Mühl Rosin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Mühl Rosin
Mühl Rosin
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Mühl Rosin hervorgehoben
Koordinaten: 53° 46′ N, 12° 12′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Rostock
Amt: Güstrow-Land
Höhe: 12 m ü. NHN
Fläche: 24,29 km2
Einwohner: 1091 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 45 Einwohner je km2
Postleitzahl: 18276
Vorwahl: 03843
Kfz-Kennzeichen: LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET
Gemeindeschlüssel: 13 0 72 073
Adresse der Amtsverwaltung: Haselstraße 4
18273 Güstrow
Webpräsenz: www.muehlrosin.de
Bürgermeister: Ulrich Blau
Lage der Gemeinde Mühl Rosin im Landkreis Rostock
RostockSchwerinLandkreis Mecklenburgische SeenplatteLandkreis Vorpommern-RügenLandkreis NordwestmecklenburgLandkreis NordwestmecklenburgLandkreis Ludwigslust-ParchimAdmannshagen-BargeshagenBartenshagen-ParkentinBörgerende-RethwischHohenfelde (Mecklenburg)Nienhagen (Landkreis Rostock)ReddelichRetschowSteffenshagenWittenbeckBaumgarten (Warnow)BernittBützowDreetz (Mecklenburg)JürgenshagenKlein BelitzPenzinRühnSteinhagen (Mecklenburg)Tarnow (Mecklenburg)Warnow (bei Bützow)ZepelinBroderstorfBlankenhagenPoppendorf (Mecklenburg)Roggentin (bei Rostock)BroderstorfThulendorfAltkalenBehren-LübchinBoddinFinkenthalGnoienLühburgWalkendorfBehren-LübchinGlasewitzGroß SchwiesowGülzow-PrüzenGutowKlein UpahlKuhsLohmen (Mecklenburg)Lüssow (Mecklenburg)MistorfMühl RosinPlaazReimershagenSarmstorfDiekhofDolgen am SeeHohen SprenzLaageWardowDobbin-LinstowHoppenradeKrakow am SeeKuchelmißLalendorfLalendorfAlt SührkowDahmenDalkendorfGroß RogeGroß WokernGroß WüstenfeldeHohen DemzinJördenstorfLelkendorfPrebberedeSchorssowSchwasdorfSukow-LevitzowThürkowWarnkenhagenAlt BukowAm SalzhaffBastorfBastorfBiendorf (Mecklenburg)CarinerlandKirch MulsowRerikBentwischBlankenhagenGelbensandeMönchhagenRövershagenBenitzBröbberowKassowRukietenSchwaanVorbeckWiendorf (Mecklenburg)Cammin (bei Rostock)GnewitzGrammowNustrowSelpinStubbendorf (bei Tessin)Tessin (bei Rostock)ThelkowZarnewanzElmenhorst/LichtenhagenKritzmowLambrechtshagenPapendorf (Warnow)PölchowStäbelowZiesendorfBad DoberanDummerstorfGraal-MüritzGüstrowKröpelinKühlungsbornNeubukowSanitzSatowTeterowKarte
Über dieses Bild

Mühl Rosin ist eine Gemeinde im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Sie wird vom Amt Güstrow-Land mit Sitz in der nicht amtsangehörigen Stadt Güstrow verwaltet.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nebel-Brücke bei Kirch Rosin

Die Gemeinde Mühl Rosin am Inselsee grenzt unmittelbar an den Süden der Kreisstadt Güstrow. Durch das südlich bis südwestlich der bis 46,7 m ü. NHN hohen Heidberge gelegene Gemeindegebiet fließt der Teuchelbach parallel zur minimal etwa 500 m östlich verlaufenden Nebel, deren steile Ufer unter Naturschutz stehen. Das Waldgelände steigt im Süden des Gemeindegebietes von etwa 10 auf 69,5 m Höhe am Bullenberg an.

Zur Gemeinde Mühl Rosin gehören die Ortsteile Bölkow, Kirch Rosin, Koitendorf und Mühl Rosin.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Mühl Rosin taucht 1226 erstmals in einer Urkunde auf.

Am 1. Juli 1950 wurden die bisher eigenständigen Gemeinden Bölkow und Kirch Rosin eingegliedert. Am 1. August 1965 wurden die Gemeinden Gutow und Mühl Rosin zu einer neuen Gemeinde mit dem Namen Bölkow zusammengeschlossen. Am 1. Januar 1984 wurde Gutow ausgegliedert. Am 25. April 1991 wurde die Gemeinde Bölkow in Mühl Rosin umbenannt.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen wurde am 6. April 1994 durch das Innenministerium genehmigt und unter der Nr. 19 der Wappenrolle von Mecklenburg-Vorpommern registriert.

Blasonierung: „Halbgespalten und geteilt von Gold, Rot und Blau; rechts oben eine rote Kirche mit drei balkenweise angeordneten Spitzbogenfenstern im unteren Teil, einem schwarzen Krückenkreuz am Dachgiebel und einem schwarzen Spitzbogenfenster über dem Kreuz; links oben ein goldenes Mühlrad; unten drei silberne Wellenbalken.“

Das Wappen wurde von dem Parumer Dietrich Bräutigam gestaltet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche in Kirch Rosin

Siehe auch Liste der Baudenkmale in Mühl Rosin

  • In Kirch Rosin steht die 750 Jahre alte gotische Backsteinkirche von 1270 mit einem bemerkenswerten Schnitzaltar aus dem 16. Jahrhundert.
  • Der Koitendorfer Steintanz ist eine Ansammlung von Megalithen.
  • In der Gemeinde befindet sich ein Öko-Kindergarten, ein Jugendclub sowie mehrere Sportstätten.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Nähe zu Güstrow ist auch Mühl Rosin an die gute Verkehrsinfrastruktur der Kreisstadt angeschlossen (Bundesautobahn 19, Bundesstraße 104 sowie diverse Bahnlinien).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Amt M-V – Bevölkerungsstand der Kreise, Ämter und Gemeinden 2016 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Gemeindegebietsänderungen auf service.mvnet.de (PDF; 73 kB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mühl Rosin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien