Sévigny-la-Forêt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sévigny-la-Forêt
Wappen von Sévigny-la-Forêt
Sévigny-la-Forêt (Frankreich)
Sévigny-la-Forêt
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Charleville-Mézières
Kanton Rocroi
Gemeindeverband Vallées et Plateau d’Ardenne
Koordinaten 49° 53′ N, 4° 30′ OKoordinaten: 49° 53′ N, 4° 30′ O
Fläche 26,13 km2
Einwohner 272 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km2
Postleitzahl 08230
INSEE-Code

Ortseinfahrt von Sévigny-la-Forêt

Sévigny-la-Forêt ist eine französische Gemeinde mit 272 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Charleville-Mézières, zum Kanton Rocroi und zum Gemeindeverband Vallées et Plateau d’Ardenne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im 2011 gegründeten Regionalen Naturpark Ardennen. Umgeben wird Sévigny-la-Forêt von den Nachbargemeinden Maubert-Fontaine im Westen, Taillette im Nordwesten, dem Kantonshauptort Rocroi im Nordosten, Le Châtelet-sur-Sormonne und Tremblois-lès-Rocroi im Südosten, Chilly im Süden sowie Étalle im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts durch das Domkapitel der Kathedrale von Reims gegründet.

Während des Französisch-Spanischen Krieges (1635–1659) wurde der Ort in der Schlacht bei Rocroi 1643 völlig zerstört.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 189 176 139 147 191 200 233 269
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame
Kirche Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sévigny-la-Forêt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien