Heiligenstedtenerkamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Heiligenstedtenerkamp
Heiligenstedtenerkamp
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Heiligenstedtenerkamp hervorgehoben
53.99.46666666666676Koordinaten: 53° 54′ N, 9° 28′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Steinburg
Amt: Itzehoe-Land
Höhe: 6 m ü. NHN
Fläche: 0,85 km²
Einwohner: 740 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 871 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25524
Vorwahl: 04821
Kfz-Kennzeichen: IZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 61 035
Adresse der Amtsverwaltung: Margarete-Steiff-Weg 3
25524 Itzehoe
Webpräsenz: www.amt-itzehoe-land.de
Bürgermeister: Otto Tönsing (SPD)
Lage der Gemeinde Heiligenstedtenerkamp im Kreis Steinburg
Karte

Heiligenstedtenerkamp ist eine Gemeinde im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein. Es ist die Gemeinde mit dem längsten Namen in einem Wort in Deutschland mit 21 Zeichen.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Heiligenstedtenerkamp liegt direkt südwestlich von Itzehoe. Östlich der Gemeinde befindet sich der Itzehoer Stadtteil Wellenkamp, im Süden liegt Kremperheide, im Westen Hodorf und nordwestlich Heiligenstedten. Die Itzehoer Innenstadt erreicht man über Buslinien in 15 bis 20 Minuten

Die Bundesautobahn 23 oder die Bundesstraße 5 liegen im Umkreis von 5 km.

Geschichte[Bearbeiten]

Zuerst erwähnt wird Heiligenstedtenerkamp in den Aufzeichnungen um 1300, allerdings besteht es erst seit etwa 1660 als Gemeinde. Damals lebten dort Menschen, die im nahe liegenden Heiligenstedten als Mitarbeiter des Schlosses tätig waren, daher die Bezeichnung „Kamp“.

1812 wurde eine Grundschule gegründet, welche 1972 von der „Grundschule Wellenkamp“ abgelöst wurde, so dass das Haus seither als Kindergarten genutzt wird.

Politik[Bearbeiten]

Seit der Kommunalwahl 2008 hat die SPD sechs und die CDU drei Sitze der Gemeindevertretung.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „Von Gold und Grün geviert: 1 eine grüne Kate, 2 eine goldene nach unten weisende Spitzhacke, 3 ein goldener Spaten, 4 ein grünes Rad.“[2]

Die Farben Gold und Grün stehen für den Sand und das Land in Heiligenstedtenerkamp. Die Kate weist darauf hin, dass der Ort früher von Kätnern bewohnt wurde, die überwiegend im Dienste des Schlosses Heiligenstedten standen. Die abgebildeten Werkzeuge stehen für den Sandabbau, die Spanndienste und den Gemüseanbau.

Sport[Bearbeiten]

Der lokale Sportverein ist der SV Heiligenstedtenerkamp. Ausgeübte Sportarten sind Fußball und Nordic Walking[3].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Heiligenstedtenerkamp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2012 (XLS-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein
  3. http://www.sv-heiligenstedtenerkamp.de SV-Heiligenstedtenerkamp