Caldogno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caldogno
Wappen
Caldogno (Italien)
Caldogno
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Vicenza (VI)
Koordinaten 45° 37′ N, 11° 30′ OKoordinaten: 45° 37′ 0″ N, 11° 30′ 0″ O
Höhe 52 m s.l.m.
Fläche 15,95 km²
Einwohner 11.274 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 707 Einw./km²
Postleitzahl 36030
Vorwahl 0444
ISTAT-Nummer 024018
Volksbezeichnung Calidonensi
Schutzpatron Johannes der Täufer (8. September)
Website Caldogno

Caldogno (Deutsch: Kaltun) ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 11.274 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Vicenza in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 7,5 Kilometer nordnordwestlich von Vicenza südlich des Flusslaufs des Bacchiglione.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ursprünge des Ortes reichen weit in das Mittelalter hinein. Andrea Palladio gestaltete die Villa Caldogno Nordera, vermutlich in den Jahren zwischen 1540 und 1560. Ein eindeutiger Nachweis fehlt für seine Urheberschaft, allerdings weisen zahlreiche Stilelemente auf ihn hin.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Caldogno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.