Georgien beim Eurovision Song Contest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bilanz

Flagge Georgiens
Übertragende Rundfunkanstalt
GBP
Erste Teilnahme
2007
Anzahl der Teilnahmen
10 (Stand 2017)
Höchste Platzierung
9 (2010, 2011)
Höchste Punktzahl
136 (2010)
Niedrigste Punktzahl
15 (2014 SF)
Punkteschnitt (seit erstem Beitrag)
75,78 (Stand 2016)
Punkteschnitt pro abstimmendem Land im 12-Punkte-System
1,76 (Stand 2016)

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte Georgiens als Teilnehmer am Eurovision Song Contest.

Teilnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Shin & Mariko, 2014 in Kopenhagen
Nina Sublatti, 2015 in Wien
Young Georgian Lolitaz, 2016 in Stockholm

Georgien nahm erstmals 2007 an dem Wettbewerb teil. Seitdem an verzichtete man lediglich im Jahr 2009 auf eine Teilnahme, da der ausgewählte Beitrag von Stephane & 3G mit dem Titel We Don´t Wanna Put In wegen einer politischen Provokation gegen Vladimir Putin gegen die Regeln verstoß und man sich daraufhin zurück zog. Außerdem sollte die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2009 wegen des Kaukasuskriegs 2008 zunächst abgesagt werden. Seitdem an setzte man kein mal aus.

Die Erste Vertreterin für Georgien war Sopho Chalwaschi. Sie erreichte im Semifinale einen achten Platz mit 123 Punkten. Im Finale belegte sie einen zwölften Platz mit 97 Punkten.

Auch am Eurovision Song Contest 2008 in Belgrad (Serbien) nahm Georgien teil. Der Kandidat wurde am 1. März bei einem nationalen Vorentscheid in Tiflis ausgewählt. Gewonnen hat die sehbehinderte Sängerin Diana Gurzkaja mit dem englischsprachigen Lied Peace Will Come. Im Finale schaffte sie es auf Platz 11 von 25.

Im Juli 2009 bestätigte der georgische Sender sein Comeback für den Eurovision Song Contest 2010. Die Teilnehmerin Sopho Nischaradse wurde intern, der Song Shine in einem öffentlichen Vorentscheid ausgesucht. Sie belegte im Finale den neunten Platz, was bisher die beste Platzierung Georgiens ist. Auch 2011 erreichte man nochmals Platz 9.

2011 & 2012 wurde der Teilnehmer durch einen Vorentscheid mit 8-10 Teilnehmern ausgesucht. 2012 schied Georgien zum ersten Mal im Halbfinale aus. 2013 kam man sehr knapp ins Finale (nur durch die Hilfe der Jurys) und erreichte dort Platz 15. 2014 scheiterte man an einer Qualifikation, man wurde sogar Letzter im Halbfinale. Nina Sublatti schaffte nach 2014 wieder den Finaleinzug und wurde im Finale Elfte.

2016 wurden fünf Beiträge für Nika Koscharow & Young Georgian Lolitaz aus den Einsendungen ausgewählt und in einer TV-Sendung dem Publikum vorgestellt, das dann über den georgischen Beitrag für Stockholm abstimmen konnte. Sie konnten sich für das Finale qualifizieren und landeten auf Platz 20 von 26, was bisher Georgiens schlechtes Ergebnis in einem Finale darstellt. Insgesamt landeten fünf von neun Beiträgen in der vorderen Tabellenhälfte, also knapp mehr als die Hälfte.

Liste der Beiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Farblegende:  – Siege.  – Punktgleichheit mit dem letzten Platz.  – Beiträge ohne Finalteilnahme.

Jahr Interpret Titel
(Musik / Text)
Deutsche Übersetzung Sprache Platz Punkte
2007 Sopho Chalwaschi Visionary Dream
(Beqa Jafaridze / Bibi Kvachadze)
Visionärer Traum Englisch 12 / 24
SF: 08 / 28
97
2008 Diana Gurzkaja Peace Will Come
(Kim Breitburg / Karen Kavaleryan)
Frieden wird kommen Englisch 11 / 25
SF: 05 / 19
83
2009 Auf Teilnahme verzichtet z
2010 Sopho Nischaradse Shine
(Hanne Sørvaag, Harry Sommerdahl, Christian Leuzzi)
Glänze! Englisch 09 / 25
SF: 03 / 17
136
2011 Eldrine One More Day
(DJ BE$$ (Beso Tsikhelashvili), MIKEN (Mikheil Chelidze))
Noch einen Tag Englisch 09 / 25
SF: 06 / 19
110
2012 Anri Dschochadse I’m a Joker
(Rusudan Chkhaidze / Bibi Kvachadze)
Ich bin ein Scherzbold Englisch, Georgisch 14 / 18
(SF)
36
2013 Sopo Gelowani & Nodiko Tatischwili Waterfall
(Thomas G:son)
Wasserfall Englisch 15 / 26
SF: 10 / 17
50
2014 The Shin feat. Mariko Ebralidse Three Minutes to Earth
(Zaza Minoschwili / Eugen Eliu)
Drei Minuten bis zur Erde Englisch 15 / 15
(SF)
15
2015 Nina Sublatti Warrior
(Nina Sublatti, Thomas G:son)
Krieger Englisch 11 / 27
SF: 04 / 16
51
2016 Nika Koscharow & Young Georgian Lolitaz Midnight Gold
(Kote Kalandadse, Thomas G:son)
Mitternachtsgold Englisch 20 / 26
SF:09 / 18
104
2017 Tako Gatschetschiladse Keep the Faith
(Tako Gatschetschiladse)
Bewahre den Glauben Englisch

Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher wurden alle Beiträge Georgiens in englischer Sprache gesungen. Der Beitrag 2012 enthielt zudem Sätze in georgischer Sprache.

Punktevergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Länder erhielten die meisten Punkte von oder vergaben die meisten Punkte an Georgien:

Die meisten im Finale vergebenen Punkte
Platz Land Punkte
1 ArmenienArmenien Armenien 68
2 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 62
3 UkraineUkraine Ukraine 57
4 RusslandRussland Russland 43
5 LitauenLitauen Litauen 28
Die meisten im Finale erhaltenen Punkte
Platz Land Punkte
1 ArmenienArmenien Armenien 57
2 LitauenLitauen Litauen 55
3 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 42
UkraineUkraine Ukraine 42
5 RusslandRussland Russland 40
Die meisten insgesamt vergebenen Punkte
Platz Land Punkte
1 ArmenienArmenien Armenien 104
2 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 098
3 UkraineUkraine Ukraine 082
4 LitauenLitauen Litauen 068
5 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 065
Die meisten insgesamt erhaltenen Punkte
Platz Land Punkte
1 LitauenLitauen Litauen 115
2 ArmenienArmenien Armenien 109
3 UkraineUkraine Ukraine 081
4 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 073
5 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 070

Vergaben der Höchstwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei acht Contests vergab Georgien die Höchstpunktzahl an vier verschiedene Länder, davon viermal an Armenien. Die Jury stimmte 2016 allerdings für die Ukraine, während das Televoting Armenien 12 Punkte gab.

Erhaltenes Land
Jahr Land Platz
2007 ArmenienArmenien Armenien 8
2008 ArmenienArmenien Armenien 4
2010 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 24
2011 LitauenLitauen Litauen 19
2012 LitauenLitauen Litauen 14
2013 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 2
2014 ArmenienArmenien Armenien 4
2015 ArmenienArmenien Armenien 16
2016 UkraineUkraine Ukraine (J) 1
ArmenienArmenien Armenien (T) 7

Stand: 2016

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014 hat die Europäische Rundfunktion Georgiens Punktevergabe der Jury im Finale aufgrund eines Betrugsverdachts disqualifiziert und ersetzte das kombinierte Votum durch das georgische Televoting.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]