Xenia (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Xenia Cyclecar (1914)

Xenia war eine US-amerikanische Automarke. Konstrukteur war Paul E. Hawkins. Die Produktion fand im Jahre 1914 bei der Hawkins Cyclecar Company in Xenia (Ohio) statt.

Das einzige Modell war ein Cyclecar[1]. Der Wagen wurde von einem luftgekühlten V2-Motor von De Luxe mit einem Hubraum von 1164 cm³ angetrieben, der 13 bhp (9,6 kW) leistete, und war mit einer unvorteilhaften Kombination aus einem Planetengetriebe und Riemenantrieb ausgestattet. Er bot zwei Personen hintereinander Platz.

Die ersten 25 Wagen wurden im August 1914 gefertigt. Einer bewältigte die Strecke Xenia – San Francisco ohne Panne, ein anderer gewann ein Cyclecar-Rennen in Columbus gegen einen O-We-Go und einen Scripps-Booth. Im Oktober 1914 wurde die Fertigung eingestellt, da man sich auf Grund des Ersten Weltkrieges keine Absatzchancen mehr ausrechnete. Mehr als die anfänglichen 25 Exemplare wurden offensichtlich nicht gefertigt.

Modelle[Bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Leistung Radstand Aufbauten
Cyclecar 1914 2 V 13 bhp (9,6 kW) 2591 mm Roadster 2 Sitze

Literatur[Bearbeiten]

  • Kimes, Beverly Ray & Clark jr., Henry Austin: Standard Catalog of American Cars 1805-1942, Krause Publications, Iola WI (1985), ISBN 0-87341-045-9, S. 1492

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Xenia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Standard Catalog of American Cars 1805–1942