Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutscher Meister 2007 im Stabhochsprung: Danny Ecker

Die 107. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurden am 21. und 22. Juli 2007 im Erfurter Steigerwaldstadion ausgetragen. Die 10.000-Meter-Meister wurden in Zeulenroda ermittelt, die Titelträger im Marathon in Mainz und die Geher-Wettbewerbe über 20 Kilometer in Hildesheim.

Disziplin Männer[1] Frauen[1]
100 m Alexander Kosenkow (TV Wattenscheid 01) Verena Sailer (LAC Quelle Fürth/München)
200 m Daniel Schnelting (LAZ Rhede) Cathleen Tschirch (LG Weserbergland)
400 m Bastian Swillims (TV Wattenscheid 01) Claudia Hoffmann (SC Potsdam)
800 m Moritz Höft (LG Nord Berlin) Monika Gradzki (TV Wattenscheid 01)
1500 m Carsten Schlangen (LG Nord Berlin) Antje Möldner (SC Potsdam)
5000 m Arne Gabius (LAV asics Tübingen) Sabrina Mockenhaupt (Kölner Verein für Marathon)
10.000 m Jan Fitschen (TV Wattenscheid 01) Sabrina Mockenhaupt (Kölner Verein für Marathon)
100 m Hürden Carolin Nytra (Bremer LT)
110 m Hürden Thomas Blaschek (LAV Leipzig)
400 m Hürden Thomas Goller (TV Wattenscheid 01) Ulrike Urbansky (Erfurter LAC)
3000 m Hindernis Filmon Ghirmai (LAV asics Tübingen) Julia Hiller (LAC Quelle Fürth/München)
Hochsprung Benjamin Lauckner (LAC Erdgas Chemnitz) Ariane Friedrich (LG Eintracht Frankfurt)
Stabhochsprung Daniel Ecker (TSV Bayer 04 Leverkusen) Silke Spiegelburg (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Weitsprung Christian Reif (ABC Ludwigshafen) Bianca Kappler (LC asics Rehlingen)
Dreisprung Andreas Pohle (ASV Erfurt) Katja Demut (TuS Jena)
Kugelstoßen Peter Sack (LAZ Leipzig) Petra Lammert (SC Neubrandenburg)
Diskuswurf Robert Harting (SCC Berlin) Franka Dietzsch (SC Neubrandenburg)
Hammerwurf Markus Esser (TSV Bayer 04 Leverkusen) Betty Heidler (LG Eintracht Frankfurt)
Speerwurf Stephan Steding (Hannover 96) Christina Obergföll (LG Offenburg)
Siebenkampf Julia Mächtig (SC Neubrandenburg)
Zehnkampf Lars Albert (LAC 1992 Elm)
4 × 100 m Staffel TV Wattenscheid 01 (Jan-Christopher Schulte, Marc Blume, Sebastian Ernst, Ronny Ostwald) LG Weserbergland (Nina Giebel, Jala Gangnus, Cathleen Tschirch, Nicole Marahrens)
4 × 400 m Staffel LG Eintracht Frankfurt (Thilo Ruch, Sebastian Gatzka, Stefan Kuhlee, Kamghe Gaba) TSV Bayer 04 Leverkusen (Sorina Nwachukwu, Maike Wilden, Natalie Mehring, Caroline Dieckhöner)
5000 m Bahngehen Ulrike Sischka (SV Halle)
10.000 m Bahngehen André Höhne (SCC Berlin)
20 km Gehen André Höhne (SCC Berlin) Sabine Zimmer (SC Potsdam)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Deutschen Leichtathletik-Meister seit 1995 [1]

Weblinks[Bearbeiten]