Ailsa-Craig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ailsa-Craig war eine britische Automobilmarke, die 1901–1910 beim Motorenhersteller und Engineering-Unternehmen Putney Motor Co. in Putney, London Borough of Wandsworth, London gefertigt wurde. Die Wagen wurden auch als Craig-Dorwald angeboten.

Diese Wagen waren hauptsächlich Einzelanfertigungen auf Kundenwunsch. Einige Modelle wurden aber um 1906 wenigstens in Kleinserien hergestellt. Sie waren mit Zwei- oder Vierzylindermotoren ausgestattet, deren Hubräume zwischen 0,7 l und 6,0 l lagen.

Ailsa Craig ist ursprünglich der Name einer schottischen Insel.

Zwei Ingenieure der Putney Motor Co, der Deutsch-Brite Gottfried Ludwig Dörwald (um 1873–?) und Alistair Edward Stuart Craig, konstruierten 1904 den ersten V12-Motor, ein Benziner für Motorboote.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Hubraum Radstand
6 hp 1906 2 Reihe 707 cm³ 1753 mm
10 hp 1906 2 Reihe 1399 cm³ 2159 mm
20 hp 1906 4 Reihe 2799 cm³ 2819 mm
30 hp 1906 4 Reihe 6028 cm³ 2819 mm

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars. 1895–1975. New edition, reprint. Veloce Publishing plc., Dorchester 1999, ISBN 1-874105-93-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ailsa-Craig Fahrzeuge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien