Girondelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Girondelle
Girondelle (Frankreich)
Girondelle
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Charleville-Mézières
Kanton Signy-l’Abbaye
Gemeindeverband Ardennes Thiérache
Koordinaten 49° 51′ N, 4° 23′ OKoordinaten: 49° 51′ N, 4° 23′ O
Fläche 11,53 km2
Einwohner 150 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 08260
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Girondelle

Girondelle ist eine französische Gemeinde mit 150 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est (vor 2016: Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Charleville-Mézières, zum Kanton Signy-l’Abbaye (bis 2015: Rumigny) und zum Gemeindeverband Ardennes Thiérache.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im 2011 gegründeten Regionalen Naturpark der Ardennen. Umgeben wird Girondelle von den Nachbargemeinden Flaignes-Havys im Osten und Südosten, Estrebay im Süden, Champlin im Südwesten sowie von den im Kanton Rocroi gelegenen Gemeinden Auvillers-les-Forges im Westen, Éteignières im Norden und Maubert-Fontaine im Nordosten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Foulzy schloss sich am 1. September 1973 der Gemeinde Girondelle an.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015 2016
Einwohner 106 90 153 151 127 139 146 147 150
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Girondelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PM08000199 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)