Cleco Electric Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cleco Electric Industries Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1936
Auflösung 1957
Sitz Leicester
Branche Automobilhersteller

Cleco Electric Industries Ltd. war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Leicester begann 1936 mit der Produktion von Nutzfahrzeugen. Daneben entstanden zwischen 1936 und 1940 sechs Pkw.[2] Der Markenname lautete Cleco. 1957 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte Elektroautos her. Das einzige Pkw-Modell war eine Limousine, ähnlich dem VW Käfer. Der Radstand betrug 1981 mm. Die Reichweite ist je nach Quelle mit 88 km (bei einer Geschwindigkeit von 23 km)[2] oder mit 120 km[1] angegeben. Der Neupreis betrug 375 Pfund. Dies war der dreifache Preis eines vergleichbaren Benzinautos wie dem Morris Eight.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c d Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.