Skalite-Schanzen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skalite-Schanzen
Skalite-Schanzen

Skalite-Schanzen 2010

Skalite-Schanzen (Polen)
Red pog.svg
Standort
Stadt Szczyrk
Land PolenPolen Polen
Verein COS-OPO Szczyrk, Sokół Szczyrk, SLBZN
Erweitert 1953 & 2007
Schanzenrekord 116,0 m
PolenPolen Krzysztof Leja, 1. März 2011 LOTOS Cup
Daten
Aufsprung
Hillsize HS 106
Konstruktionspunkt 95 m
Weitere Schanzen
  • HS 44
    • Rekord: 44,0
    • Rekordinhaber: PolenPolen Krzysztof Leja
    • Rekorddatum: 1. März 2011
  • HS 77
    • Rekord: 80,0
    • Rekordinhaber: PolenPolen Krzysztof Leja
    • Rekorddatum: 13. März 2011

Koordinaten: 49° 43′ 24,7″ N, 19° 1′ 14,9″ O

Die Skalite-Schanzen in Szczyrk bestehen aus mehreren Skisprungschanzen. Zur Anlage gehören eine Schanze der Kategorie K 40, eine Mittelschanze der Kategorie K 70 und eine Normalschanze der Kategorie K 95. Die Schanzen sind mit Matten belegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Springen fand am 14. Februar 1937 statt. Damals waren Weiten bis zu 40 Meter möglich. 1953 wurde die Schanze erstmals modernisiert. Nach den Umbauarbeiten sprang Antoni Wieczorek mit 63,5 m einen neuen Schanzenrekord. Auf der neuen HS 90-Schanze fanden zahlreiche große Wettkämpfe und polnische Meisterschaften statt.

Für die Junioren-Weltmeisterschaft 2008 wurde die Schanzenanlage umgebaut, so dass aus der alten K 85- eine K 95-Schanze wurde. Neben der Normalschanze wurden die Schanzen K 40 und K 70 gebaut. Die Junioren-Weltmeisterschaft 2008 musste jedoch wegen Schneemangels nach Zakopane verlegt werden. Ende 2008 eröffnete man die K 95. Anfang des Jahres 2009 wurde die K 70-Schanze im Rahmen des Europäischen Olympischen Winter-Jugendfestival eröffnet, gesprungen wurde aber auf der K 95. Am 23. Juli 2010 wurde K 40-Schanze offiziell eröffnet.

Internationale Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genannt werden alle von der FIS organisierten Sprungwettbewerbe[1].

Datum Kategorie Schanze 1. Platz 2. Platz 3. Platz
16. Februar 2008 FIS-Cup HS106 PolenPolen Łukasz Rutkowski SlowenienSlowenien Tim Babnik PolenPolen Piotr Żyła
17. Februar 2008 FIS-Cup HS106 PolenPolen Piotr Żyła PolenPolen Łukasz Rutkowski PolenPolen Grzegorz Miętus
24. Januar 2009 FIS-Cup HS106 Wettkampf abgesagt
25. Januar 2009 FIS-Cup HS106 Wettkampf abgesagt
17. Februar 2009 EYOF HS106 SlowenienSlowenien Peter Prevc BulgarienBulgarien Wladimir Sografski SchweizSchweiz Adrian Schuler
19. Februar 2009 EYOF HS106 SlowenienSlowenien Slowenien
Luka Leban
Jaka Hvala
Rok Justin
Peter Prevc
OsterreichÖsterreich Österreich
Thomas Lackner
Markus Schiffner
Lukas Dilitz
Thomas Diethart
SchweizSchweiz Schweiz
Adrian Schuler
Vital Anken
Pascal Kälin
Pascal Egloff
16. Januar 2010 FIS-Cup HS106 PolenPolen Klemens Murańka PolenPolen Grzegorz Miętus PolenPolen Jakub Kot
17. Januar 2010 FIS-Cup HS106 PolenPolen Klemens Murańka
PolenPolen Grzegorz Miętus
DeutschlandDeutschland Stefan Lang
15. Januar 2011 FIS-Cup HS106 SlowenienSlowenien Žiga Mandl SlowakeiSlowakei Tomáš Zmoray DeutschlandDeutschland Pius Paschke
16. Januar 2011 FIS-Cup HS106 TschechienTschechien Martin Cikl TschechienTschechien Ondřej Vaculík PolenPolen Jan Ziobro
19. Juli 2011 Continental Cup HS106 FrankreichFrankreich Coline Mattel JapanJapan Sara Takanashi SlowenienSlowenien Maja Vtič
20. Juli 2011 Grand Prix HS106 OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer PolenPolen Kamil Stoch
6. August 2011 FIS-Cup HS106 UkraineUkraine Witalij Schumbarez SlowenienSlowenien Luka Brnot DeutschlandDeutschland Lukas Wagner
7. August 2011 FIS-Cup HS106 KanadaKanada Eric Mitchell DeutschlandDeutschland Florian Menz DeutschlandDeutschland Lukas Wagner
28. Januar 2012 Weltcup HS106 Wettkampf abgesagt, stattdessen Continental Cup in Zakopane
28. Januar 2012 FIS-Cup HS106 SlowenienSlowenien Matic Kramaršič SlowenienSlowenien Rok Zima KasachstanKasachstan Alexei Koroljow
29. Januar 2012 Weltcup HS106 Wettkampf abgesagt, stattdessen Continental Cup in Zakopane
29. Januar 2012 FIS-Cup HS106 SlowenienSlowenien Matic Kramaršič TschechienTschechien Milos Kadlec SlowenienSlowenien Rok Zima
27. Juli 2013 FIS-Cup HS106 DeutschlandDeutschland David Winkler DeutschlandDeutschland Tobias Bogner PolenPolen Przemysław Kantyka
28. Juli 2013 FIS-Cup HS106 PolenPolen Wojciech Gasienica-Kotelnicki DeutschlandDeutschland Niclas Wangler DeutschlandDeutschland David Winkler
20. September 2014 FIS-Cup HS106 PolenPolen Andrzej Zapotoczny PolenPolen Adam Ruda SlowenienSlowenien Ernest Prišlič
21. September 2014 FIS-Cup HS106 PolenPolen Andrzej Stękała Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Fairall NorwegenNorwegen Stian Andre Skinnes
29. August 2015 FIS-Cup HS106 PolenPolen Kinga Rajda DeutschlandDeutschland Arantxa Lancho PolenPolen Magdalena Pałasz
29. August 2015 FIS-Cup HS106 DeutschlandDeutschland Michael Dreher SlowenienSlowenien Žiga Jelar PolenPolen Artur Kukula
30. August 2015 FIS-Cup HS106 RumänienRumänien Dana Vasilica Haralambie DeutschlandDeutschland Arantxa Lancho PolenPolen Kinga Rajda
30. August 2015 FIS-Cup HS106 DeutschlandDeutschland Michael Dreher DeutschlandDeutschland Danny Queck PolenPolen Artur Kukula
9. Juli 2016 FIS-Cup HS106 PolenPolen Kinga Rajda DeutschlandDeutschland Henriette Kraus KanadaKanada Natasha Bodnarchuk
9. Juli 2016 FIS-Cup HS106 ItalienItalien Davide Bresadola ItalienItalien Sebastian Colloredo OsterreichÖsterreich Janni Reisenauer
10. Juli 2016 FIS-Cup HS106 PolenPolen Kinga Rajda DeutschlandDeutschland Henriette Kraus KanadaKanada Natasha Bodnarchuk
10. Juli 2016 FIS-Cup HS106 ItalienItalien Davide Bresadola PolenPolen Krzysztof Miętus OsterreichÖsterreich Janni Reisenauer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Results. Abgerufen am 12. Februar 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Skalite-Schanzen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien