Pedemonte (Venetien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pedemonte
Wappen
Pedemonte (Italien)
Pedemonte
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Vicenza (VI)
Koordinaten 45° 54′ N, 11° 18′ OKoordinaten: 45° 54′ 30″ N, 11° 18′ 26″ O
Höhe 446 m s.l.m.
Fläche 12 km²
Einwohner 774 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km²
Postleitzahl 36040
Vorwahl 0445
ISTAT-Nummer 024076
Volksbezeichnung Pedemontesi
Website Pedemonte
Panorama von Pedemonte
Die Gemeinde Pedemonte innerhalb der Provinz Vicenza

Pedemonte ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 774 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Vicenza in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 44 Kilometer nordnordwestlich von Vicenza am Astico und grenzt unmittelbar an den Trentino.

Gemeinden und das Jahr des Provinzwechsels

Bis nach dem Ersten Weltkrieg gehörte Pedemonte zu Tirol und später zum Trentino, wurde gemeinsam mit der Nachbargemeinde Casotto 1929 dem Trentino abgetrennt und der Provinz Vicenza angegliedert. Casotto wurde 1940 zuerst der Valdastico eingemeindet und kam erst 1980 zu Pedemonte.[2] In einer Volksabstimmung erklärte 2008 eine knappe Mehrheit, wieder zur mittlerweile Autonomen Provinz Trient zurückkehren zu wollen. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt in Rom seit 2009 vor.[3]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die frühere Strada Statale 350 di Folgaria e di Val d'Astico (heute eine Provinzstraße) von Calliano nach Schio.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pedemonte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Storia dei comuni
  3. Disegno di legge: Distacco del comune di Pedemonte dalla regione Veneto e sua aggregazione alla regione Trentino - Alto Adige / Sudtirol ai sensi dell'articolo 132, secondo comma, della Costituzione