Sportjahr 1944

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

◄◄1940194119421943Sportjahr 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 |  | ►►
Weitere Ereignisse · Olympische Sommerspiele · Olympische Winterspiele

Badminton[Bearbeiten]

Höhepunkt des Badmintonjahres 1944 waren die French Open. Skandinavien, Indien und Frankreich waren die Zentren der Sportart im sechsten Kriegsjahr. Der internationale Spielbetrieb war nahezu vollständig unmöglich, ebenso waren nationale Titelkämpfe äußerst rar.

Internationale Veranstaltungen

Veranstaltung Herreneinzel Dameneinzel Herrendoppel Damendoppel Mixed
French Open FrankreichFrankreich Henri Pellizza FrankreichFrankreich Yvonne Girard FrankreichFrankreich Michel Marret
FrankreichFrankreich Henri Pellizza
FrankreichFrankreich Yvonne Girard
FrankreichFrankreich Madeleine Girard
FrankreichFrankreich Henri Pellizza
FrankreichFrankreich Simone Pellizza

Nationale Meisterschaften

Veranstaltung Herreneinzel Dameneinzel Herrendoppel Damendoppel Mixed
Dänemark Tage Madsen Agnete Friis Tage Madsen
Carl Frøhlke
Marie Ussing
Jytte Thayssen
Jan Schmidt
Jytte Thayssen
Indien Devinder Mohan Tara Deodhar George Lewis
Devinder Mohan
Tara Deodhar
Sunder Deodhar
V. N. Iyer
Ravibala Chitale
Schweden Hasse Petersson Amy Pettersson Helge Paulsson
Bengt Polling
Thyra Hedvall
Märtha Sköld
Knut Malmgren
Elsy Killick

Leichtathletik[Bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Sport – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Sport

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sportjahr 1944 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien