Han Pijesak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Han Pijesak
Хан Пијесак

Wappen von Han Pijesak

Han Pijesak (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Republika Srpska
Koordinaten: 44° 5′ N, 18° 57′ O44.08333333333318.95800Koordinaten: 44° 5′ 0″ N, 18° 57′ 0″ O
Höhe: 800 m. i. J.
Fläche: 320 km²
Einwohner: 3.844 (2013)
Bevölkerungsdichte: 12 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 57
Postleitzahl: 71360
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Ljubivoje Šupić (SDS)
Webpräsenz:

Han Pijesak (serbisch-kyrillisch Хан Пијесак) ist eine Kleinstadt und Gemeinde im Osten der Republika Srpska in Bosnien und Herzegowina.

Geschichte[Bearbeiten]

Han Pijesak wurde erstmals 1664 in einem Reisebericht von Evliya Çelebi erwähnt.

Der Ort entwickelte sich aus einer Raststätte an der Handelsstraße von Sarajevo nach Zvornik, was sich im Ortsnamen erhalten hat (etwa: Gasthof Sand, was auf Untergrund und Baumaterial hinweist).

Während des Bosnienkrieges wurde ein großer Teil der nichtserbischen Einwohner vertrieben.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 60 km nordöstlich von Sarajevo.

Benachbarte Gemeinden sind Milići, Olovo, Rogatica, Sokolac und Vlasenica.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bei der Volkszählung 1991 hatte die Gemeinde Han Pijesak 6.348 Einwohner, darunter

Im Hauptort lebten 3.203 Menschen, darunter

1971 hatte die Zahl der Einwohner in der Gemeinde noch 7.804 betragen. Damals wie heute stellten die Serben die absolute Mehrheit.

Die Gemeinde umfasst insgesamt 26 Orte: Babine Gornje, Berkovina, Brložnik, Džimrije, Gođenje, Han Pijesak, Japaga, Jelovci, Kraljevo Polje, Kram, Krivače, Kusače, Malo Polje, Mrkalji, Nerići, Nevačka, Pjenovac, Plane, Podžeplje, Potkozlovača, Ravanjsko, Rečica, Rijeke, Rubinići, Stoborani und Žeravice.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die wirtschaftliche Struktur der Stadt wird von Forstwirtschaft und holzverarbeitender Industrie geprägt.

Verkehr[Bearbeiten]

Han Pijesak liegt an der Magistralstraße M19, die Sarajevo über Zvornik mit Belgrad verbindet.

Weblinks[Bearbeiten]