Fred W. Baker’s Stourbridge Motor and Carriage Works

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fred W. Baker’s Stourbridge Motor and Carriage Works war ein britischer Hersteller von Automobilen und Karosserien.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Stourbridge stellte Karosserien her. 1906 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Westland. 1907 endete die Automobilproduktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der 10/12 HP. Der Einbaumotor kam von Aster.

Karosserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karosserien entstanden auf Fahrgestellen verschiedener Hersteller. Ein Fahrzeug von der Société Gladiator von 1910 mit einer Karosserie von Baker ist erhalten geblieben. Es wurde 2009 durch Bonhams für 42.036 Euro versteigert.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Versteigerung 2009 (englisch, abgerufen am 10. März 2014)