UEFA-Pokal 1993/94

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA-Pokal 1993/94
Logo des UEFA-Pokals
Pokalsieger ItalienItalien Inter Mailand (2. Titel)
Beginn 14. September 1993
Ende 11. Mai 1994
Mannschaften 64
Spiele 126
Tore 307  (ø 2,44 pro Spiel)
Torschützenkönig Niederlande Dennis Bergkamp (Inter Mailand), Deutschland Edgar Schmitt (Karlsruher SC),
je 8 Tore
UEFA-Pokal 1992/93
UEFA Champions League 1993/94

Der UEFA-Pokal 1993/94 war die 23. Auflage des Wettbewerbs und wurde von Inter Mailand im Finale gegen SV Casino Salzburg gewonnen. Für Inter war es der zweite Titel nach 1990/91.

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Bohemians Dublin  Irland 0:6 FrankreichFrankreich Girondins Bordeaux 0:1 0:5
Aalborg BK  Danemark 1:5 SpanienSpanien Deportivo La Coruña 1:0 0:5
Heart of Midlothian  Schottland 2:4 SpanienSpanien Atlético Madrid 2:1 0:3
Union Luxemburg  Luxemburg 0:5 Portugal Boavista Porto 0:1 0:4
Karlsruher SC  Deutschland 2:1 NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 2:1 0:0
FK Dynamo Moskau Russland 1991 2:7 Deutschland Eintracht Frankfurt 0:6 2:1
Crusaders FC  Nordirland 0:4 Schweiz Servette Genf 0:0 0:4
FK Dnipro  UkraineUkraine 4:2 OsterreichÖsterreich FC Admira/Wacker 1:0 3:2
SV Casino Salzburg  OsterreichÖsterreich 4:0 Slowakei DAC Dunajská Streda 2:0 2:0
Royal Antwerpen  Belgien 4:2 Portugal Marítimo Funchal 2:0 2:2
Váci FC  Ungarn 2:4 Zypern 1960 Apollon Limassol 2:0 0:4 n. V.
Kuusysi Lahti  Finnland 6:1 Belgien KSV Waregem 4:0 2:1
BSC Young Boys  Schweiz 0:1 Schottland Celtic Glasgow 0:0 0:1 n. V.
IFK Norrköping  SchwedenSchweden 1:2 Belgien KV Mechelen 0:1 1:1 n. V.
Brøndby IF  Danemark (a)3:3(a) Schottland Dundee United 2:0 1:3 n. V.
Borussia Dortmund  Deutschland 1:0 Russland 1991 Spartak Wladikawkas 0:0 1:0
Juventus Turin  ItalienItalien 4:0 Russland 1991 Lokomotive Moskau 3:0 1:0
Trabzonspor  Turkei 6:2 Malta FC Valletta 3:1 3:1
FC Twente Enschede  NiederlandeNiederlande 3:7 Deutschland FC Bayern München 3:4 0:3
Gloria Bistrița  Rumänien 0:2 Slowenien NK Maribor 0:0 0:2
CD Teneriffa  SpanienSpanien 3:2 FrankreichFrankreich AJ Auxerre 2:2 1:0
Kocaelispor  Turkei 0:2 Portugal Sporting Lissabon 0:0 0:2
Inter Mailand  ItalienItalien 5:1 Rumänien Rapid Bukarest 3:1 2:0
Botew Plowdiw  Bulgarien 3:8 Griechenland Olympiakos Piräus 2:3 1:5
Lazio Rom  ItalienItalien 4:0 Bulgarien Lokomotive Plowdiw 2:0 2:0
Östers IF  SchwedenSchweden 2:7 Norwegen Kongsvinger IL 1:3 1:4
ŠK Slovan Bratislava  Slowakei 1:2 EnglandEngland Aston Villa 0:0 1:2
Slavia Prag  Tschechien 1:2 Griechenland OFI Kreta 1:1 0:1
Norwich City  EnglandEngland 3:0 NiederlandeNiederlande Vitesse Arnheim 3:0 0:0
KR Reykjavík  Island 1:2 Ungarn MTK Budapest FC 1:2 0:0
Dinamo Bukarest  Rumänien 3:4 ItalienItalien Cagliari Calcio 3:2 0:2
FC Nantes  FrankreichFrankreich 2:4 SpanienSpanien FC Valencia 1:1 1:3 n. V.

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Madrid  SpanienSpanien 1:2 Griechenland OFI Kreta 1:0 0:2
SV Casino Salzburg  OsterreichÖsterreich 2:0 Belgien Royal Antwerpen 1:0 1:0
Kuusysi Lahti  Finnland 2:7 Danemark Brøndby IF 1:4 1:3
Deportivo La Coruña  SpanienSpanien 2:1 EnglandEngland Aston Villa 1:1 1:0
FC Bayern München  Deutschland 2:3 EnglandEngland Norwich City 1:2 1:1
Girondins Bordeaux  FrankreichFrankreich 3:1 Schweiz Servette Genf 2:1 1:0
Eintracht Frankfurt  Deutschland 2:1 UkraineUkraine FK Dnipro 2:0 0:1
CD Teneriffa  SpanienSpanien (a)5:5(a) Griechenland Olympiakos Piräus 2:1 3:4
KV Mechelen  Belgien 6:1 Ungarn MTK Budapest FC 5:0 1:1
FC Valencia  SpanienSpanien 3:8 Deutschland Karlsruher SC 3:1 0:7
Kongsvinger IL  Norwegen 1:3 ItalienItalien Juventus Turin 1:1 0:2
NK Maribor  Slowenien 1:2 Deutschland Borussia Dortmund 0:0 1:2
Inter Mailand  ItalienItalien 4:3 Zypern 1960 Apollon Limassol 1:0 3:3
Celtic Glasgow  Schottland 1:2 Portugal Sporting Lissabon 1:0 0:2
Trabzonspor  Turkei (a)1:1(a) ItalienItalien Cagliari Calcio 1:1 0:0
Lazio Rom  ItalienItalien 1:2 Portugal Boavista Porto 1:0 0:2

3. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Eintracht Frankfurt  Deutschland 2:0 SpanienSpanien Deportivo La Coruña 1:0 1:0
Girondins Bordeaux  FrankreichFrankreich 1:3 Deutschland Karlsruher SC 1:0 0:3
OFI Kreta  Griechenland 1:6 Portugal Boavista Porto 1:4 0:2
Sporting Lissabon  Portugal 2:3 OsterreichÖsterreich SV Casino Salzburg 2:0 0:3 n. V.
Norwich City  EnglandEngland 0:2 ItalienItalien Inter Mailand 0:1 0:1
Juventus Turin  ItalienItalien 4:2 SpanienSpanien CD Teneriffa 3:0 1:2
Brøndby IF  Danemark 1:2 Deutschland Borussia Dortmund 1:1 0:1
KV Mechelen  Belgien 1:5 ItalienItalien Cagliari Calcio 1:3 0:2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Cagliari Calcio  ItalienItalien 3:1 ItalienItalien Juventus Turin 1:0 2:1
Borussia Dortmund  Deutschland 3:4 ItalienItalien Inter Mailand 1:3 2:1
Boavista Porto  Portugal 1:2 Deutschland Karlsruher SC 1:1 0:1
SV Casino Salzburg  OsterreichÖsterreich 1:1
(5:4 i. E.)
Deutschland Eintracht Frankfurt (1)1:01 0:1 n. V.
1 Das Hinspiel fand in Wien statt.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SV Casino Salzburg  OsterreichÖsterreich (a)1:1(a) Deutschland Karlsruher SC (2)0:02 1:1
Cagliari Calcio  ItalienItalien 3:5 ItalienItalien Inter Mailand 3:2 0:3
2 Das Hinspiel fand in Wien statt.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SV Casino Salzburg Inter Mailand Aufstellung
SV Casino Salzburg
26. April 1994 in Wien (Ernst-Happel-Stadion)
Ergebnis: 0:1 (0:1)
Zuschauer: 47.500
Schiedsrichter: Kim Milton Nielsen (Danemark Dänemark)
Inter Mailand
Aufstellung SV Casino Salzburg gegen Inter Mailand
Otto KonradLeopold Lainer, Heribert Weber (C)ein weißes C in blauem Kreis, Thomas Winklhofer (61. Michael Steiner), Christian Fürstaller, Franz Aigner, Martin Amerhauser (46. Damir Mužek), Peter Artner, Marquinho, Heimo Pfeifenberger, Hermann Stadler
Cheftrainer: Otto Barić (Kroatien Kroatien)
Walter ZengaAlessandro Bianchi, Giuseppe Bergomi (C)ein weißes C in blauem Kreis, Sergio Battistini, Antonio Paganin, Angelo OrlandoAntonio Manicone, Wim Jonk, Nicola BertiDennis Bergkamp (89. Francesco Dell’Anno), Rubén Sosa (75. Riccardo Ferri)
Cheftrainer: Giampiero Marini
Tor 0:1 Nicola Berti (35.)
Gelbe Karten Heimo Pfeifenberger, Hermann Stadler Gelbe Karten Alessandro Bianchi, Wim Jonk

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inter Mailand SV Casino Salzburg Aufstellung
Inter Mailand
11. Mai 1994 in Mailand (Giuseppe-Meazza-Stadion)
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Zuschauer: 80.326
Schiedsrichter: Jim McCluskey (Schottland Schottland)
SV Casino Salzburg
Aufstellung Inter Mailand gegen SV Casino Salzburg
Walter ZengaAntonio Paganin, Davide Fontolan (67. Riccardo Ferri), Wim Jonk, Giuseppe Bergomi (C)ein weißes C in blauem Kreis, Sergio Battistini, Angelo Orlando, Antonio Manicone, Nicola Berti, Dennis Bergkamp (89. Massimo Paganin), Rubén Sosa
Cheftrainer: Giampiero Marini
Otto KonradLeopold Lainer, Heribert Weber (C)ein weißes C in blauem Kreis, Thomas Winklhofer (67. Martin Amerhauser), Christian Fürstaller, Franz Aigner, Nikola Jurčević, Peter Artner (73. Michael Steiner), Marquinho, Wolfgang Feiersinger, Adi Hütter
Cheftrainer: Otto Barić (Kroatien Kroatien)
Tor 1:0 Wim Jonk (62.)
Gelbe Karten Angelo Orlando, Davide Fontolan Gelbe Karten Michael Steiner, Heribert Weber

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler[1] Klub Tore
1 Niederlande Dennis Bergkamp Inter Mailand 8
Deutschland Edgar Schmitt Karlsruher SC 8
3 Danemark Bent Christensen Arensøe Olympiakos Piräus 6
4 Norwegen Geir Frigård Kongsvinger IL 5
Brasilien Artur Boavista Porto 5
Nigeria Richard Daddy Owubokiri Boavista Porto 5
Niederlande Wim Jonk Inter Mailand 5

Eingesetzte Spieler Inter Mailand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Inter Mailand
Inter Mailand

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Torschützenliste auf uefa.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]