Wiedenborstel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Wiedenborstel führt kein Wappen
Wiedenborstel
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Wiedenborstel hervorgehoben
54.0439.761746Koordinaten: 54° 3′ N, 9° 46′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Steinburg
Amt: Kellinghusen
Höhe: 46 m ü. NHN
Fläche: 4,52 km²
Einwohner: 12 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 3 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24613
Vorwahl: 04873
Kfz-Kennzeichen: IZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 61 111
Adresse der Amtsverwaltung: Am Markt 9
25548 Kellinghusen
Webpräsenz: www.amt-kellinghusen.de
Bürgermeisterin: Heidi Lemmerbrock
Lage der Gemeinde Wiedenborstel im Kreis Steinburg
Karte

Wiedenborstel ist eine Gemeinde im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein. Sie war Ende 2012 mit zwölf Einwohnern nach Gröde die zweitkleinste Gemeinde Deutschlands. Sie besteht aus einem Gutshof, der inmitten großer Waldungen liegt.

Geschichte[Bearbeiten]

1910 hatte Wiedenborstel noch 119 Einwohner.[2]

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Wiedenborstel liegt etwa zwölf Kilometer nördlich von Kellinghusen und zehn Kilometer westlich von Neumünster im Naturpark Aukrug. Die Wegebek fließt durch die Gemeinde.

Nördlich verläuft die Bundesstraße 430 von Neumünster nach Itzehoe. Nächstgelegener Bahnhof ist Aukrug an der Strecke Neumünster–Heide.

Politik[Bearbeiten]

Da in der Gemeinde weniger als 70 Einwohner leben, hat sie anstelle einer Gemeindevertretung eine Gemeindeversammlung, der alle Bürger der Gemeinde angehören.

Bilder[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. http://www.gemeindeverzeichnis.de/gem1900/schleswig/steinburg.htm

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wiedenborstel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien