Cleco Electric Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cleco Electric Industries Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1936
Auflösung 1957
Sitz Leicester
Branche Automobilhersteller

Cleco Electric Industries Ltd. war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Leicester begann 1936 mit der Produktion von Nutzfahrzeugen. Daneben entstanden zwischen 1936 und 1940 sechs Pkw.[2] Der Markenname lautete Cleco. 1957 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte Elektroautos her. Das einzige Pkw-Modell war eine Limousine, ähnlich dem VW Käfer. Der Radstand betrug 1981 mm. Die Reichweite ist je nach Quelle mit 88 km (bei einer Geschwindigkeit von 23 km)[2] oder mit 120 km[1] angegeben. Der Neupreis betrug 375 Pfund. Dies war der dreifache Preis eines vergleichbaren Benzinautos wie dem Morris Eight.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c d Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.