Aouste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aouste
Wappen von Aouste
Aouste (Frankreich)
Aouste
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Charleville-Mézières
Kanton Signy-l’Abbaye
Gemeindeverband Ardennes Thiérache
Koordinaten 49° 48′ N, 4° 19′ OKoordinaten: 49° 48′ N, 4° 19′ O
Höhe 187–289 m
Fläche 12,83 km2
Einwohner 209 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 08290
INSEE-Code

Südlicher Ortseingang von Aouste

Aouste ist eine französische Gemeinde mit 209 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est (vor 2016 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Charleville-Mézières, zum Kanton Signy-l’Abbaye (bis 2015 Rumigny) und zum Gemeindeverband Ardennes Thiérache.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umgeben wird Aouste von den Nachbargemeinden Rumigny im Westen, Champlin im Nordwesten, Estrebay im Norden, Prez im Osten, Liart im Südwesten, La Férée im Süden sowie von Blanchefosse-et-Bay im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 332 292 264 268 203 208 203 209
Quelle: Cassini und INSEE

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 887 als Augusta bezeugt.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Rémi

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aouste – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ernest Nègre, Toponymie générale de la France, Seite 618.
  2. Eintrag Nr. PA00078332 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)