Fresnes-lès-Montauban

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fresnes-lès-Montauban
Wappen von Fresnes-lès-Montauban
Fresnes-lès-Montauban (Frankreich)
Fresnes-lès-Montauban
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Arras
Kanton Brebières
Gemeindeverband Communauté de communes Osartis Marquion
Koordinaten 50° 20′ N, 2° 56′ OKoordinaten: 50° 20′ N, 2° 56′ O
Höhe 41–63 m
Fläche 4,95 km2
Einwohner 570 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 115 Einw./km2
Postleitzahl 62490
INSEE-Code
Website http://www.fresneslesmontauban.fr/

Fresnes-lès-Montauban ist eine französische Gemeinde mit 570 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Arras und zum Kanton Brebières (bis 2015 Kanton Vitry-en-Artois).

Nachbargemeinden von Fresnes-lès-Montauban sind Izel-lès-Équerchin im Nordosten, Vitry-en-Artois im Osten, Biache-Saint-Vaast im Süden, Gavrelle im Südwesten, Oppy im Westen und Neuvireuil im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 370 380 386 454 538 499 475

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame, erbaut 1876/77

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fresnes-lès-Montauban – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien