Mansour Matloubi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mansour Matloubi
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsjahr 1952
Geburtsland IranIran Iran
Wohnort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.835.000 $
Gesamtes Preisgeld 2.018.561 $
World Series of Poker
Bracelets 1
Cashes 14
Bestes Main Event Sieg (1990)
Letzte Aktualisierung: 8. Juni 2018

Mansour Matloubi (* 1952 im Iran)[1] ist ein ehemaliger britischer Pokerspieler iranischer Abstammung. Er gewann 1990 als erster Brite die Poker-Weltmeisterschaft.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matloubi war in den 1990er-Jahren ein sehr aktiver Turnierspieler. Bei der World Series of Poker 1990 in Las Vegas besiegte Matloubi den Amerikaner Hans Lund und gewann den ersten Preis im 10.000 $ No Limit Texas-Hold’em-Hauptturnier der WSOP. Dies machte ihn zum ersten Nicht-Amerikaner, der dieses Turnier gewinnen konnte.

In seiner Pokerkarriere gewann er über zwei Millionen Dollar bei offiziellen Pokerturnieren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Day One of the Million (Part 02) (Memento vom 21. August 2008 im Internet Archive) auf pokerpages.com, abgerufen am 8. Mai 2016 (englisch)