Villers-le-Tilleul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villers-le-Tilleul
Villers-le-Tilleul (Frankreich)
Villers-le-Tilleul
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Charleville-Mézières
Kanton Nouvion-sur-Meuse
Gemeindeverband Communauté de communes des Crêtes Préardennaises
Koordinaten 49° 38′ N, 4° 44′ OKoordinaten: 49° 38′ N, 4° 44′ O
Höhe 187–292 m
Fläche 8,61 km2
Einwohner 233 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 08430
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Villers-le-Tilleul

Villers-le-Tilleul (früher: Villers-le-Tigneux) ist eine französische Gemeinde mit 233 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Ardennes in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Charleville-Mézières und zum Kanton Nouvion-sur-Meuse (bis 2015: Kanton Flize).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villers-le-Tilleul liegt etwa 14 Kilometer südlich von Charleville-Mézières und etwa 17 Kilometer westsüdwestlich von Sedan. Umgeben wird Villers-le-Tilleul von den Nachbargemeinden Singly im Norden und Nordwesten, Élan im Norden und Nordosten, Vendresse im Osten, Omont im Süden, Baâlons im Südwesten sowie La Horgne im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 172 141 119 148 176 191 243 241
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Nicaise
Kirche Saint-Nicaise

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villers-le-Tilleul – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien