Ford A-Serie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ford
A-Serie mit Omnibusaufbau

A-Serie mit Omnibusaufbau

A-Serie
Hersteller: Ford
Verkaufsbezeichnung: A-Serie
Produktionszeitraum: 1972–1982
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Ford Transit
Ford Cargo
Technische Daten
Bauformen: Kastenwagen, Pritschenwagen, Kleinbus
Motoren: Ottomotoren:
2,0–3,0 Liter
Dieselmotoren:
2,4–3,5 Liter
zul. Gesamtgewicht: 3,5-6,5 t

Die Ford A-Serie wurde in Langley (Slough) Berkshire (GB) und Cork (Irland) von 1972 bis 1982 produziert.

Die neue A-Serie von Ford schloss die Lücke zwischen dem Ford Transit Kleintransporter und den mittelschweren Lkw der Ford N- bzw. D-Serie. Das zulässige Gesamtgewicht reichte von 3,5 bis 6,5 Tonnen (in Deutschland 3,75 - 5,6 t) und durfte somit auch von Fahrern bewegt werden, die über den normalen Pkw-, jedoch keinen Lkw-Führerschein verfügten. Auch deshalb war das A-Serien Chassis insbesondere bei Herstellern von Wohnmobil-Aufbauten recht beliebt. Auf ein konventionelles Fahrgestell mit Starrachsen vorn und hinten setzte Ford die kaum veränderten Führerhäuser des Transit. Deren Pressteile kamen aus dem Werk in Saarlouis und wurden in Southampton verschweißt, womit man die Herstellungskosten reduzierte. Bei den Motoren kamen mit den englischen Essex-V4- und V6-Benzin-Motoren bereits bewährte Modelle zum Einsatz. Zusätzlich wurde der York-Diesel aus dem Transit mit 2,4 Litern Hubraum und eine stärkere Variante mit 3,5 Liter-Hubraum angeboten. Grundsätzlich war ein 4-Gang-Schaltgetriebe verbaut. Als Extras waren ein ZF-5-Gang Schaltgetriebe, Schiebedach, Sicherheitsgurte, Velourspolster und eine Sonnenblende für den Beifahrer erhältlich. Der Hauptabsatzmarkt war Großbritannien, aber auch auf dem europäischen Kontinent war die A-Serie verbreitet.

Abgelöst wurde die A-Serie durch den Ford Cargo und den mit dem Facelift 1983 mit höherer Nutzlast erhältlichen Ford Transit III.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ford A-Series – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

http://www.fomcc.de/a_serie.htm