Rosières-près-Troyes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rosières-près-Troyes
Wappen von Rosières-près-Troyes
Rosières-près-Troyes (Frankreich)
Rosières-près-Troyes
Region Grand Est
Département Aube
Arrondissement Troyes
Kanton Saint-André-les-Vergers
Gemeindeverband Troyes Champagne Métropole
Koordinaten 48° 16′ N, 4° 4′ OKoordinaten: 48° 16′ N, 4° 4′ O
Höhe 112–130 m
Fläche 6,23 km2
Einwohner 4.066 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 653 Einw./km2
Postleitzahl 10430
INSEE-Code
Website www.rosieres.org

Rosières-près-Troyes ist eine französische Gemeinde mit 4.066 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aube in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Troyes und zum Kanton Saint-André-les-Vergers.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosières-près-Troyes ist eine banlieue im Süden von Troyes. Die südliche Gemeindegrenze bildet der Bach Triffoire. Umgeben wird Rosières-près-Troyes von den Nachbargemeinden Saint-Andrè-les-Vergers im Norden und Nordwesten, Troyes im Norden und Nordosten, Saint-Julien-les-Villas im Osten und Nordosten, Bréviandes im Osten und Südosten, Saint-Léger-près-Troyes im Süden sowie Saint-Germain im Westen.

Im Gemeindegebiet befindet sich der Campus der Université de technologie de Troyes. Durch die Gemeinde führt die Route nationale 77.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
528 527 1.096 1.804 2.283 2.608 3.064 3.533

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Rosières
  • Schloss Rosières aus dem 16. Jahrhundert, Umbauten im 17. und Anfang des 18. Jahrhunderts, seit 1926 Monument historique

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rosières-près-Troyes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien