Ford Nucleon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ford Nucleon war ein Konzeptfahrzeug, das 1958 von der Ford Motor Company vorgestellt wurde. Der Wagen sollte nicht mit Benzin oder Diesel, sondern mit Kernbrennstoff betrieben werden. Dafür war ein kleiner, zwischen den Hinterrädern aufgehängter Kernreaktor vorgesehen. Eine Füllung sollte für 5.000 Meilen (etwa 8.000 km) reichen, bevor sie an einer Art Tankstelle ausgetauscht werden sollte. Ford baute von dem Fahrzeug nur ein Modell im Maßstab 1:2,66, produziert wurde es nie. Es steht für eine ganze Reihe ähnlicher Konzepte aus den 1950er Jahren zu Beginn des Atomzeitalters.

Das Fahrzeug diente als Vorbild für die Automobile in der Computerspielreihe Fallout.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]