandRussland N. Dawydenko 4 5    
Q  AustralienAustralien M. Ebden 6 3       Q  AustralienAustralien M. Ebden 3 5  
  9  RusslandRussland N. Dawydenko 6 7    
      5  SpanienSpanien F. Verdasco 4 4  
         TschechienTschechien R. Štěpánek 6 6  
  16  FinnlandFinnland J. Nieminen 7 6    
   LuxemburgLuxemburg G. Müller 4 6 65        RusslandRussland I. Kunizyn 5 4    
   RusslandRussland I. Kunizyn 6 3 7       16  FinnlandFinnland J. Nieminen 4 6 2
   TschechienTschechien R. Štěpánek 62 6 6          TschechienTschechien R. Štěpánek 6 3 6  
   DeutschlandDeutschland P. Petzschner 7 4 0        TschechienTschechien R. Štěpánek 6 6  
  LL  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten W. Odesnik 1 1    
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
1. Runde
02. WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
KanadaKanada Daniel Nestor
1. Runde
03. FrankreichFrankreich Michaël Llodra
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Sieg
04. IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
61 3    
   BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien B. Soares
7 6          BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien B. Soares
6 6    
   OsterreichÖsterreich O. Marach
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
7 3 [12]   WC  IsraelIsrael J. Erlich
 IsraelIsrael A. Ram
3 3    
WC  IsraelIsrael J. Erlich
 IsraelIsrael A. Ram
65 6 [14]          BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien B. Soares
7 67 [8]  
3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
65 7 [10]       3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
66 7 [10]  
   SudafrikaSüdafrika K. Anderson
 AustralienAustralien P. Hanley
7 5 [8]     3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
7 7  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
           PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
5 61    
   PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
w. o.         3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
63 7 [10]
   SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
7 6            SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
7 66 [7]
   SerbienSerbien J. Tipsarević
 SerbienSerbien V. Troicki
5 4          SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
6 6    
   BahamasBahamas M. Knowles
 BelgienBelgien X. Malisse
7 66 [10]      BahamasBahamas M. Knowles
 BelgienBelgien X. Malisse
4 4    
4  IndienIndien R. Bopanna
 PakistanPakistan A.-ul-H. Qureshi
61 7 [3]          SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
w. o.  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
65 63         PR  DeutschlandDeutschland T. Haas
 TschechienTschechien R. Štěpánek
       
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 CuraçaoCuraçao J.-J. Rojer
7 7          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 CuraçaoCuraçao J.-J. Rojer
4 6 [2]
PR  DeutschlandDeutschland T. Haas
 TschechienTschechien R. Štěpánek
6 5 [10]   PR  DeutschlandDeutschland T. Haas
 TschechienTschechien R. Štěpánek
6 1 [10]  
2  WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
2 7 [2]  

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]