Dampierre (Aube)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dampierre
Dampierre (Frankreich)
Dampierre
Region Grand Est
Département (Nr.) Aube (10)
Arrondissement Troyes
Kanton Arcis-sur-Aube
Gemeindeverband Arcis, Mailly, Ramerupt
Koordinaten 48° 33′ N, 4° 22′ OKoordinaten: 48° 33′ N, 4° 22′ O
Höhe 104–196 m
Fläche 29,41 km²
Einwohner 311 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km²
Postleitzahl 10240
INSEE-Code

Dampierre ist eine französische Gemeinde mit 311 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Aube in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Troyes und zum Kanton Arcis-sur-Aube.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dampierre liegt am Schnittpunkt der Straßen D24 und D48. Durch den Ort fließt der Puits, der in die Aube mündet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dampierre ist der Stammsitz des Hauses Dampierre, das nicht nur die Stammmütter der Bourbonen und des Hauses Burgund, sondern auch einen wesentlichen Teil der territorialen Grundlagen dieser Familien stellte.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 327
  • 1968: 327
  • 1975: 302
  • 1982: 320
  • 1990: 283
  • 1999: 302
  • 2016: 290

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche St-Pierre et St-Paul

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dampierre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien