Bray-et-Lû

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bray-et-Lû
Wappen von Bray-et-Lû
Bray-et-Lû (Frankreich)
Bray-et-Lû
Region Île-de-France
Département Val-d’Oise
Arrondissement Pontoise
Kanton Vauréal
Gemeindeverband Vexin-Val de Seine
Koordinaten 49° 8′ N, 1° 40′ OKoordinaten: 49° 8′ N, 1° 40′ O
Höhe 24–127 m
Fläche 3,71 km²
Einwohner 959 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 258 Einw./km²
Postleitzahl 95907
INSEE-Code

Bray-et-Lû ist eine französische Gemeinde im Département Val-d’Oise in der Region Île-de-France. Die Bewohner nennen sich Bray-Lusien bzw. Bray-Lusiennes.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort mit 959 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) befindet sich im Tal der Epte, circa 70 Kilometer nordwestlich von Paris. Der Fluss bildet die Grenze zur Region Normandie. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Vexin français.

Nachbargemeinden von Bray-et-Lû sind Bus-Saint-Rémy im Norden und Westen, Ambleville im Nordosten und Osten, Chaussy im Südosten, Fourges und Amenucourt im Süden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Funde aus der Vorgeschichte bezeugen eine frühe Besiedlung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 525 589 613 521 713 753 933

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Val-d'Oise, Flohic Éditions, Bd. 2, Paris 1999, S. 535−538, ISBN 2-84234-056-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bray-et-Lû – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien