La Nouaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Nouaille
La Nouaille (Frankreich)
La Nouaille
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Aubusson
Kanton Felletin
Gemeindeverband Creuse Grand Sud
Koordinaten 45° 51′ N, 2° 4′ OKoordinaten: 45° 51′ N, 2° 4′ O
Höhe 576–846 m
Fläche 48,12 km2
Einwohner 247 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km2
Postleitzahl 23500
INSEE-Code

Kriegerdenkmal und Mairie

La Nouaille, auf okzitanisch „La Noalha“, ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Creuse, zum Arrondissement Aubusson und zum Kanton Gouzon. Sie grenzt im Norden an Vallière, im Osten an Saint-Quentin-la-Chabanne, im Südosten an Gioux, im Südwesten an Gentioux-Pigerolles, im Westen an Saint-Marc-à-Loubaud und im Nordwesten an Saint-Yrieix-la-Montagne.

La Nouaille ist ein Mitglied des Regionalen Naturparks Millevaches en Limousin.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Domaine de Banizette, im 15. und erweitert im 17. Jahrhundert für die Landwirtschaft erstelltes Haus, heute ein Wohnhaus und seit 1992 ein Monument historique
  • Die katholische Kirche Saint-Pierre-Saint-Paul, seit 1923 ein Monument historique

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2010 2012 2013
Einwohner 478 401 379 329 264 248 254 247 251 353

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Nouaille – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien