Javernant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Javernant
Javernant (Frankreich)
Javernant
Region Grand Est
Département Aube
Arrondissement Troyes
Kanton Les Riceys
Gemeindeverband Troyes Champagne Métropole
Koordinaten 48° 10′ N, 4° 0′ OKoordinaten: 48° 10′ N, 4° 0′ O
Höhe 186–292 m
Fläche 5,62 km2
Einwohner 153 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 10320
INSEE-Code

Himmelfahrts-Kirche, Zeichnung von Charles Fichot

Javernant ist eine französische Gemeinde mit 153 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aube in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Troyes und zum 2016 gegründeten Gemeindeverband Troyes Champagne Métropole. Die Bewohner werden Javernandats genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Javernant liegt 15 Kilometer südlich von Troyes im Südwesten der Champagne. Das 5,62 km² umfassende Gemeindegebiet ist im Westen und Norden von einem zusammenhängenden Wald geprägt (Forêt Communale de Javernant). Es gibt keine oberirdischen Fließgewässer; starke Niederschläge fließen aber nach Südosten in Richtung Mognetal ab. Umgeben wird Javernant von den Nachbargemeinden Bouilly im Norden, Villery im Nordeosten, Lirey im Osten, Machy und Crésantignes im Südosten, Fays-la-Chapelle im Süden sowie Sommeval im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 84 69 76 109 121 113 153 153
Quellen: Cassini[1] und INSEE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hummelfahrts-Kirche (Église de l’Assomption) aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique[3]
  • Flurkreuze
  • Gefallenendenkmal

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Javernant ist sehr ländlich geprägt. In der Gemeinde sind fünf Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, Viehzucht).[4]

Durch das Gemeindegebiet von Javernant führt die Fernstraße D 34 von Estissac nach Chaource. An der südöstlichen Gemeindegrenze verläufr die Route nationale 77 von Troyes nach Auxerre. Nahe der 15 Kilometer entfernten Stadt Troyes bestehen Anschlüsse an die Autoroute A 5 und die Autoroute A 26.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Javernant auf cassini.ehess.fr
  2. Javernant auf insee.fr
  3. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 13. August 2019 (französisch).
  4. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Javernant – Sammlung von Bildern