Wikipedia:WikiProjekt Begriffsklärungsseiten/Fließband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:BKF

Wenn du über einen Link hierher gekommen bist und den gesuchten Eintrag nicht findest, steht er vielleicht bei den Knacknüssen.

Power transmission belt.gif

Eine neue BKL eintragen {{QS-BKS}} in der BKL setzen nicht vergessen!

Das Fließband

Hier können zweifelhafte, überarbeitungswürdige Begriffsklärungen (Seiten, Hinweise, und solche, die es vielleicht sein sollten) zur Diskussion gestellt sowie deren Überarbeitung besprochen werden. Die auf dieser Seite gelisteten Artikel sind mit dem Wartungsbaustein {{QS-BKS}} zu versehen.

Erledigte Fälle können im Archiv eingesehen werden. Es wird automatisch archiviert, was 2 Tage lang mit {{Erledigt|1=~~~~}} markiert wurde. Was länger als einen Monat unbehelligt bleibt, kommt zu den Knacknüssen.

Löschkandidat Löschkandidat:
Projekthinweis Projekthinweis:

· Konvektionsstrom (Physik) · Stromdichte (Physik)

Eintragung fehlt Nicht eingetragener Baustein:
Überarbeiten Überarbeiten:
Defekter Weblink Defekter Weblink:
Schwesterlinks Defekte Schwesterprojekt-Links:
Vorlagenverwendung notwendig Vorlagenverwendung notwendig:
WikiData Wikidata:

P1888 (label) · P2180 (label) · P2580 (label) · AMOS (label) · Alsa (label) · Alu (label) · BOT (label) · Bobryk (label) · DeMont (label) · Els (label) · FE (label) · Gisa (label) · Gorn (label) · Grabbe (label) · Kule (label) · Lambotte (label) · MAS (label) · Makkabäerbücher (label) · Ota (label) · Otello (label) · Pal (label) · Reznikov (label) · Savioja (label) · Sob (label) · Tawrija (label) · Tur (label) · UUM (label) · Q10501288 (label/desc) · Q12471711 (label/desc) · Q13174323 (label/desc) · Q15281035 (label/desc) · Q15635173 (label/desc) · Q18578754 (label/desc) · Q19887243 (label/desc) · Q20215491 (label/desc) · Q20215642 (label/desc) · Q20446125 (label/desc) · Q20638265 (label/desc) · Q20643818 (label/desc) · Q20643821 (label/desc) · Q20751901 (label/desc) · Q21082940 (label/desc) · Q21200204 (label/desc) · Q21232011 (label/desc) · Q21500781 (label/desc) · Q21500782 (label/desc) · Q21513134 (label/desc) · Q21866997 (label/desc) · Q22675021 (label/desc) · Q23727125 (label/desc) · Q23727138 (label/desc)

Begriffsklärung Begriffsklärung:
Falschschreibung:
Sichten Nachsichten:
Diskussionen des letzten Tages


Kreuzjoch (Kitzbüheler Alpen)[Quelltext bearbeiten]

Mir ist bewusst, dass in Ausnahmefällen auch in Klammerlemma-Artikeln BKHs sinnvoll sein können, weil der Klammerzusatz immer noch Interpretationsspielräume lässt - etwa in Meridian (Zug). Aber der Hinweis in Kreuzjoch (Kitzbüheler Alpen) auf zwei gleichnamige, weniger bedeutende Orte ebenda lässt mich doch an der Sinnhaftigkeit zweifeln, zumindest die Frage in den Raum stellen, ob und wie es besser gehen könnte?! --KnightMove (Diskussion) 21:28, 29. Jul. 2017 (CEST)

aktionismus meinerseits für eine schlampig gewählte irreführende klammer. ich hatte seinerzeit ein anderes projekt und keine lust, zu verschieben, links nachzuführen und mich anpflaumen zu lassen. der berg ist nicht sonderlich prominent (also etwa so uninteressant die die anderen beiden in der gruppe), die untergruppen der kitzbühler alpen nicht sonderlich etabliert. also ginge eher Kreuzjoch (Zillertal), das ist aber wegen der beiden pässe ebenda nicht eindeutig (aber nicht in den kitzbühler, sondern tuxer, resp. zillertaler alpen: das zillertal trennt diese drei gruppen, known bug in den alpengliederungen). oder notfalls Kreuzjoch (Kitzbüheler Alpen, 2071 m). das soll aber Portal:Berge und Gebirge klären, die sind zuständig. BKS Kreuzjoch ist ja korrekt, der not-BKH fällt nur bergsteigern auf. "Kreuzjoch" war übrigens insgesamt extrem zickig, was die klammern betrifft, da liegen mehrmals gleichnamige berge oder pässe ganz nah beisammen: die höhe dürfte das hauptunterscheidungskriterium sein. --W!B: (Diskussion) 08:04, 26. Aug. 2017 (CEST)
Soll also der BKH ersatzlos entfernt werden? --Bosta (Diskussion) 08:56, 14. Sep. 2017 (CEST)
Warum? Schadet er? Mein Gott, natürlich soll er nicht entfernt werden. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 03:00, 24. Sep. 2017 (CEST)

Lokalisierung/Lokalisation[Quelltext bearbeiten]

Gibt es saubere Abgrenzungen zwischen diesen beiden Bezeichnungen? Ich meine, nein. Wenn nein, sollten wir die beiden BKLs zusammenführen. --Bildungsbürger (Diskussion) 15:14, 8. Aug. 2017 (CEST)

Nur dann, wenn bei allen verlinkten fachspezifischen Lemmata tatsächlich beide Wörter verwendet werden. Die BKS soll nicht sinnmäßig einheitlich sein (das würde eher gegen eine BKS und für einen Artikel sprechen), sondern gleich Benanntes aufführen. --Summ (Diskussion) 07:28, 17. Aug. 2017 (CEST)
Zustimmung zu Summ. Im verlinkten Artikel muss die tatsächliche Verwendung der jeweiligen Bezeichnung belegt sein. Ich habe die beiden BKS mal von fragwürdigen bzw. ungültigen Einträgen befreit und die Erklärungen etwas gestrafft. --Bosta (Diskussion) 09:45, 21. Aug. 2017 (CEST)
bin auch für zusammenlegen, BKS in primär ein dienst am kunden, also sagen wir ihm in der BKS das jew. korrekte lemma des fachs im kontext, statt ihn in der gegend herumzuschicken. "-ierung"/"-ion" kann man durchwegs besser in einem abhandeln. --W!B: (Diskussion) 08:12, 26. Aug. 2017 (CEST)
"Lokalisation" scheint ein fester Terminus zu sein, der in den entsprechenden Fachgebieten nur so und nicht anders verwendet wird. Aber: Lokalisierung meint ja dasselbe und ist hier als BKS mit allen anderen Sprachversionen (localization, localisation etc.) verlinkt. So gesehen wäre es wohl am besten, Lokalisation als WL einzurichten und in Lokalisierung zu integrieren. --Bosta (Diskussion) 09:14, 14. Sep. 2017 (CEST)

Berufsverkehr[Quelltext bearbeiten]

Es gibt neben der im Lemma erläuterten umgangssprachlichen, weiter umgreifenden und weit verbreiteten Begriffsverwendung auch eine, m. E. erwähnenswerte zweite, normierte, sehr viel engere, weniger weit verbreitete Begriffsverwendung für „Berufsverkehr“, stammend aus einem bundesdeutschen Gesetz (als Relevanz-Indiz), nämlich dem PBefG, siehe Diskussion:Berufsverkehr#Begriff_in_der_DDR. Wie wäre damit umzugehen? Eigenes Lemma für die zweite und BKL-Baustein, und falls ja, welcher Baustein, wo und wie (Wahl der Lemma-Namen)? Oder soll die zweite Begriffsverwendung / Bedeutung (?) innerhalb des bestehenden Lemma in einen eigenen Absatz erläutert werden. Was wäre der richtige Weg? -- Großkatze (Diskussion) 16:06, 10. Aug. 2017 (CEST)

Koennte es sein, dass dem Artikel Berufsverkehr eine falsche Definition zu Grunde liegt ? ..."Berufsverkehr (....) ist dichter Verkehr, der durch die Fahrt der Menschen zu und von ihren Arbeitsstätten entsteht". Speziell, inwieweit ist "dichter" integraler Bestandteil der Definition ? ..... intuitiv wuerde ich "dichter Verkehr" als Konsequenz des Berufsverkehrs sehen - nicht aber Teil dessen Definition. In dem Fall waere der Bus-Berufsverkehr problemlos in diesem Artikel integrierbar .... im anderen Fall eben nicht. In ter Tat, oft assozieren wir dichten Verkehr mit Berufsverkehr .... aber schon ein Blick in www zeigt, dass dies eigentlich gar nicht notwendig ist ... [1] .... "Eis und Schnee auf den Fahrbahnen haben im morgendlichen Berufsverkehr viele Verkehrsunfälle verursacht" <- das setzt keinen dichten Verkehr voraus sondern nur viel .... --DAsia (Diskussion) 04:10, 17. Aug. 2017 (CEST)
@DAsia: Guter Gedanke. Das Wort „dichter“ gehört eher weg oder zumindest relativiert („oftmals dichter“ o. ä.); am Besten aber wohl einfach weg. Die Dichte ist eher eine Folge, ganz wahr. Hab mir erlaubt, Deinen Beitrag dorthin zu kopieren / zitieren, wo man ihn am ehesten braucht und eines Tages nachvollziehen können sollen, in die Artikel-Diskussion. Du würdest also plädieren für ein Gesamt-Lemma mit PBefG-Absatz statt zwei Lemma plus BKL, wenn ich Dich richtig verstanden habe? -- Großkatze (Diskussion) 21:28, 17. Aug. 2017 (CEST)
ich tendiere dazu, diese bedeutung laut oben verlinkter disk per BKH auf Dienstpersonenverkehr zu verweisen, und dort als weiteres lemma (mit beleg) einzubauen. im artikel kann man natürlich im text auch nochmals erwähnen, wo es passt. Werksverkehr ist hingegen ebenfalls mehrdeutig, es bezeichnet auch die zu- und abfahrten zu einem werk insgesamt (den, der die anrainer belastet, wenn er durch wohngebiete geht). --W!B: (Diskussion) 08:19, 26. Aug. 2017 (CEST)
Wow, ok, leuchtet mir ein. Langsam wirds ganz schön aufwändig. Ich resümiere vorgenannte Vorschläge: (1.) Nachdem es sich um verschiedene Bedeutungen ein und desselben Begriffs mit der PBefG-Bedeutung als der selteneren / spezielleren Bedeutung handelt, also ein BKH von Berufsverkehr auf Dienstpersonenverkehr. (2.) Dann ein Hinweis (BKH?) von Werksverkehr, dass dies auch die umgangssprachlich verbreitete Bezeichnung für das ist, was das PBefG Berufsverkehr nennt, also ebenfalls nach Dienstpersonenverkehr führend. (3.) Und dann sinnvoller Weise auch in der umgekherten Richtung? Also BKH von Dienstpersonenverkehr nach Werksverkehr und Berufsverkehr? -- Großkatze (Diskussion) 19:18, 7. Sep. 2017 (CEST)
Und: (4.) Ausbau Dienstpersonenverkehr-Lemma, um die eingehenden BKH für Berufsverkehr (PBefG) und (5.) Werksverkehr (umgangssprachlich für PBefG-Berufsverkehr) aufzufangen. (6.) Außerdem dort natürlich auf das PBefG und den Begriff der Sonderformen des Linienverkehrs verweisen. (7.) Eventuell auch aus dem PBefG-Lemma heraus mit Werksverkehr (i. S. d. PBefG) auf Dienstpersonenverkehr linken. (8.) Korrektur im Berufsverkehr-Lemma wie oben im Beitrag 21:28, 17. Aug. 2017 eruiert. – Das wird eine ganze Menge Arbeit. Noch Einwände oder Vorschläge, bevor ich loslege? Ich wills ungern 2x machen. -- Großkatze (Diskussion) 19:23, 7. Sep. 2017 (CEST)
Keine Einwände offenbar. Dann lege ich demnächst mal los. Das kann aber noch einige Wochen dauern, hab derzeit wenig Zeit für so ein Projekt. -- Großkatze (Diskussion) 00:29, 21. Sep. 2017 (CEST)

Jahresbericht[Quelltext bearbeiten]

… ist derzeit eine Weiterleitung auf Geschäftsbericht, obwohl es dort erst im letzten Abschnitt vorkommt. Es gibt aber auch z. B. die Jahresberichte für deutsche Geschichte und die Jahresberichte von Schulen. Ich denke, hier wäre eher eine Begriffsklärung als die Weiterleitung angebracht. Peter 18:53, 8. Jul. 2015 (CEST)

Grundsätzlich ja, aber Vorsicht. Es gibt ganz viele Jahresberichte von Institutionen wie Jahresbericht der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Die Artikel [[Jahresbericht <Name der Insitiution>]] gehören nicht in die BKL. Grenzfälle sind imho Jahresberichte für deutsche Geschichte, Astronomischer Jahresbericht, Jahresbericht Lebensmittelüberwachung... Wir bräuchten zunächst einmal ein Hauptlemma. Ich hätte jetzt gedacht, Jahresberichte, Halbjahresberichte, Statusberichte etc. seien Ausprägungen von Berichterstattung. Brichterstattung ist aber WL auf Bericht (Journalismus). Ergo müsste Berichterstattung eigentlich auf Bericht weiterleiten. Bericht ist aber eine BKL, die auch nach dem Motto "da kommt im Wort was mit Bericht vor" gestrickt ist. Das ist derzeit alles Kraut und Rüben.--Karsten11 (Diskussion) 20:20, 14. Aug. 2015 (CEST)
Und wenn ich mir die Zielartikel von Bericht wie Bericht (Verwaltung) ansehe, dann ist Kraut und Rüben ein Euphemismus. --Karsten11 (Diskussion) 20:28, 14. Aug. 2015 (CEST)

per Fließband aus den Knacknüssen zurück TaxonBot (Diskussion) 02:21, 15. Aug. 2016 (CEST)

per Fließband aus den Knacknüssen zurück TaxonBot (Diskussion) 14:49, 16. Aug. 2017 (CEST)

Konzept[Quelltext bearbeiten]

Ein gutes Konzept für diese BKS wäre gefragt. Abgrenzung zu Konzeption? --Bosta (Diskussion) 08:18, 23. Aug. 2017 (CEST)

Etymologisch ist das Konzept das Ergebnis der Konzeption. Praktisch dürften die beiden mehr oder weniger Synonyme sein, auch wenn der Duden (Onlineversion) sich weigert, das zuzugeben. So oder so behandelt der Artikel Konzeption beide Begriffe gleichermaßen (und deren Verhältnis zueinander) - also Weiterleitung dorthin, auch wenn der Artikel furchtbar aussieht.
Genial finde ich übrigens den Text des Überarbeiten-Bausteins, der dort seit 7 Jahren steht: "Die Artikelstruktur (sollte eine BKS werden) bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite auch nicht angegeben." :D --Katimpe (Diskussion) 02:53, 21. Sep. 2017 (CEST)

Mittelmeerroute[Quelltext bearbeiten]

wieder mal so eine "notrettung", worterwähnungen ohne zielartikel oder assoziatives blabla: wohl wieder zurück auf das primärziel Einwanderung über das Mittelmeer in die EU#Migrationsrouten, bei straffen bleibt sowieso nix übrig, asser notfalls Vogelzug#Distanzen und Zugwege, dass den ausdruck aber nicht nennt. --W!B: (Diskussion) 19:51, 1. Sep. 2017 (CEST)

Bannholzbach[Quelltext bearbeiten]

Pro Eintrag genau ein Link auf genau einen Zielartikel und keine weiterführenden Erklärungen: das wäre zumindest wünschenswert! --Michileo (Diskussion) 02:49, 12. Sep. 2017 (CEST)

Sobald ein noch roter Vorfluter einen Artikel bekommt, wird die Abflusskette hinter diesem gekappt, wenn das Definiendum selbst einen bekommt, werden Vorfluter und Mündungsort schwarzer Text.
Ohne die Abflusskette bis zum ersten blauen Gewässer kommt es zu falschen Strangzerlegungen durch Neulinge, die Gewässerartikel verfassen, weil diese sich gewöhnlich naiv an mehr oder weniger zufällig (wo hat der Kartograph noch Platz gefunden?) platzierten Beschriftungen orientieren, verschiedene Gewässer „zusammenstöpseln“ usw.. Das ergibt dann thematisch sich überlappende Gewässer und ähnliche Verwirrungen, und irgendwer muss den Salat dann wieder aufräumen, was nicht gerade Spaß macht. Besser zuvor Leitplanken aufstellen. --Silvicola Disk 03:29, 12. Sep. 2017 (CEST)
die überlegung hat was für sich, die umsetzung hier ist aber grenzwertig, jedoch hier u.u. akzeptabel. hauptproblem ist nur leider, dass ihr endlos solche kontrukte anlegts, aber eben genau diese wartungsarbeit nicht übernehmts, die dann blaulink-sossen bleiben bestehen. nun ist, da bin ich voll zustimmung und auch respekt, das ausrecherchieren gerade der bächelein extrem aufwändig, da will man es nur einmal machen. dein argument geht aber recht am thema vorbei, denn "naive" anleger machen einen bach genau drum, weil sie den machen wollen, der rest des abflussastes ist denen wurscht. es ist also primär der vorfluter wichtig, und der steckt eh im angesetzten lemma. alternativnamen sind auch wichtig. die BKS ist aber kein platz für eine auslagerung aus "Liste der Fliessgewässer in Deutschland". ausserdem sind die details zu den folgenden bächen im strang hier recht unnütz, denn deren lemma ist ja sowieso ausrecherchiert. es braucht also nur einen sauberen BKS-eintrag "Lemma/Zielartikel", Kurzerklärung, insb. Abgrenzung zu den Anderen (der rest kann aber auskommentierte info sein). was hier eigentlich passt.
der einzig wirklich unbrauchbare eintrag ist der 2., mit dem kennt sich niemand aus: hier ist der zielartikel (und um den gehts) unbedingt vorne zu führen. das sermonartige runterbeten des namens (mit zwanghafter kursivsetzung, wenn das kein link ist), ist unnötig: no na ned, die BKS heisst "Bannholzbach", also heisst jeder bach "Bannholzbach", sonst stünde er nicht da.
nur, was willst du uns damit sagen? was also ist was? was soll ich denn jetzt verlinken, wenn ich den verlinken will? (das ist in der praxis der hauptzweck der BKS für die kollegen, und auch das hauptkriterium für eine gut gemachte BKS): entweder das ist ein eigenständiges geoobjekt, dann setzt man ein lemma an (sei es auch WL), oder es ist keines, dann nennt man das, was es ist.
  • ["Bannholzbach heisst der"] Gernbach (Mitternacher Ohe) (Name des linken Hauptstrang-Oberlaufs bis zur Zeller Mühle von Kirchdorf im Wald), zur Mitternacher Ohe, Landkreis Regen, Bayern
    (entweder der Bannholzbach ist der Gernbach, dann ist der der zielartikel, oder er ist es nicht, dann ist selbst es)
das reicht für leser, neuanlage wie verlinkung, jetzt und später, vorfluter wie ort gibts ja schon: ihr macht vor lauter stress um die nicht angelegten artikel und eine überkandidelte formalisierung aller einträge die zeilen die schon geschriebenen artikel unleserlich. das ganze zeug wie "rechts/links", die orte und der strang sind unnütz, sobald der artikel steht. dann brauchts nurmehr ein erkennungsmuster "das ist meiner, die anderen nicht". und das ist je nach lage sowieso verschieden, mal der ort, mal die gegend, mal der berg, von dem der bach kommt. wie aber der gernbach genau zur ohe steht, und noch mehr, wie die zum landkreis steht ist einerlei, sobald wir dem leser gesagt haben, dass es der ist, den er sucht.
diese überlegungen betreffen übrigens nicht nur flüsse, das gilt analog für alle geoobjekte, für jede klasse könnte man die beschreibungen endlos aufblasen, je kleiner die örtchen, die gipfelchen sind. daher formalisieren wir die einträge je objektklasse zwar, aber so straff wie möglich. spätestens im "ausland" sind solche reinen formalismen nämlich nurmehr lähmend, weil sie keinerlei wiedererkennungswert mehr produzieren: jeder ort direkt zum nächsten hauptort, jeder gipfel zur übergeordenten gebirgsgruppe, und jedes bächlein zum vorfluter. weitere zusätze nur wenn im einzelfall nötig. --W!B: (Diskussion) 11:31, 23. Sep. 2017 (CEST)
@„aber eben genau diese wartungsarbeit nicht übernehmts, die dann blaulink-sossen bleiben bestehen“ – Das kann ich zumindest für mich zurückweisen. Nach jedem neuangelegten Bachartikel schaue ich mir alle bestehenden Verlinkungen an und reduziere sie auf den nunmehr nur noch benötigten Umfang, ditto für die Synonyme. Hinsichtlich der Leser bitte ich zu berücksichtigen, dass diese nicht nur schnell erfahren wollen, „das ist jetzt meiner“, sondern auch „das ist aber sicher nicht meiner“, und da braucht es eben bei den kleinen und noch in einer Rotlemmakette stehenden eben in der Regel mehr an Hilfe als bei den großen.
Das Probem mit den Abschnittsnamen ist, dass hier nicht vereinbart ist und selbst bei solcher Vereinbarung nicht sicher vorneweg zu entscheiden ist, was „nur“ Abschnittsname und was ein „eigenständiger“ Bachteil werden sollte. Ich erwarte natürlich, dass wenn ein in einer BKL per Kursivierung als (Partial-)Synonym ausgewiesener Bach dann doch einen eigenständigen Artikel bekommt, dort dann entsprechend nnachgeräumt wird. Dergleichen habe ich selbst auch schon öfter bei fremden Gut gemacht, denn dem gewöhnlichen Leser gegenüber ist es eine Zumutung, ein Gewässer im Artikelbestand mal als Oberlauf, mal als Abschnittsnamen eines „eigentlich“ zusammenhängenden Gewässers darzustellen, der bekommt da selbst den Begriffschwindel. Gerade wenn man die Abschnittsnamen in den BKLs schon mit auslegt, hat man per Suche nachher eine Chance, das konsistent zu machen. Ließe man dagegen die Abschnittsnamen unerwähnt und jemand legte danach einen Artikel nur für den Teilstrang an, dann fiele diese Inkonsistenz uns gar nicht auf – aber vielleicht einem zufälligen Leser, der sich dann veräppelt fühlte.
Statt des Zielartikels den kursivierten Alternativ- usw. -Namen voranzustellen ist nicht redundant. Ich lege nicht selten auch eine gemeinsame BKL für zwei oder sogar mehr ähnliche Namen gemeinsame an. Wenn es etwa mehrere Dingsdabäche gibt, daneben aber auch ein Hapax Dinksdabach, dann würde ich den mit in die BKL aufnehmen. Leicht verwechselt werden die ohnehin, also sollten sie besser auch an einem gemeinsamen Ort begrifflich geschieden werden. Ähnlich für ss/ß, vor allem auch unserer Schweizer Leser wegen usw. Taucht später dann doch noch ein zweiter Dinksdabach auf, kann man ja auslagern. Von der Produzentenseite aus gesehen hat man ohnehin nur dann eine realistische Chance, den dann bestehenden Namenskonflikt überhaupt zu bemerken, wenn man erst einmal den andern per Suche im Bestand finden kann. (Die wenigsten Schreiber hier machen vor einer Gewässerartikelanlage erst mal einen Synonymencheck in externen Quellen., ALso muss sich das Wissen darüber irgendwo hier auffindbar sedimentieren.) In diesem Doppel-BKL-Fall hat der genaue Name dann Distinktionswert und muss unbedingt vorne stehen. Davon abgesehen will ich gerne zugestehen, dass mich Definitionlisten immer stören, die mir wie hier hinsichtlich der Großstadt und des Rhedaer Bachs zu wischiswaschi vorkommen, weil sie kategoriell zu unbestimmt sind. Definitionen dürfen gerne knapp sein, sollten aber nicht bloß hingeworfene Assoziationsbündel sein. Selbst wenn sie dadurch auch etwas länger werden, ist das für den daran gewöhnten Leser sicher kein Nachteil, das Auge springt ja in Sakkaden und reduziert so den Aufwand für gemeinsame Anteile. Sich auszudenken, wie ein ungeführtes Assoziationsbündel semantisch zu entwirren ist, hält da mehr auf.
Die Formulierung beim Mitternacher-Ohe-Ober-Oberlauf ist in der Tat etwas sperrig durch die Superposition von in diesem Fall zwei knappst formulierten Artikelgeburts-Vagkeiten: Wird es irgendwann einen Artikel für den einen und wird es unabhängig einen für den anderen geben? Wir haben hier eben Gewässer-Lumper und -Splitter, und jeder Lumper ist manchmal dann doch ein Splitter und umgekehrt, mit guten Gründen. Die sprachliche Sperrigkeit habe ich inzwischen hoffentlich behoben, was da aber dereinst ins Artikelleben treten wird, sollte man als BKL-Schreiber aber nicht präjudizieren.
Im Gegensatz zu Dir halte ich die Links-Rechts-Information auch bei blaugewordenen Lemmas in BKLs für hilfreich. Meiner unterscheidungsunterstützenden Anschauung hilft das jedenfalls sehr auf. --Silvicola Disk 16:43, 23. Sep. 2017 (CEST)
Ein typischer Micheleo. Haben wir seit neuestem Platzprobleme, daß man BKS kürzen muß? Ich finde die BKS schon in Ordnung so. Kein Änderungsbedarf erkennbar. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 02:58, 24. Sep. 2017 (CEST)

Adjudikation[Quelltext bearbeiten]

Müsste aufgeteilt werden. --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 11:06, 12. Sep. 2017 (CEST)

Zwischenfall[Quelltext bearbeiten]

cf. Wikipedia:Löschkandidaten/22._September_2017#Zwischenfall (QS-BKS). abgleich mit Vorfall --W!B: (Diskussion) 10:53, 23. Sep. 2017 (CEST)

Sorry, man muß nicht über jedes Stöckchen springen, das eine Störsocke hinhält. Zwischenfall und Vorfall sind weder weder homonym sind, noch polysemisch. Und schon gar net homograph. Können also gar net vereinigt werden. Und werden es auch net. Selbst wenn in der einen BKL mit viel Phantasie eine einzelne ähnliche Definition steht wie in der anderen BKL. Wenn man Zwischenfall und Vorfall vereinigen wollte, könnte man genauso gut Sulzbach und Steinbach miteinander vereinigen. Die enden beide auf -bach. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 02:47, 24. Sep. 2017 (CEST)