Keller Cyclecar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keller-Kar (1914)

Die Keller Cyclecar Corporation war ein US-amerikanischer Automobilhersteller in Chicago (Illinois). Ursprünglich wurde die Gesellschaft von Rechtsanwälten aus Wilmington (Delaware) gegründet. 1914 wurden dort ein Cyclecar[1] unter dem Namen Keller-Kar gebaut.

Der Keller-Kar sollte eigentlich mit einem kleinen Knight-Motor ausgestattet werden, was sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal in der Cyclecar-Szene gewesen wäre. Letztendlich entschied man sich dann doch für einen konventionellen, luftgekühlten V2-Motor von Wilson, dessen Kraft über einen Keilriemen, ein Reibradgetriebe und einen Riemenantrieb an die Hinterachse weitergeleitet wurde.

Der Wagen besaß einen Tandem-Roadster-Aufbau (zwei hintereinander angeordnete Sitze) und kostete US$ 375,–.

Ende 1914 musste die Keller Cyclecar Corporation ihre Tore wieder schließen.

Modelle[Bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Leistung Radstand Aufbauten
Cyclecar 1914 2 V 10 bhp (7,4 kW) 2438 mm Roadster 2 Sitze (Tandem)

Literatur[Bearbeiten]

  • Kimes, Beverly Ray & Clark jr., Henry Austin: Standard Catalog of American Cars 1805–1942, Krause Publications, Iola WI (1985), ISBN 0-87341-045-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Keller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Standard Catalog of American Cars 1805–1942