Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Europameister Jan Fitschen (rechts) wurde 2006 Deutscher Meister über 5000 und 10.000 Meter.

Die 106. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurden 2006 im Donaustadion in Ulm ausgetragen. Die Deutschen Meister im Mehrkampf wurden in Wesel ermittelt und die 10.000-Meter-Läufe in Tübingen.

Disziplin Männer[1] Frauen[1]
100 m Ronny Ostwald (TV Wattenscheid 01) Verena Sailer (LAC Quelle Fü/Mü/Wü)
200 m Sebastian Ernst (TV Wattenscheid 01) Jala Gangnus (LG Weserbergland)
400 m Kamghe Gaba (LG Eintracht Frankfurt) Claudia Hoffmann (SC Potsdam)
800 m René Herms (LG asics Pirna) Monika Gradzki (TV Wattenscheid 01)
1500 m Carsten Schlangen (LG Nord Berlin) Kerstin Werner (TV Wattenscheid 01)
5000 m Jan Fitschen (TV Wattenscheid 01) Irina Mikitenko (TV Wattenscheid 01)
10.000 m Jan Fitschen (TV Wattenscheid 01) Irina Mikitenko (TV Wattenscheid 01)
100 m Hürden Kirsten Bolm (MTG Mannheim)
110 m Hürden Thomas Blaschek (LAZ Leipzig)
400 m Hürden Adrian Schürmann (LG Porta Westfalica) Claudia Marx (Erfurter LAC)
3000 m Hindernis Steffen Uliczka (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) Verena Dreier (LG Sieg)
Hochsprung Eike Onnen (LG Hannover) Julia Hartmann (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Stabhochsprung Lars Börgeling (TSV Bayer 04 Leverkusen) Silke Spiegelburg (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Weitsprung Sebastian Bayer (TSV Bayer 04 Leverkusen) Julia Mächtig (SC Neubrandenburg)
Dreisprung Andreas Pohle (ASV Erfurt) Katja Pobanz (1. LAC Dessau)
Kugelstoßen Ralf Bartels (SC Neubrandenburg) Petra Lammert (SC Neubrandenburg)
Diskuswurf Lars Riedel (LAC Erdgas Chemnitz) Franka Dietzsch (SC Neubrandenburg)
Hammerwurf Markus Esser (TSV Bayer 04 Leverkusen) Betty Heidler (LG Eintracht Frankfurt)
Speerwurf Christian Nicolay (TV Wattenscheid 01) Steffi Nerius (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Siebenkampf Jennifer Oeser (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Zehnkampf Lars Albert (LAC 1992 Elm)
4 × 100 m Staffel TV Wattenscheid 01 (Alexander Kosenkow, Holger Blume, Sebastian Ernst, Ronny Ostwald) LG Weserbergland (Nina Giebel, Jala Gangnus, Cathleen Tschirch, Nicole Marahrens)
4 × 400 m Staffel LG Eintracht Frankfurt (Thomas Wilhelm, Sebastian Gatzka, Stefan Kuhlee, Kamghe Gaba) LG Nike Berlin (Nadine Balkow, Julia-Kristin Kunz, Anja Neupert, Janin Lindenberg)
5000 m Bahngehen Sabine Zimmer (SC Potsdam)
10.000 m Bahngehen André Höhne (SCC Berlin)
20 km Gehen André Höhne (SCC Berlin) Sabine Zimmer (SC Potsdam)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Deutschen Leichtathletik-Meister seit 1995 [1]